Riester Rente Förderung

Grundzulagen plus weitere Zahlungen sichern
Riester Rente Förderung
  • Kinderzulage von bis zu 300 Euro
  • Förderung für nahezu alle Personen- und Berufsgruppen
  • Sonderregelungen für Selbstständige oder Studenten
  • Dauerzulagenantrag um jährliche Beantragung zu umgehen

Riester Förderung – mögliche Zulagen und die Bedingungen

Mit einer Riester Rente können Sie jährlich eine Grundzulage und weitere Zulagen für kindergeldberechtigte Kinder erhalten. Damit verringert sich nicht nur der Beitrag, den Sie in die Riester Rente einzahlen müssen, Sie sparen gleichzeitig auch mehr Geld für Ihren Lebensabend an. Seit längerem ist es auch möglich, das Sparkapital für ein Eigenheim zu verwenden.

Höhe der Riesterförderung

Die Fördermöglichkeiten bei einem Riester-zertifizierten Altersvorsorgevertrag richten sich einerseits danach, ob Sie allein oder gemeinsam mit Ihrem Partner für den Lebensabend ansparen. Auch erhalten Sie pro Kind eine zusätzliche Förderung, abhängig vom Geburtsjahr des Kindes. Die Zulagen sind dabei im Laufe der Zeit angestiegen. Mittlerweile erhalten Riester Sparer für ihre Kleinsten bis zu 300 Euro.

So haben sich die Zulagen entwickelt:

Ab Alleinstehende Ehepaar
mit 2 Riester-Verträgen
je kindergeldberechtigtes
Kind
2002 38 € 76 € 46 €
2004 76 € 152 € 92 €
2006 114 € 228 € 138 €
2008* 154 € 308 € 185 € (300 € für ab 01.01.08 Geborene)

*gilt aktuell für 2016

Mindestbeitrag für die Riester Rente

Um die Zulagen in voller Höhe zu bekommen, müssen Sie vier Prozent Ihres Vorjahres-Bruttogehalts in Ihre Riesteranlage einzahlen (inkl. Zulagen). Wer wie Geringverdiener wenig verdient, sollte wissen, dass es einen Mindestbeitrag gibt. Monatlich fünf Euro oder insgesamt 60 Euro im Jahr müssen in die Altersvorsorge fließen, sonst verfällt der Anspruch auf die volle Zahlung der Förderung. Stattdessen verringert sich die staatliche Zulage in Abhängigkeit zum Beitrag.

Rechenbeispiel Riesterförderung

Folgendes Beispiel erläutert die 4-Prozent-Regelung: Ein Riester Sparer mit einem Kind, das 2009 geboren wurde, erzielte im Jahr 2015 ein rentenversicherungspflichtiges Einkommen von 35.000 Euro. Um die Zulagen für 2016 zu bekommen, muss er noch 946 Euro in die Riester Rente zahlen.

Erklärung: Vier Prozent von 35.000 Euro sind 1.400 Euro. Davon abgezogen werden die Zulagen, die dem Versicherten für 2016 zustehen würden, da diese angerechnet werden. 154 Euro Grundzulage plus 300 Euro Kinderzulage ergeben 454 Euro an Gesamtzulagen. 1.400 Euro minus 454 Euro sind 946 Euro, die für den Anspruch auf die staatliche Förderung gezahlt werden müssen. Auf 12 Monate verteilt sind das knapp 79 Euro.

Wer kann die Riesterförderung beantragen?

Einen direkten Anspruch auf Riester Zulagen haben nur bestimmte Personengruppen, die natürlichen einen Riester Vertrag haben müssen. Dazu zählen unter anderem:

  • gesetzlich rentenversicherte Arbeitnehmer
  • Beamte
  • Beschäftigte im öffentlichen Dienst (VBL)
  • Berufs- und Zeitsoldaten
  • Auszubildende
  • nicht Erwerbstätige in der dreijährigen Kindererziehungszeit
  • pflichtversicherte Selbständige (z. B. Hebammen, Pflegepersonen, Kurierfahrer)
  • sozialversicherte geringfügig Beschäftigte
  • Bezieher von Vorruhestandsgeld
  • Personen, die ein freiwilliges ökologisches oder soziales Jahr absolvieren
  • Bezieher von Arbeitslosengeld
  • behinderte Personen, die zur Erwerbstauglichkeit befähigt werden sollen
  • nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz versicherte Künstler und Publizisten
 

Stolperfalle

Im Jahr 2012 wurde der Mindestbeitrag von jährlich 60 Euro für alle Riester Sparer festgelegt. Das bedeutet, dass nun auch nicht berufstätige Ehepartner mit Riester Vertrag, die mittelbar zulagenberechtigt sind, diesen Mindestbetrag in die Altersvorsorge zahlen müssen. Vergessen sie die Beitragszahlung, bekommen sie keine Zulagen.

Wer erhält außerdem unter Umständen Riesterförderung?

Auch wenn Sie nicht zu den oben genannten Personen zählen, können Sie womöglich Riesterförderungen erhalten. Zu den Voraussetzungen zählen, dass Ihr Ehepartner ein Anrecht auf die Zulagen hat und Sie natürlich einen eigenen Riester Vertrag besitzen. Diese indirekte Berechtigung auf Förderung haben folgende Personen:

  • Selbständige, die nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung sind
  • Selbständige in berufsständischen Versorgungseinrichtungen (z.  B. Ärzte, Apotheker, Rechtsanwälte, Architekten)
  • geringfügig Beschäftigte, die Sozialversicherungsfreiheit in Anspruch nehmen
  • Bezieher einer Vollrente
  • Rentner wegen Berufsunfähigkeit, Erwerbsminderung oder Erwerbsunfähigkeit
  • Studenten

Zulagen 2016

Wie Sie auf der folgenden Grafik sehen können, betragen die Riesterförderungen für das Jahr 2016 stolze 908 Euro, wenn beide Elternteile zulagenberechtigt sind und ihre Kinder nach 2007 geboren wurden. Solange die Kinder kindergeldberechtigt sind, fließt die staatliche Förderung. Auf die Jahre betrachtet summieren sich die Zulagen zu einem beträchtlichen Betrag.

Im Übrigen wird die Kinderzulage auf den Riester Vertrag der Mutter gutgeschrieben, sofern kein Antrag auf Änderung gestellt wird. Sollte das Ehepaar in Trennung leben, bekommt derjenige, der das Kindergeld bezieht, auch die Förderung.

Riester Rente Förderung

Wohn Riester Förderung

Profitieren Sie von der Förderung der Riester Rente.
Auch Auszubildende und Studenten
sind förderberechtigt.

Seit 2008 haben Riester Sparer auch die Möglichkeit, ihr Altersvorsorgevermögen komplett oder teilweise für den Kauf oder Bau eines Hauses oder einer Wohnung zu nutzen. Eigenheimrente oder Wohn Riester nennt sich diese Form der Altersvorsorge. Das angesparte Kapital der Riester Rente kann zu 75 Prozent oder vollständig für das Eigenheim verwendet werden. Auch können die Zulagen statt als Sparrate in den Riester Vertrag als Tilgungsleistung in ein Baudarlehen fließen.

Das Sparkapital muss trotzdem, obwohl es schon für das Eigenheim genutzt wurde, zu Beginn der Auszahlungsphase versteuert werden. Dies geschieht mithilfe des sogenannten Wohnförderkontos. Auf ihm wird die entnommene Summe samt Zinsen fiktiv festgehalten. Der Riester Sparer hat dann die Möglichkeit, die nachgelagerte Besteuerung auf einmal – dabei werden nur 70 Prozent des Betrags mit Steuern belastet– oder über 25 Jahre lang zu begleichen.

Tarif-Rechner nutzen

Wenn Sie wissen möchten, wie viel Rente Ihnen mit einem Riester Vertrag zusteht, dann lassen Sie sich Ihre Rente mit unserer Hilfe berechnen. Sie erfahren nicht nur, wie hoch die monatlichen Auszahlungen sein würden, sondern auch, welcher Tarif sich für Sie besonders eignet. Unser Riester Rente Rechner sucht das beste Angebot aus den zahlreichen verschiedenen Anbietern von Riester Renten für Sie heraus. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Kostenlose Service Hotline

0800 300 3009

 

Deutschland

Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe

jetzt suchen

 

99 Prozent

Auf Basis von 300.000 befragten Kunden