finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Beste Pflegeversicherung 2017: Allianz bestätigt Spitzenposition

Seit Anfang 2017 stehen vielen Pflegebedürftigen bessere Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung zu. Vor allem Demenzkranke sind dadurch mehr abgesichert. Dennoch reicht das Geld häufig nicht aus, um die Pflegekosten zu decken. Eine private Vorsorge ist daher besonders wichtig. Der neue Test des IVFP zeigt, welche die beste Pflegeversicherung 2017 ist.
Ein aktueller Test sucht nach der besten Pflegeversicherung 2017
Mit einer privaten Pflegeversicherung für den Pflegefall absichern

Vor knapp vier Monaten ist ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff wirksam geworden. Damit werden insbesondere Pflegebedürftige mit geistigen Erkrankungen wie Demenz besser unterstützt. Eine erste Bilanz zu den Neuerungen in der Pflege zeigt, dass sie eine wahre Antragsflut beim Medizinischen Dienst der Krankenversicherung ausgelöst haben.

Eine private Vorsorge bleibt jedoch trotz der besseren gesetzlichen Pflegeleistungen essentiell. Denn diese genügen meist nicht, um beispielsweise einen Pflegeheimplatz zu bezahlen. Damit im Ernstfall nicht die eigenen Kinder zur Kasse gebeten werden, hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) die beste Pflegeversicherung 2017 gesucht.

Pflegetagegeld richtet sich teilweise nach dem Pflegebedarf

In dem aktuellen Test nimmt das IVFP insgesamt 23 Pflegetagegeldtarife unter die Lupe. Mit einer solchen Versicherung erhalten Kunden im Pflegefall für jeden Tag ein festgelegtes Pflegegeld. Bei vielen Angeboten orientiert sich dessen Höhe am jeweiligen Pflegebedarf. Die vollen Leistungen gibt es oftmals nur bei Pflegegrad 5. Pflegebedürftige mit einer niedrigeren Einstufung erhalten einen prozentualen Anteil der vereinbarten Summe. Einige Tarife springen bei Pflegegrad 1 überhaupt nicht ein. Diese Angebote werden bei der Untersuchung zur besten Pflegeversicherung 2017 nicht berücksichtigt. Der Test prüft nur Versicherer, die bei jedem Pflegebedarf leisten.

Unser Service
für Sie

Beste Pflegeversicherung 2017: Pflegetagegeld von Allianz ist top

Um die beste Pflegeversicherung 2017 zu finden, hat das IVFP aus den vier Teilbereichen Unternehmensqualität, Preis-Leistung, Flexibilität und Service ein Gesamtergebnis ermittelt. Testsieger ist der Tarif der Allianz mit der Note 1,1 geworden. Damit bestätigt das Unternehmen nicht nur sein Ergebnis aus dem Vorjahr, sondern kann sich sogar noch verbessern. Bis auf die Unternehmensqualität erhält der Versicherer in allen Bereichen die Bestnote 1,0. Den zweiten Rang teilen sich mit der Note 1,4 fünf Anbieter. Insgesamt wird mehr als die Hälfte der geprüften Tarife besser als 2,0 bewertet.

Die sechs besten Pflegeversicherungen 2017 im Überblick:

  • Allianz − PflegetagegeldBest
  • DKV − Pflege Tagegeld PTG
  • Hallesche − OLGAflex
  • Württembergische − Pflegetagegeld PremiumPlus
  • Union Krankenversicherung − PflegePRIVAT Premium Plus
  • Bayerische Beamtenkrankenkasse − PflegePRIVAT Premium Plus

Service: Mit dem Pflegeversicherung Vergleichsrechner finden Vorsorgeinteressierte aus einer Vielzahl an Tarifen ein individuell passendes Angebot.

Beste Pflegeversicherung 2017: Preis und Leistungen müssen stimmen

Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Tarife ist im Pflegeversicherung Test die wichtigste Kategorie. Sie macht die Hälfte der Gesamtnote zur besten Pflegeversicherung 2017 aus. Bewertet wurde unter anderem die Länge der Wartezeit, die Versicherte nach dem Vertragsabschluss in Kauf nehmen müssen, bevor sie einen Leistungsanspruch haben. Außerdem prüfte das IVFP, ob die Gesellschaften auch zahlen, wenn der Pflegebedürftige allein durch Angehörige gepflegt wird oder der Pflegefall auf eine Suchterkrankung zurückzuführen ist.

Von den 14 besten Tarifen im Vergleich erhält nur das Angebot von Allianz die Note 1,0 für ihr Preis-Leistungs-Verhältnis, das Pflegetagegeld bei der DKV folgt mit der Bewertung 1,1. Bei den übrigen Unternehmen fallen die Ergebnisse zum Teil weitaus schlechter aus.