finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Größter Kreditkartenaustausch in der Geschichte

Um Mißbrauch zu verhindern tauschen deutsche Banken derzeit Tausende von Kreditkarten aus. Betroffen sind vor allem Kunden, die sich in den letzten Wochen in Spanien aufgehalten haben.

Die deutschen Banken und Sparkassen ziehen alle Kreditkarten von Kunden zurück, die in letzter Zeit in Spanien ihre Kreditkarten benutzt haben. Mit dieser Maßnahme kommen die deutschen Kreditinstitute Empfehlungen von Visa und Mastercard nach.

Angeblich war es in der jüngsten Vergangenheit zu einer Attacke auf einen spanischen Dienstleister gekommen, der die technische Seite bei Kreditkartentransaktionen abwickelt. Laut Angaben des zentralen Kreditausschusses (ZKM) soll mit der Austauschaktion die Möglichkeit zu Missbrauch unterbunden werden.

Wie viele Kreditkartenbesitzer konkret betroffen sind, lässt sich zurzeit noch nicht sagen. Angesichts von Millionen von Spanienbesuchern jedes Jahr dürfte die Zahl allerdings in die Tausende gehen.