finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Ersparnis und Sicherheit: Darum setzen Autofahrer auf Telematik-Tarife

Die HUK-Coburg, Marktführer im Bereich Kfz-Versicherung, bietet nun bundesweit einen Telematik-Tarif an. Versicherte unter 25 Jahren können damit ihre Kfz-Beiträge durch sicheres Fahren senken. Die Ersparnis hat jedoch ihren Preis. Jede Autofahrt wird aufgezeichnet und ausgewertet. Für viele Fahrzeughalter Grund genug, auf einen solchen Tarif zu verzichten.
Telematik-Tarife belohnen vorausschauendes Fahren
Junge Fahrer sparen durch Telematik-Tarife bei der Autoversicherung

Sicherheit wird belohnt − Ab sofort können junge Autofahrer deutschlandweit mit der Kfz-Versicherung der HUK-Coburg durch vorausschauendes Fahren punkten und sich damit Rabatte auf die Beiträge sichern. Denn der Versicherer hat nach einer rund dreimonatigen regionalen Testphase seinen Telematik-Tarif „Smart Driver“ nun in ganz Deutschland eingeführt. Grund dafür ist die positive Resonanz während des Tests. Die HUK-Coburg zeigt sich überrascht, wie gut das Angebot angenommen wurde. Obwohl die Option bisher lediglich für eine kleine Kundengruppe im Rhein-Main-Gebiet verfügbar war, haben sich seit Oktober etwa 2.000 Fahrer unter 25 Jahren dafür entschieden.

Die Allianz zog Ende 2016 ein ähnliches Fazit. Sie hat ihren Telematik-Tarif „Bonus Drive“ vor etwas mehr als einem halben Jahr bundesweit gestartet. Bis Dezember konnten circa 20.000 Abschlüsse verzeichnet werden. Sowohl das Angebot der HUK-Coburg als auch das von Allianz richtet sich an jüngere Autofahrer beziehungsweise Fahranfänger. Bei ihnen ist das Unfallrisiko besonders hoch. Außerdem zeigt diese Altersgruppe das größte Interesse an Telematik-Optionen, wie der „Mobilitätsradar Deutschland“, eine Studie des Beratungsunternehmens A.T. Kearney, ergibt.

Vorausschauendes Fahren durch Rabatte bei der Kfz-Versicherung belohnt

Versicherte, die jünger als 25 Jahre alt sind und den Telematik-Tarif der HUK-Coburg abschließen, bekommen einen einmaligen Startbonus von zehn Prozent auf ihre Beiträge zur Kfz-Versicherung. Zusätzlich können sie durch sicheres Fahren Rabatte von bis zu 30 Prozent auf die Beiträge für das Folgejahr erhalten, wenn sie bei der HUK-Coburg weiterversichert bleiben. Wie viel sie genau sparen, richtet sich nach dem jeweiligen Fahrstil. Eine im Fahrzeug eingebaute Telematik-Box zeichnet dazu Daten wie Bremsen, Beschleunigen und gleichmäßige Fahrweise auf und übermittelt sie an einen externen Dienstleister. Dieser wertet die Informationen aus und fasst sie zusammen, bevor sie an die HUK-Coburg oder HUK24 weitergeleitet werden. Aus den entsprechenden Ergebnissen errechnet der Versicherer anschließend die Beitragsersparnis.

Unser Service
für Sie

Angst vor Datenmissbrauch: Autofahrer schrecken vor Telematik zurück

Wer sich für die „Smart Driver“-Option entscheidet, kann jede seiner Fahrten per App genau nachverfolgen und erhält danach Feedback beziehungsweise Verbesserungshinweise. Um die Fahrer aus Datenschutzperspektive gut abzusichern, hat HUK-Coburg einen eigenen Telematik-Dienstleister für die Auswertung der Fahrtdaten gegründet.

Grundsätzlich ist das Prinzip der Telematik, welches auf Datensammlung basiert, vielfach umstritten. Denn dadurch geben Versicherte mitunter sensible Informationen über sich preis. Dem Mobilitätsradar zufolge sorgen sich Telematik-Gegner daher vor allem darum, dass ihre Daten in die falschen Hände geraten könnten. Außerdem fürchten viele Fahrer, der Kfz-Versicherer könne anhand ihrer Nutzungsdaten sogenannte Mobilitätsprofile mit Ort, Zeit und Dauer der Fahrten erstellen.

Telematik-Tarife können Sicherheit und finanzielle Vorteile bieten

Ein positiver Aspekt des „Smart Driver“-Tarifs, aber auch anderer Telematik-Angebote, etwa von VHV, Axa und Generali, ist der automatische Unfallalarm der Telematik-Box beziehungsweise der zugehörigen App. Damit wird bei einem Unfall von selbst ein Notruf gesendet. Bei einem Großteil der Befragten in der Mobilitätsstudie ist dies eines der Hauptargumente für einen solchen Telematik-Tarif.

Daneben spielt für viele Autofahrer die mögliche finanzielle Ersparnis eine entscheidende Rolle. Je höher sie ausfällt, desto mehr steigt die Bereitschaft, die Kfz-Versicherung zu wechseln. Dabei würde mehr als jeder dritte Fahrer für einen Rabatt von 25 Prozent einen neuen Tarif in Erwägung ziehen. Eine günstigere Prämie ist besonders bei jüngeren Fahrern von Bedeutung, denn sie zahlen aufgrund ihres erhöhten Unfallrisikos oft am meisten für die Autoversicherung.