Hundesteuer Berlin

Informationen zur Hundesteuer & Hundehaftpflicht in Berlin
Hundesteuer Berlin
  • Hundehaftpflicht vorgeschrieben für alle Hunde
  • 120 Euro Hundesteuer für den ersten Hund
  • Maulkorbpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Einheitliche Regelungen für die gesamte Stadt

Hundesteuer und Hundehaftpflicht in Berlin

Berlin gehört zu den fünf Bundesländern, in denen eine Hundehaftpflichtversicherung für Hundehalter Pflicht ist. Zudem müssen gefährliche Hunde einen Maulkorb in Berliner Bussen und Bahnen tragen. Da Berlin ein Stadtstaat ist, gelten einheitliche Regelung in Bezug auf Leinen- und Maulkorbzwang für das gesamte Stadtgebiet.

Leinenzwang und Maulkorbpflicht in Berlin

Im Bundesland Berlin gibt es eindeutige Bestimmungen, wann ein Hund an der Leine zu führen ist. In öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen, in Waldflächen, in Treppenhäusern, bei öffentlichen Versammlungen, in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Fußgängerzonen gilt für die Vierbeiner die Leinenpflicht und somit ist auch die Hundehaftpflichtversicherung ein Muss für jeden Hundebesitzer.

Berlin sticht unter den Bundesländern mit einer strengen Regelung bei der Beförderung des Hundes in Bus und Bahn hervor. Dort müssen alle Hunde seit 2010 einen Maulkorb tragen. Jedoch haben die Berliner Verkehrsbetriebe und die S-Bahn einen sensiblen Umgang mit dem Maulkorbzwang angekündigt. Kontrolleure können selbst entscheiden, ob ein Maulkorb für den jeweiligen Hund unbedingt notwendig ist.

Kampfhunde in Berlin

Hundehaftpflicht Berlin
Hundehaftpflicht ist in
Berlin Pflicht

Alle Hunde, bei denen auf Grund von rassespezifischen Merkmalen, Abstammung, Ausbildung, Abrichten oder mangelhafter bzw. fehlerhafter Haltung und Erziehung von einer erhöhten Kampfbereitschaft, Angriffslust, Schärfe oder einer anderen Eigenschaft, die Menschen und Tiere gefährden kann, auszugehen ist, gelten in Berlin als sogenannte Kampfhunde. 10 Rassen werden generell als gefährlich betrachtet, darunter Pit-Bull, American Staffordshire Terrier und Bullterrier. Darüber hinaus können Hunde, die wiederholt Menschen angesprungen oder Vieh, Wild, Katzen und Hunde gehetzt oder gerissen haben, als gefährlich eingestuft werden. Das gleiche gilt für Hunde, die gegenüber Mensch und Tier bissig waren.

Zum Halten eines Kampfhundes muss der Halter der zuständigen Behörde ein Führungszeugnis sowie ein Sachkundenachweis vorlegen. Der als gefährlich eingestufte Hund muss überall außerhalb der eigenen Wohnung an der Leine gehalten werden. Ausnahmen sind Hundeauslaufgebiete, sofern der Vierbeiner einen Maulkorb trägt. Die Maulkorbpflicht gilt für alle sogenannten Kampfhunde, wenn sie 7 Monate alt sind.

Als gefährlich eingestufte Hunde (Kampfhunde):

  • Pit-Bull
  • American Staffordshire Terrier
  • Bullterrier
  • Tosa Inu
  • Bullmastiff
  • Dogo Argentino
  • Fila Brasileiro
  • Mastin Espanol
  • Mastino Napoletano
  • Mastiff

Hundesteuer in Berlin

Hundehalter zahlen in Berlin für ihren ersten Hund 120 Euro Hundesteuer im Jahr, für jeden weiteren 180 Euro. Neben der oben erwähnten Maulkorbpflicht in Bus und Bahnen sind die Besitzer dazu verpflichtet, ihre Hunde mit einem Erkennungs-Chip auszustatten. Dieser wird zum Beispiel in das Ohr des Vierbeiners implantiert. Darüber hinaus muss jeder Hundehalter eine Hundehaftpflichtversicherung abschließen, unabhängig davon, ob es sich um einen Mops, einen Dackel oder einen Schäferhund handelt. Das Gesetz über das Halten und Führen von Hunden in Berlin droht bei Nicht-Einhaltung der Regelung mit einer Geldbuße von bis zu 10.000 Euro. Sind Sie Berliner und möchten einen Hund halten? Dann vergleichen Sie jetzt die besten Angebote und finden die passende Absicherung für sich und Ihren Hund.

Hundehaftpflicht in Berlin

Die Hundehaftpflicht gehört in Berlin zu den gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungen. Damit gehört Berlin zum den fünf Bundesländern in Deutschland, wo die Hundehaftpflicht tatsächlich Pflicht für alle Hunde ist. Je nach Anbieter und Tarifdetails können die Preise stark variieren. Machen Sie den Vergleich mit dem Hundehaftpflicht-Tarifrechner auf finanzen.de und entscheiden Sie sich für ein passendes Angebot.

Kostenlose Service Hotline

0800 300 3009

 

Deutschland

Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe

jetzt suchen

 

99 Prozent

Auf Basis von 300.000 befragten Kunden