finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Hausratversicherung: Handy versichert oder nicht?

Ist mein Handy und Smartphone über die Hausratversicherung versichert? Wann erstattet die Hausratversicherung Geld bei Schäden am Handy? Brauche ich für mein Smartphone eine zusätzliche Handyversicherung oder reicht meine Hausratversicherung schon aus? finanzen.de klärt auf.
Hausratversicherung: Handy versichert oder nicht?

Ob ein Handy durch eine Hausratversicherung abgedeckt ist, kann nicht pauschal entschieden werden. Denn abhängig davon, wie der Schaden am Smartphone entstanden ist, kann die Hausratversicherung einspringen – jedoch nur bei den versicherten Leistungen. Die Versicherung leistet in der Regel für Schäden am Hausrat, die durch Brand, Leitungswasser und Einbruchdiebstahl entstanden sind. Einfacher Diebstahl ist hingegen bei einer normalen Hausratversicherung nicht mitversichert. Wird das Handy also von Taschendieben gestohlen, bleiben Betroffene auf dem Schaden sitzen.

Handy kann von der Versicherung erstattet werden

Kommt das Handy zu Schaden, können sich Versicherte unter bestimmten Umständen auf ihre Hausratversicherung verlassen. Wird das Smartphone beispielsweise bei einem Wohnungsbrand zerstört, greift der Versicherungsschutz der Versicherung. Gleiches gilt, wenn das Handy etwa bei einer defekten Waschmaschine durch das auslaufende Wasser kaputt geht. Jedoch gibt es feine Unterschiede. Kippt lediglich ein Glas Wasser um und wird dabei die Elektronik des Smartphones zerstört, werden die meisten Versicherer nicht für den Ersatz aufkommen. Denn dabei handelt es sich nicht um einen Leitungswasserschaden im Sinne der Versicherung.

Hausrat- oder Handyversicherung?

Auch wenn dem Besitzer das Handy in der Wohnung einfach herunterfällt, wird wohl kaum die Versicherung für den entstandenen Schaden aufkommen. Auch spezielle Handyversicherungen lohnen sich in vielen Fällen nicht, da die meisten Schäden ohnehin über eine gute Hausratversicherung abgedeckt sind (siehe auch Hausratversicherung Testsieger). Zudem schließen die meisten Versicherungen eine Reihe von Schäden, etwa den Schutz bei Diebstahl, aus, sodass diese Versicherung eher unnötig ist.

Neben der Hausratversicherung können die Kosten für das beschädigte Handy auch von einer Haftpflichtversicherung übernommen werden. Voraussetzung ist dabei, dass der Schaden von einem Dritten verursacht wurde und dieser eine entsprechende Haftpflicht besitzt.

Bei Hausratversicherung nach Leistungen fragen

Wer sicher gehen will, ob sein Handy wirklich über die Hausratversicherung für die genannten Schadensfälle abgesichert ist, sollte sich entsprechend beraten lassen. Entweder fragen Verbraucher direkt beim Versicherer nach oder sie suchen ein persönliches Gespräch bei einem Fachmann auf. Möglicherweise bieten die Gesellschaften auch gewisse Leistungserweiterungen zu kleinen Preisen an, sodass das Smartphone optimal geschützt ist