0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Hausratversicherung: Handy versichert oder nicht?

Ist mein Handy und Smartphone über die Hausratversicherung versichert? Wann erstattet die Hausratversicherung Geld bei Schäden am Handy? Brauche ich für mein Smartphone eine zusätzliche Handyversicherung oder reicht meine Hausratversicherung schon aus? finanzen.de klärt auf.
Hausratversicherung: Handy versichert oder nicht?
Oft hilft die Hausratversicherung bei Schäden am Handy nicht

Wem das Handy kaputt geht, hofft oft auf seine Versicherung, die den Schaden übernimmt. Doch ob das Handy durch die Hausratversicherung abgedeckt ist, hängt ganz vom Einzelfall und Vertrag ab. Abhängig davon, wie der Schaden am Smartphone entstanden ist, kann die Hausratversicherung einspringen. Sie zahlt allerdings nur für Schäden am Hausrat, die durch Brand, Leitungswasser und Einbruchdiebstahl entstanden sind. Ist das Handy nach einem solchen Vorfall Schrott, springt die Versicherung ein.

Achtung: Einfachen Diebstahl deckt die Hausratversicherung in der Regel nicht mitversichert. Wird das Handy von Taschendieben gestohlen, bleiben Betroffene auf dem Schaden sitzen. Anders ist die Situation bei Raub, also wenn Nutzern das Handy unter Androhung von Gewalt abgenommen wird. Gute Hausratversicherungen zahlen oftmals in diesen Fällen.

Handy kann von der Versicherung erstattet werden

Kommt das Handy zu Schaden, können sich Versicherte unter bestimmten Umständen auf ihre Hausratversicherung verlassen. Wird das Smartphone beispielsweise bei einem Wohnungsbrand zerstört, greift der Versicherungsschutz der Versicherung. Gleiches gilt, wenn das Handy etwa bei einer defekten Waschmaschine durch das auslaufende Wasser kaputt geht. Jedoch gibt es feine Unterschiede. Kippt lediglich ein Glas Wasser über das Smartphone, werden die meisten Versicherer nicht für den Ersatz aufkommen. Denn dabei handelt es sich nicht um einen Leitungswasserschaden im Sinne der Versicherung.

Wird das Handy nicht vom Besitzer, sondern von einer anderen Personen beschädigt, ist dies ein Fall für die Haftpflichtversicherung des Schadensverursachers. Stößt dieser beispielsweise aus Versehen das Glas um, kann er den Schaden über seine Haftpflicht geltend machen.

Tipp: Die Haftpflichtversicherung ist ein Muss für jeden. Dabei ist dieser wichtige Schutz nicht teuer, wie ein Blick auf den Haftpflichtversicherung Tarifrechner zeigt.

Unser Service
für Sie

Hausrat- oder Handyversicherung?

Wenn dem Besitzer das Handy in der Wohnung herunterfällt, greift die Hausratversicherung nicht. Auch spezielle Handyversicherungen lohnen sich in vielen Fällen nicht, da die meisten Anbieter eine Reihe von Schäden, etwa den Schutz bei Diebstahl, ausschließen, sodass diese Versicherung eher unnötig ist. Zudem sind die Tarife oft teuer. So bringt Interessierten die Versicherung nur wenig, wenn deren Kosten im gleichen Rahmen liegen wie für die Reparatur des Smartphones.