0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Vor Bundestagswahl: Ruf nach besserer Rente für Mütter wird lauter

Dem Finanzministerium zufolge kann die nächste Bundesregierung aufgrund von Steuerüberschüssen auf rund 15 Milliarden Euro zugreifen. Mit dem Geld könnte nach Sinnen der CSU die Mütterrente angepasst werden. Dies lehnt die CDU allerdings ab. Einzelne Parteimitglieder sehen stattdessen bei der Grundsicherung im Alter eine Stellschraube, um die Mütterrente zu verbessern.
Forderungen nach Verbesserungen bei der Mütterrente mehren sich
Bessere Mütterrente: Anpassungen bei Grundsicherung im Alter gefordert
  • Seitdem die Mütterrente 2014 eingeführt wurde, gibt es immer wieder Forderungen nach Verbesserungen.
     
  • Die CSU setzt sich für die Gleichbehandlung aller Mütter ein, Teile der CDU machen sich für Anpassungen bei der Grundsicherung im Alter stark.
     
  • Durch die Mütterrente erhalten Frauen, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, derzeit maximal rund 340 Euro mehr pro Jahr für ihre Altersvorsorge.

2014 wurde die Mütterrente eingeführt. Seitdem gibt es immer wieder Forderungen, die Erziehungszeiten von Frauen, deren Kinder vor 1992 zur Welt gekommen sind, komplett auf das Niveau jüngerer Mütter anzupassen. Denn statt drei Rentenpunkten erhalten sie bisher nur zwei. Vor allem die CSU setzt sich für dieses Projekt ein und hat die Nachbesserung bei der Mütterrente in ihrem Bayernplan festgeschrieben. Ob daraus ein handfestes Wahlversprechen wird, ist allerdings ungewiss. Denn die CDU hat dem Vorhaben aufgrund der hohen Kosten eine Absage erteilt.

Nachbesserungen bei der Mütterrente müssen zielgerichtet sein

Für die CSU geht es bei der Mütterrente um Gerechtigkeit. Denn durch die Verbesserung würde eine Gleichbehandlung aller Mütter hergestellt werden. Allerdings ist zu beachten, dass Frauen mit älteren Kindern meist älteren Jahrgangs sind und so im Vergleich zu jüngeren Müttern von einer niedrigeren Regelaltersgrenze profitieren. Darauf weist Dr. Jochen Pimpertz vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln im Münchner Merkur hin. Darüber hinaus seien die niedrigeren Anwartschaften für die gesetzliche Rente der älteren Frauen in der Vergangenheit stärker aufgewertet worden. Pimpertz fordert daher gezieltere Maßnahmen als die Mütterrente, um Armut vorzubeugen.

Unser Service für Sie

Sichern Sie jetzt Ihren Ruhestand mit der richtigen Altersvorsorge ab.

Mütterrente unabhängig von Grundsicherung im Alter beziehen

Das gemeinsame Wahlprogramm der CDU/CSU sieht keine Anpassungen bei der Mütterrente vor. Generell plant die Union anders als die SPD keine Änderungen hinsichtlich der Rente. Laut der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) sei es von der Partei auch richtig, andere Schwerpunkte zu setzen, etwa bei der Förderung von Familien. Dennoch sieht die Politikerin bei der Mütterrente eine Ungerechtigkeit, die behoben werden sollte.

Sie fordert, dass die Mütterrente nicht auf die Grundsicherung im Alter angerechnet werden darf. Mütter „sollten die Rentenzahlungen, die sie für die Kindererziehung erhalten, auf die Grundsicherung oben drauf bekommen. Das wäre dann auch eine Maßnahme gegen Altersarmut von Frauen“, so Kramp-Karrenbauer im Interview mit der Rheinischen Post.

Auch die Vorsitzende der Frauen Union, Annette Widmann-Mauz (CDU), hatte in der Vergangenheit entsprechende Anpassungen gefordert. Ebenso sprach sich der Chef der CDU-Sozialausschüsse, Karl-Josef Laumann (CDU), gegen eine Anrechnung der Mütterrente auf die Grundsicherung im Alter aus. Ausreichend Befürworter für eine verbesserte Mütterrente scheint es also zu geben. Bleibt abzuwarten, wie die nächste Bundesregierung auf die Forderungen reagiert.

Tipp: Verbraucher sollten sich unabhängig von Wahlversprechen nicht ausschließlich auf die gesetzliche Rente verlassen. Um Finanzsorgen im Alter zu vermeiden, ist eine zusätzliche private Altersvorsorge erforderlich. Diese gestaltet sich je nach den persönlichen Wünschen und Anforderungen unterschiedlich, sodass es sehr individuelle Altersvorsorgestrategien gibt.

Hier finden Sie Tipps und weitere Informationen zur Altersvorsorge.