finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Im Ruhestand Versicherungen anpassen und sparen

Wenn Sie in den wohlverdienten Ruhestand wechseln, sollte Sie Ihre Versicherungspolicen prüfen, denn möglicherweise können Sie bares Geld sparen. Beispiel Kfz-Versicherung: Autoversicherer berücksichtigen heute im Tarifbeitrag die jährliche Fahrleistung. Wer als Rentner den täglichen Weg zur Arbeit nicht mehr fahren muss, legt im Jahr oft mehrere tausend Kilometer weniger zurück.
Wenn Sie in den wohlverdienten Ruhestand wechseln, sollte Sie Ihre Versicherungspolicen prüfen, denn möglicherweise können Sie bares Geld sparen. Beispiel Kfz-Versicherung: Autoversicherer berücksichtigen heute im Tarifbeitrag die jährliche Fahrleistung. Wer als Rentner den täglichen Weg zur Arbeit nicht mehr fahren muss, legt im Jahr oft mehrere tausend Kilometer weniger zurück. Am besten wenden Sie sich an den Versicherungsvermittler oder direkt an Ihren Kfz-Versicherer, um ihn über die geringere Jahresfahrleistung zu informieren und nachzufragen, um welchen Betrag die Jahresprämie nach unten angepasst werden kann. In der Privathaftpflicht bieten viele Versicherer Preisnachlässe in speziellen Seniorentarifen an, denn ältere Menschen verursachen weniger Haftpflichtschäden. Auch hier können Sie einfach beim Versicherer nach den Möglichkeiten fragen. Beim Wechsel müssen Sie aber darauf achten, dass zumindest der Ehepartner mitversichert bleibt, denn in manchen Günstigtarifen für Senioren sind Familienangehörige ganz ausgeschlossen. Wenn Sie als Ruheständler im Haushalt Ihres Kindes leben, sind Sie möglicherweise über dessen Privathaftpflicht mitversichert. Schauen Sie einfach in den Vertragsbedingungen nach. Die eigene Haftpflicht können Sie als älterer Mensch dann kündigen, bedenken Sie aber den Haftpflichtversicherer des Kindes darüber zu informieren. Eine Berufshaftpflicht, mit der Viele ihr Haftungsrisiko aus der Berufstätigkeit versichern, ist im Ruhestand nicht mehr erforderlich. Den Berufszusatz in der Haftpflichtversicherung können Sie getrost kündigen und die Kosten dafür sparen. Das Gleiche gilt für den Berufsrechtsschutz, denSie als Rentner nicht mehr brauchen. Wenn Sie als älterer Mensch in eine kleinere Wohnung umziehen, verringert sich oft der Wert der Wohnungsausstattung. In der Hausratversicherung ist die früher vereinbarte Deckungssumme dann meist zu hoch. Wenn Sie in diesem Fall auf eine niedrigere Versicherungssumme umstellen, zahlen Sie weniger Jahresbeitrag. Als privat Krankenversicherter können Sie mit 65 Jahren in den so genannten Standardtarif wechseln, sofern Sie mindestens 10 Jahre lang Kunde einer privaten Krankenvollversicherung waren. Der private Krankenversicherer darf Ihre Aufnahme in den Standard- oder Basistarif auch bei Vorerkrankungen nicht verwehren. Das Leistungsniveau im Standardtarif gleicht dem der gesetzlichen Kassen, dafür ist der Beitrag auf den durchschnittlichen Höchstbeitrag der gesetzlichen Kassen begrenzt. Achtung allerdings beim Arzt. Im Standardtarif der privaten Krankenversicherung sind nur verminderte Gebührensätze versichert: für persönliche Arztleistungen der 1,7-fache Steigerungssatz, für medizinisch-technische Leistungen der 1,3-fache Steigerungssatz und für Laborleistungen maximal der 1,1-fache Steigerungssatz.