finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Kreditkartenrückruf weitet sich aus

Alle deutschen Bank rufen derzeit Kreditkarten zurück. Betroffen sind über 100.000 Kunden, die in letzter Zeit ihre Kreditkarte in Spanien eingesetzt haben.

Der Kreditkartenrückruf in Deutschland weitet sich aus. Nach Angaben des Zentralen Kreditausschusses (ZKA) werden alle deutschen Bank Karten zurückrufen. Mehr als 100.000 Kreditkartenbesitzer sind von der bisher größten Rückrufaktion in Deutschland betroffen. Auch wenn in wenigen Fällen bisher ein tatsächlicher Schaden festgestellt wurde, werden fast alle Kreditkarten ausgetauscht, die in letzter Zeit in Spanien benutzt wurden. In den vergangenen 14 Tagen haben allein die Volks- und Raiffeisenbanken 60.000 Kreditkarten ausgetauscht.


Die Austauschaktion der Banken ist eine Vorsichtsmaßnahme, nachdem es zu Spekulationen über einen Datenangriff auf den spanischen Abrechnungsdienstleister von MasterCard und Visa gekommen war. Der Name des Dienstleisters ist nach wie vor unbekannt.


Zwar besteht für die Kunden kein unmittelbarer Grund zur Panik, da die finanziellen Schäden in der Regel ersetzt werden. Dennoch kritisieren Verbraucherschützer die schleppende Informationspolitik der Banken. Angeblich hatten Visa und MasterCard die Banken schon vor vier Wochen über die Vorkommnisse aufgeklärt. "Wer schon so lange über das Problem Bescheid weiß, sollte in der Lage sein, seine Kunden umfassend aufzuklären", sagte Manfred Westphal, Finanzfachmann der Verbraucherzentrale Bundesverband. Außerdem müssten Abrechnungsdienstleiter sicherstellen, dass ihre Computersysteme nicht geknackt werden können.