Krankenversicherung Rentner

Vorsorgen für das Alter

  • Über 730 Kranken­kassen­tarife kostenlos vergleichen
  • Förderung von Zusatz­leistungen
  • Wahltarife und Bonus­programme
  • Wunschtarif wählen und direkt wechseln

Optimal versichert in der Gesetzlichen Kranken­versicherung

Besonders im Alter ist es wichtig, eine sehr gute Gesundheits­versorgung zu haben. Denn mit dem Alter steigt im Schnitt auch die Zahl der Arztbesuche und der notwendigen medizinischen Behandlungen. Dabei gibt es auch bei den gesetzlichen Krankenkassen durchaus Unterschiede im Leistungsangebot.

Wer ist in der Rente gesetzlich versichert?

Die meisten Rentner sind über die Kranken­versicherung der Rentner pflichtversichert. Besonders gilt dies für Menschen, die vorwiegend als Arbeitnehmer ihr Berufsleben bestritten haben. Aber auch ehemals Selbständige können sich in der gesetzlichen Kranken­versicherung weiter versichern, sofern sie mindestens 90 Prozent der zweiten Hälfte ihres Arbeitslebens freiwillig in der gesetzlichen Kranken­versicherung versichert waren.

Beitragsberechnung

Die Kranken­versicherung der Rentner übernimmt dabei im Regelfall den Anteil der Versicherungs­beiträge, den sonst der Arbeitgeber bezahlt hat. Als Versicherter muss man also noch immer 8,2 Prozent seines Einkommens, meist die Altersrente, für die Kranken­versicherung aufwenden. Da allerdings die Renten­leistungen geringer ausfallen als der Bruttolohn, den man vor dem Renteneinstieg erhalten hat, sinken dementsprechend auch die Versicherungs­beiträge.
Auch Rentner haben dabei die Möglichkeit Ihre Krankenkasse frei zu wählen. Wichtige Kriterien für die Auswahl sind etwa ob ein Zusatzbeitrag verlangt wird, ob es ansprechende Wahltarife gibt, wie der Service und die Betreuung der Versicherten ausfällt und ob gegebenenfalls Zusatz­leistungen angeboten werden. Diese Zusatz­leistungen sind von Kasse zu Kasse sehr unterschiedlich. Finanzschwache Krankenkassen bieten eher weniger zusätzliche Leistungen, während andere etwa Sport- und Vorsorge­angebote ganz oder teilweise finanzieren, Ernährungskurse anbieten oder mit Prämien­programmen arbeiten. So ist es bei einigen Kassen möglich, durch genutzte Vorsorge­untersuchungen oder Präventions­programme Punkte zu sammeln, die dann mit Sachprämien belohnt werden.

Stolperfalle
Wenn Sie privat versichert sind und kurz vor dem Rentenbeginn in die gesetzliche Kranken­versicherung zurückkehren möchten ist dies in der Regel nicht möglich. Versicherte ab 55 Jahren können bis auf Ausnahmen nicht mehr in die gesetzliche zurück, sondern bleiben privat versichert.

Die richtige Krankenkasse

Für welche Kasse Sie sich entscheiden, ist Ihnen überlassen. In Zeiten des einheitlichen Beitrags­satzes bieten Ihnen die Kassen viele Sonder­leistungen und attraktive Wahltarife an. Hier können Sie Krankenkassen und ihre Leistungen ausführlich vergleichen.