Neukundengewinnung für Berater

Kaufen Sie Leads beim Marktführer!

Neukundengewinnung für Berater
  • Versicherungs- und Finanz-Leads
  • Höchste Flexibilität: Jederzeit aktivieren und deaktivieren
  • Sie bestimmen die Qualität: Kaufsperre für Lead-Einlieferer
  • Mit dem finanzen.de-Leitfaden immer "Optimal mit Leads arbeiten"
 
 
 
 
Bei Berufsunfähigkeit denken viele Menschen an den jahrelang tätigen Handwerker, der wegen eines Bandscheibenvorfalls nicht mehr arbeiten kann. Viel zu selten wird der Begriff dagegen mit einem Schreibtischjob in Verbindung gebracht. Dabei zeigen aktuelle Zahlen des Analysehauses Morgen & Morgen, dass der häufigste Grund für Berufsunfähigkeit eben nicht körperliche Erkrankungen sind.
Die Große Koalition hat in den letzten Jahren rentenpolitische Vorhaben umgesetzt, die vor allem älteren Menschen zugutekommen. Doch aktuelle Studienergebnisse legen nahe, dass die Älteren die Hilfe vom Staat weniger nötig haben als jüngere Personen. Während bei unter 35-Jährigen das Armutsrisiko teils stark gestiegen ist, nahm das Realeinkommen der ab 55-Jährigen deutlich zu.
Immer mehr Berufstätige rechnen damit, dass sich ihre Lebensqualität im Ruhestand verschlechtern wird. Das geht aus dem aktuellen AXA Deutschland-Report 2017 hervor. Doch anstatt sich intensiver um ihre private Altersvorsorge zu kümmern, hoffen die Deutschen auf Verbesserungen bei der gesetzlichen Rente. Stärkere Vorsorge scheitert dabei vor allem am Geld.
Fast 46 Millionen Verträge zur privaten Haftpflichtversicherung verbucht der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Allerdings weiß fast die Hälfte der Versicherten nicht, wie sie damit standardmäßig geschützt ist. Auch mit den zusätzlichen Leistungen kennen sich Kunden nur wenig aus, so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Marktforschungsinstituts Heute und Morgen.
Einer Umfrage der Verbraucherzentrale Sachsen zufolge befürworten zwei von drei Personen eine Elementarschaden-Pflichtversicherung. Doch die Regierung wiegelt wegen verfassungsrechtlicher Bedenken ab. Dabei ist Eigenvorsorge durch den individuellen Versicherungsschutz besonders wichtig, erläutert Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich.
Seit rund acht Jahren dauert die Niedrigzinsphase nun schon an. Doch noch immer favorisieren die Deutschen das Sparbuch für ihre Geldanlage. Allerdings hat es deutlich an Beliebtheit verloren. Im Vergleich zum Vorjahr nutzen nur noch 42 statt 48 Prozent der Befragten diese Geldanlage. Zulegen kann dagegen das Girokonto.
Denken 25- bis 35-Jährige an ihr Leben im Ruhestand, verbinden sie dieses mit Ausflügen und Reisen, Ausgehen und kulturellen Veranstaltungen. Damit liegen die Vorstellungen der künftigen Rentnergeneration weit weg von den Bedürfnissen heutiger Rentner. Sie haben ihre Ansprüche im Gegensatz zu den Jüngeren an ihren finanziellen Spielraum angepasst.
Wie 40- bis 55-Jährige ihre sozialen Kontakte sowie ihre finanzielle und gesundheitliche Situation im Alter von 75 Jahren einschätzen, hat eine Studie des Sinus-Instituts im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) untersucht. Die Ergebnisse zeigen: Sogar die heutigen Gut- und Besserverdiener sehen ihrer finanziellen Zukunft pessimistisch entgegen.
Seit Jahren knabbert die Niedrigzinsphase an der Rendite klassischer Geldanlagen wie Sparbuch und Tagesgeld. Zusammen mit der anziehenden Inflation verliert das darauf angelegte Vermögen weiter an Wert. Auch wenn sich die Deutschen der schwindenden Attraktivität dieser Anlagemöglichkeiten bewusst sind, setzt immer noch die Mehrheit auf die renditeschwachen Produkte.
Überstunden beziehungsweise dauerhafte Belastung am Arbeitsplatz machen krank. Ständiger berufsbedingter Stress kann dabei zu körperlichen und psychischen Erkrankungen führen. Je weniger Überstunden Beschäftigte sammeln, desto besser ist dies für ihre Gesundheit. Doch die Zahl der Überstunden ist 2016 im Vergleich zum Vorjahr wieder gestiegen.

Seiten

Jetzt Rückruf anfordern!

Das sagen unsere Kunden


»finanzen.de ist die absolut beste Plattform um Datensätze zu kaufen. Ich habe viel ausprobiert und weiß, wovon ich spreche.«Sabine Fischer, Versicherungsmaklerin, Peiting


»Seit ich mit finanzen.de zusammenarbeite, hat sich mein Gewinn mehr als verdoppelt.«Detlef Körtge, Versicherungsmakler, Rathenow


»Ihre Dienstleistung ist das Beste, was der Markt bietet: kompetent, freundlich und qualitativ unübertroffen!«Gerhard Weiland, Versicherungsmakler, Leonberg

Häufig besuchte Seiten