0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Beste Zahnzusatzversicherung 2017: Die zehn Gewinner aus drei Tests

Eine Zahnzusatzversicherung schützt Patienten vor hohen Kosten für Behandlungen beim Zahnarzt. Bei einem Angebot von mehr als 200 Tarifen fällt die Wahl der passenden Zusatzversicherung jedoch schwer. Eine neue Übersicht zur besten Zahnzusatzversicherung 2017 zeigt nun, welche Tarife in verschiedenen Tests konstant gute Bewertungen erhalten haben.
Bei der besten Zahnzusatzversicherung 2017 sind die Leistungen wichtig
Eine Zahnzusatzversicherung unterstützt bei den Zahnarztkosten
  • Bei der Wahl der besten Zahnzusatzversicherung 2017 können sich Interessierte zwischen zahlreichen guten Angeboten entscheiden.
     
  • Eine aktuelle Untersuchung findet die Versicherer, die in mehreren Tests mit ihrem Top-Schutz punkten können.
     
  • Da die Kosten hierbei keine Rolle spielen, empfiehlt sich ein individueller Tarifvergleich, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu bekommen.

Bei der Suche nach der besten Zahnzusatzversicherung 2017 haben Interessierte die Qual der Wahl zwischen mehreren hundert Angeboten. Die private Absicherung verbessert sich dabei Experten zufolge stetig in der Qualität ihrer Leistungen. So bieten viele Tarife Versicherten einen umfassenden Schutz für die Zahnbehandlung und den Zahnersatz. Um die Auswahl zu erleichtern, gibt es verschiedene Tests zur Zahnzusatzversicherung. Doch welche Versicherer sind besonders zu empfehlen? Eine neue Untersuchung zeigt, wo Vorsorgewillige den besten Schutz finden.

Beste Zahnzusatzversicherung 2017: Zehn Versicherer in mehreren Tests top

Das Versicherungsjournal hat in einer aktuellen Übersicht zur besten Zahnzusatzversicherung 2017 die zehn Top-Anbieter zusammengestellt. Dabei wurden nur die Unternehmen aufgenommen, die in mehreren Untersuchungen jeweils mit der Bestnote punkten konnten. Als Grundlage dienten dafür die Ergebnisse der aktuellsten Zahnzusatzversicherung Tests von Franke und Bornberg, Morgen und Morgen sowie Ascore Das Scoring GmbH. Alle drei Tests legten bei der Bewertung großen Wert auf die Leistungen, die Versicherte bei den jeweiligen Unternehmen bekommen. Wichtig war unter anderem, wie hoch die Erstattung für Zahnbehandlung und Zahnersatz ausfällt, ob der Schutz weltweit gilt und ob der Versicherer auf ein Kündigungsrecht verzichtet.

Die zehn Versicherer mit Top-Schutz in allen drei Tests:

  • Allianz − DB02
  • Alte Oldenburger − ZE80
  • ARAG − Z100
  • AXA − Dent Premium-U
  • DFV − Zahnschutz Exklusiv
  • Inter − Z90 und Zpro
  • Janitos − JA dental max
  • Münchener Verein − Deutsche Zahnversicherung 571, 572, 573 und 574
  • R+V − Zahn premium Z1U und ZV
  • Württembergische − ZE90 und ZBE

Service: Während die ausgezeichneten Tarife in erster Linie durch ihre guten Leistungen überzeugen, bleibt der Preis in den Ratings außen vor. Mit dem Vergleichsrechner zur Zahnzusatzversicherung finden Sie den individuell besten Tarif, der leistungsstark und zugleich preisgünstig ist.

Unser Service für Sie

Stocken Sie jetzt Ihren Krankenversicherungsschutz gut und günstig auf.

Beste Zahnzusatzversicherung 2017: Worauf sollten Versicherte achten?

Eine Zahnzusatzversicherung soll Patienten finanziell unterstützen, wenn sie sich einer teuren Zahnbehandlung unterziehen müssen. Doch beim Abschluss der privaten Absicherung gibt es je nach Tarif Stolperfallen. Wichtig ist beispielsweise, dass die Leistungen des Versicherers bereits in den ersten Jahren nach Vertragsabschluss ausreichend hoch sind. Manche Unternehmen beschränken die Zahlungen in den ersten drei bis fünf Jahren auf einen bestimmten Maximalbetrag. Dieser darf nicht zu knapp angesetzt werden, damit Versicherte im Ernstfall nicht zu viel aus der eigenen Tasche zahlen müssen.

Leistungen und Bedingungen bei der Zahnzusatzversicherung genau prüfen

Den größten Kostenfaktor beim Zahnarzt bildet der Zahnersatz. Umso wichtiger ist es, dass die Leistungen dafür möglichst umfassend sind. Während einige Versicherer inzwischen sogar die kompletten Kosten erstatten, übernehmen andere nur einen Teil. Bei der Suche nach der besten Zahnzusatzversicherung für 2017 sollten Interessierte daher den vorgesehenen Eigenanteil beachten. Der Stiftung Warentest zufolge können sie diesen mit einem leistungsstarken Tarif auf bis zu fünf Prozent reduzieren.

Ein wichtiger Faktor sind außerdem Altersrückstellungen. Dabei sparen einige Versicherer einen Teil der Beiträge, damit die Prämie mit zunehmendem Alter nur moderat steigt. Bei einem Versicherungswechsel geht das Polster allerdings verloren. Daher ist es für Interessierte ratsam, genau zu überlegen, ob sie bei der Absicherung eher auf Flexibilität oder mehr Sicherheit setzen wollen.

Warum ist eine Zahnzusatzversicherung notwendig?

Viele Menschen entscheiden sich für eine Zahnzusatzversicherung, um sich vor hohen Ausgaben für den Zahnarztbesuch zu schützen. Denn die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen nur einen geringen Teil der Kosten für eine Zahnbehandlung. Auch Prophylaxe-Maßnahmen wie eine professionelle Zahnreinigung werden nicht von allen Kassen bezuschusst.

Besonders teuer wird es für Patienten, wenn sie Zahnersatz benötigen. Denn dieser kostet schnell einen vierstelligen Betrag, insbesondere wenn hochwertige Materialien verwendet werden, etwa bei einem Implantat. Ohne zusätzliche Absicherung müssen Betroffene einen Großteil der Kosten selbst tragen, da die Krankenkasse nur einen Festzuschuss für die Regelversorgung zahlt. Mit einer Zahnzusatzversicherung lässt sich der Eigenanteil auf ein Minimum reduzieren.

Hier finden Sie Tipps und weitere Informationen zur Krankenzusatzversicherung.