0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Frage der Woche: Wie lässt sich ein gutes Pflegeheim finden?

In ein Pflegeheim umzuziehen, ist weder für Pflegebedürftige noch für ihre Angehörigen ein leichter Schritt. Umso wichtiger ist, dass es den Bewohnern in ihrem neuen Zuhause an nichts fehlt und dass sie bestmöglich versorgt werden. Leider gibt es immer wieder Berichte über die schlechte Qualität vieler Einrichtungen. Doch wie lässt sich ein gutes Pflegeheim finden?
Gewusst wie: So lässt sich ein gutes Pflegeheim finden
Bei der Wahl des Pflegeheims zählen verschiedene Kriterien

Beim Thema Pflege gab es zuletzt wieder Schock-Nachrichten. Neben einem organisierten Betrug bei zahlreichen Pflegediensten und dem zunehmenden Einsatz von Psychopharmaka in Pflegeheimen kommt eine neue Studie nun zu einem beunruhigenden Ergebnis. So wurden im Rahmen des Welttags gegen Misshandlung alter Menschen gestern Zahlen zur Gewalt in der Pflege bekannt.

Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat insgesamt 250 Pflegedienstleitungen und Qualitätsbeauftragte von Pflegeheimen zu diesem Thema befragt. Fast die Hälfte von ihnen sieht Gewalt und Aggressionen in der Pflege als besondere Herausforderung an. Dabei fehlt es laut der Untersuchung in vielen Einrichtungen an Personal, das im Bereich Gewaltprävention geschult ist. Bei einer Vielzahl von Heimen gehört der Aspekt Gewalt außerdem nicht zur Qualitätsüberprüfung.

Psychische Gewalt ist in Pflegeheimen häufiger als körperliche

Sowohl das ZQP als auch die Deutsche Stiftung Patientenschutz fordern im Hinblick auf die Gewaltprävention in der Pflege dringend Verbesserungen, sodass es gar nicht erst zu gewalttätigen Übergriffen kommt. Beide betonen, dass Gewalt nicht nur rein körperlicher Natur ist. Denn die Studie zeigt, dass Vernachlässigung und verbale Übergriffe wesentlich häufiger vorkommen als physische Gewalt. Doch wie können Pflegebedürftige und deren Angehörige ein Pflegeheim finden, in dem die Bewohner bestmöglich versorgt werden und das sich außerdem in puncto Gewaltprävention einsetzt?

Unser Service für Sie

Schützen Sie sich und Ihre Liebsten jetzt vor hohen Pflegekosten.

Worauf sollten Pflegebedürftige bei der Pflegeheimsuche achten?

Bei der Suche nach einem passenden Pflegeheim gibt es viel zu beachten. Als wichtigste Grundregel gilt, dass sich die künftigen Bewohner und deren Angehörige selbst einen umfassenden Eindruck über das Leben in der jeweiligen Einrichtung verschaffen und nicht allein auf Zertifikate oder Auszeichnungen achten. Denn diese geben keine Auskunft, ob sich der Pflegebedürftige dort tatsächlich wohlfühlen kann.

Auch die Bewertungen des sogenannten Pflege-TÜV sollten Betroffene nicht direkt für bare Münze nehmen, da zahlreiche Pflegeheime trotz einer guten Gesamtnote vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen gravierende Mängel bei der Pflegequalität aufweisen.

Personal und Angebot wichtig, um ein gutes Pflegeheim zu finden

Um ein passendes Pflegeheim zu finden, kommt dem Pflegepersonal eine entscheidende Rolle zu. Die Mitarbeiter werden oftmals zu Bezugspersonen für die Bewohner. Wichtig ist daher einerseits, dass es genügend Fachkräfte im Heim gibt, sowie andererseits, wie die Angestellten mit den Pflegebedürftigen umgehen.

Darüber hinaus sollte das Angebot des Pflegeheims für die Bewohner in die Auswahl einbezogen werden. Dazu gehören beispielsweise:

  • gemeinsame Aktivitäten,
  • die ärztliche und seelsorgerische Betreuung,
  • Sportangebote,
  • Dienstleistungen wie Hausbesuche eines Friseurs

Auch die Fragen, ob es bestimmte Besuchsregelungen für Angehörige gibt und welche Anlaufstellen diese bei Problemen haben, sollten bei der Wahl der Einrichtung einbezogen werden.

Bei der Wahl des Pflegeheims kommt es auf die eigenen Wünsche an

Grundsätzlich sollte die Auswahl eines Pflegeheims immer an den Bedürfnissen des Pflegebedürftigen ausgerichtet werden. Je nachdem, aus welchen Gründen er ins Heim geht, spielen unterschiedliche Kriterien eine Rolle. Ein Demenzpatient braucht beispielsweise eine andere Betreuung als ein Pflegebedürftiger, der seinen Alltag noch weitgehend selbstständig gestalten kann.

Als wichtiger Orientierungspunkt, um ein gutes Pflegeheim zu finden, dient daher auch dessen Ausstattung. Hier sollte darauf geachtet werden, dass die Zimmer und Gemeinschaftsräume barrierefrei sind und dass die Bewohner möglichst ein eigenes Bad haben. Viele Pflegebedürftige legen außerdem Wert darauf, einige persönliche Möbel mitzubringen.

Für die Pflege keine Abstriche bei der Qualität machen

Ein gutes Pflegeheim hat seinen Preis. Allein mit dem Geld der Pflegekasse können sich viele Pflegebedürftige jedoch oft nicht die bestmögliche Versorgung leisten. Um aus finanziellen Gründen keine Abstriche bei der Qualität der Pflege machen zu müssen, hilft eine private Pflegeversicherung. Sie übernimmt je nach Pflegegrad einen Teil der Heimkosten und ermöglicht einen sorgenfreien Lebensabend. Doch bei den Tarifen gibt es mitunter große Kostenunterschiede. Es ist daher ratsam, Angebote hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses individuell zu vergleichen.

Hier finden Sie Tipps und weitere Informationen zur privaten Pflegeversicherung.