finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Ausbeutung unkonventioneller Erdgas-Quellen sorgt für niedrige Preise

In den USA werden immer mehr unkonventionelle Erdgasvorräte angezapft. Diese Quellen wurden dank neuer Technologien wirtschaftlich rentabel.

In den USA werden immer mehr unkonventionelle Erdgasvorräte angezapft. Zu den Methoden gehört das kontrollierte Aufbrechen von gashaltigem Gestein oder horizontales Bohren. Diese bisher ungenutzten Quellen wurden dank neuer Technologien wirtschaftlich rentabel. Daniel Yergin von der Research-Firma IHS Cera schätzt nach Angaben der „financial times deutschland“, dass mit den neuen Möglichkeiten viel mehr Erdgasvorräte genutzt werden können als bisher gedacht.

In den USA sind die Auswirkungen schon heute spürbar. Das große Überangebot bei Gas führte zu einem drastischen Preisverfall von rund zwei Drittel. Darüber hinaus sind die USA großteils zum Selbstversorger geworden. Dass die USA, entgegen anderslautender Prognosen, kaum mehr Erdgas importieren, wirkt sich auch auf den Weltmarkt mit niedrigeren Preisen aus.

In Deutschland und im Euroraum profitieren die Verbraucher ebenfalls von niedrigen Energiekosten. Dadurch sank die Inflation auf einen Tiefstand. Aktuell werden sogar fallende Preise verzeichnet.