Krankenkasse kündigen

Krankenkassen vergleichen und wechseln

  • Krankenkassen kostenlos vergleichen
  • Kosten und Leistungen gegenüberstellen
  • Passende Kasse auswählen
  • Jetzt unkompliziert wechseln

Zuletzt aktualisiert: Dezember 2018

Unterschiedliche Leistungen und Kosten

Der Grundbeitrag für die GKV liegt bei 14,6 Prozent Ihres Bruttoeinkommens. Ihr Arbeitgeber übernimmt davon 7,3 Prozent. Zusätzlich zum Sockelbeitrag fällt ein kassenindividueller Zusatzbeitrag an. Dieser variiert je nach Krankenkasse und beträgt in der Spitze 1,5 Prozent Ihres Einkommens. Auch an diesem beteiligt sich der Arbeitgeber seit 2019 zur Hälfte. Dennoch sollten Sie, wenn Ihre Kasse besonders teuer ist und im Ausgleich keine Leistungen bietet, auf die Sie besonderen Wert legen, die Kündigung Ihrer Krankenkasse und einen Wechsel prüfen.

Möchten Sie Extraleistungen, Bonuszahlungen oder Beitragserstattungen erhalten, können Sie sich zudem für einen Wahltarif entscheiden. Fast alle gesetzlichen Krankenkassen bieten Wahltarife an.

Krankenkassen müssen jeden aufnehmen

In Deutschland sind die meisten Personen pflichtmäßig Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung. Ist dies auch bei Ihnen der Fall, ist jede Krankenkasse dazu verpflichtet, Sie aufzunehmen. Eine Aufnahmeverweigerung sollten Sie daher nicht akzeptieren.

Reguläre Kündigung und Sonderkündigungsrecht

Um regulär kündigen zu können, müssen Sie mindestens 18 Monate bei Ihrer bisherigen Kasseversichert sein. Danach können Sie jederzeit unter Berücksichtigung der zweimonatige Kündigungsfrist zum Monatsende Ihre Krankenkasse wechseln. Wenn Sie Ihre Kasse beispielsweise Ende Januar kündigen, können Sie ab dem 1. April Mitglied eines neuen Anbieters sein.

Nimmt Ihre Krankenkasse dagegen eine Beitragserhöhung vor, haben Sie ein Sonderkündigungsrecht. Dieses erlaubt es Ihnen, unabhängig von der Mitgliedschaftsdauer zu einer neuen Kasse zu wechseln. Kündigen können Sie dann bis zum letzten Tag des Monats, in dem Sie erstmals einen höheren Krankenkassenbeitrag zahlen. Ihre Krankenkasse muss Sie mindestens vier Wochen vor diesem Zeitpunkt über Ihr Kündigungsrecht informieren. Das Sonderkündigungsrecht gilt auch für Wahltarife.

Krankenkasse kündigen und wechseln

Viele verschiedene Gründe können dazu führen, dass Sie mit Ihrer bisherigen Krankenkasse nicht mehr zufrieden sind, beispielsweise ein hoher Krankenkassenbeitrag, schlechter Service oder unzureichende Leistungen. Mithilfe unseres Vergleichsrechners stellen Sie zahlreiche Kassen hinsichtlich Preis und Leistung gegenüber. Auf diese Weise finden Sie schnell einen gesetzlichen Krankenversicherungsschutz, der optimal zu Ihnen passt.