0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

 
finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Smartphone-Versicherung im Test: Lohnt sich der Schutz für das Handy?

Wer sein Smartphone versichern möchte, braucht nicht lange nach einem Angebot suchen. Denn häufig lässt sich eine Versicherung gleich beim Kauf des Handys abschließen. Doch lohnt sowas überhaupt? Der neue Smartphone-Versicherung Test von CHIP online hat verschiedene Anbieter verglichen.
Versicherung für das Smartphone: Notwendig oder rausgeworfenes Geld
Smartphone-Versicherung: Selbst sehr gute Tarife leisten nicht immer

Eines vorweg: Eine Smartphone-Versicherung empfiehlt sich nur für teure Geräte. Denn mit einem Preis von etwa fünf bis elf Euro monatlich sind die Schutzbriefe und Handyversicherungen keineswegs günstig. Da ein neues Smartphone oder iPhone mit entsprechender Ausstattung jedoch schnell knapp tausend Euro kosten kann, ist es kaum verwunderlich, dass Handynutzer ihr Telefon absichern wollen.

Einerseits kann das Gerät sehr schnell herunterfallen oder durch Feuchtigkeit Schaden nehmen. Andererseits sind gerade neue Handymodelle beliebt bei Taschendieben und Räubern. Wer eine Handyversicherung abschließt, fühlt sich gegen solche Schäden abgesichert. Doch oftmals trügt der Schein. Längst nicht jede Smartphone-Versicherung bietet im Ernstfall ausreichenden Schutz.

Handyversicherung im Test: Welcher Schutz für‘s Smartphone taugt etwas?

Für den Vergleich der Handyversicherungen hat CHIP online zwölf verschiedene Angebote für das Smartphone hinsichtlich Preis, Leistung, Konditionen und Schadensabwicklung genauer unter die Lupe genommen. Die gute Nachricht: Einige Smartphone-Versicherungen bieten umfangreiche Leistungen, wie die Erstattung bei Bruch-und Wasserschäden sowie die Absicherung von Taschendiebstählen. Ab und zu verbergen sich im Kleingedruckten jedoch durchaus schlechte Nachrichten.

Unser Service für Sie

Sie suchen einen professionellen Rat zu Vorsorge und Versicherungen?

Smartphone-Versicherungen im Test: Vorsicht bei den Vertragsbedingungen

Vor Abschluss eines Vertrags sollten Interessierte auf die genauen Vertragsbedingungen achten. Denn lange Kündigungsfristen beziehungsweise Vertragslaufzeiten, eine hohe Selbstbeteiligung oder eine Erstattung nur im Zeitwert können zu Frust beim Kunden führen. Im Handyversicherung Test erzielen drei Tarife mehr als 85 von 100 möglichen Punkten in der Gesamtwertung. Das beste Angebot überzeugt sogar mit einem Gesamtwert von 95.

Top 3 der Smartphone-Versicherungen im Test:

  1. Assurant Solutions – Friendsurance HandySchutzbrief Premium
  2. Allianz – MediaMarkt/Saturn PlusSchutz
  3. Assurant Solutions – HandySchutzbrief Premium

Ist eine Handyversicherung wirklich notwendig?

Die Testsieger beim Handyversicherung Vergleich kosten jeweils rund acht bis zehn Euro pro Monat. Unter Umständen können sich Handynutzer diese Ausgaben auch sparen. Denn Smartphones sind teilweise über eine Hausratversicherung abgesichert. Eine gute Versicherung sichert beispielsweise das Smartphone nicht nur bei einem Einbruchdiebstahl in den eigenen vier Wänden ab. Sie erstattet auch den Neuwert, wenn das Handy aus dem verschlossenen Auto gestohlen wird.

Besseren Schutz bieten selbst die Smartphone-Tarife oftmals nicht. Bei Diebstahl greift die Handyversicherung beispielsweise nur bei ausreichender Sorgsamkeit des Kunden. Das heißt, der Diebstahl aus offenen Hand- oder Jackentaschen ist durch die Versicherung nicht abgedeckt.

Service: Vergleichen Sie jetzt mit dem Tarifrechner eine Vielzahl von Hausratversicherungen.

Handy kaputt: Wann hilft eine Haftpflichtversicherung?

Die Haftpflichtversicherung springt kann Versicherten beziehungsweise Geschädigten wertvollen Schutz bieten. Stößt man beispielsweise das Handy eines Bekannten versehentlich vom Tisch, wobei dessen Display zerspringt, springt die Privathaftpflicht für die entstehenden Schadensersatzansprüche des Bekannten ein. Unter Umständen ist sogar das eigene teure Handy absichert. Mit einer sogenannten Ausfalldeckung zahlt die Versicherung ein neues Handy, wenn jemand anderes das Gerät beschädigt, dieser jedoch selbst nicht die finanziellen Mittel beziehungsweise eine eigene Haftpflichtversicherung hat.

Bei Bedienungsfehlern, einem zerbrochenen Display oder einem Nässeschaden am Smartphone hilft allerdings nur eine sehr gute Smartphone-Versicherung.