Tarif Dschungel Adieu

Ihr persönlicher Kompass für die betriebliche Krankenzusatzversicherung in Frankreich 2016

Planen Sie, 2016 in Frankreich beruflich aktiv zu werden oder sind es bereits? Dann müssen Sie sich JETZT intensiv mit diesem Thema beschäftigen!

Guide De Survie

Dans la jungle de la mutuelle entreprise en 2016

Au 1er janvier 2016, tous les chefs d'entreprise devront proposer à leurs salariés la mutuelle entreprise obligatoire.

Am 1. Januar 2016 tritt in Frankreich die sogenannte betriebliche Krankenzusatzversicherung (mutuelle d’entreprise) in Kraft. Alle, die schon in Frankreich beruflich aktiv sind oder es spätestens zum Jahreswechsel sein werden, müssen sich JETZT unbedingt darüber informieren und viele Fragen klären: Wer ist betroffen? Muss ich meine bisherige Versicherung kündigen? Ist meine Familie mitversichert? Welche Besonderheiten müssen Grenzgänger zwischen Deutschland und Frankreich beachten?

Warten Sie nicht einfach ab, denn die mutuelle d’entreprise ist ein verpflichtender neuer Baustein im Versicherungssystem Frankreichs. Sie bringt sowohl für Unternehmer als auch für Arbeitnehmer erhebliche Veränderungen mit sich, die bereits in der zweiten Jahreshälfte 2015 umgesetzt werden sollten.

Die vorliegende, kostenfreie Broschüre ist sowohl auf Deutsch als auch auf Französisch erhältlich und bietet einen informativen Einstieg in das Thema Krankenversicherung in Frankreich. Verpassen Sie nicht unsere exklusiven Interviews mit deutschen und französischen Expertinnen und Experten, die die Auswirkungen der betrieblichen Krankenzusatzversicherung für verschiedene Praxisbereiche beleuchten!

Silvia Didier, Gründerin und Leiterin von Projet France International

In Frankreich wird es oftmals als normal empfunden, dass der Staat auch bei privatwirtschaftlichen Unternehmensangelegenheiten ein Wörtchen mitzureden hat.

Pascale Mollet-Piffert, Leiterin Geschäftsbereich International bei der IHK südlicher Oberrhein

Es wird befürchtet, dass mittel- oder langfristig die gesetzliche Krankenkasse zurücktritt und die Zusatzversicherung die Rolle der Krankenkasse übernimmt.

Thierry François, Verkaufsleiter bei der Versicherungsgesellschaft Alptis

Zwar ist diese Einführung eine Pflicht, aber es ist auch ein Beweis für die Wertschätzung Ihrer Angestellten, nehmen Sie das zur Kenntnis.

Catherine Dellière, freiberufliche Personal-Expertin

Die obligatorische Umsetzung der „mutuelle d’entreprise“ wird jedoch eher akzeptiert, da es die Gesundheit aller Franzosen betrifft.

Andreas Becker, ehrenamtlicher Präsident des Verbandes der Köche in Deutschland

Für Berufe mit einem starken Bezug zum ausländischen Arbeitsmarkt wäre eine Egalisierung und ein Bürokratieabbau im Versicherungswesen eine willkommene Maßnahme der EU.

Mit freundlicher Unterstützung von

 

 

Vielen Dank für die Unterstützung:


Andreas Becker

Verband der Köche


Catherine Dellière

Freiberufliche HR-Expertin


Emmanuelle Clouye

Cap RH


Pascale Mollet-Piffert

IHK Südlicher Oberrhein


Thierry François

Alptis