0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Günstige Autoversicherung 2017: Geld sparen trotz Beitragserhöhungen

Eine günstige Autoversicherung ist 2017 längst nicht selbstverständlich. Denn die Kfz-Versicherer haben im ersten Halbjahr dieses Jahres die Beiträge für Haftpflicht, Teil- und Vollkasko im Schnitt um mehrere Prozent erhöht. Ein neuer Test bestätigt allerdings: Wer nicht den erstbesten Vertrag abschließt, kann pro Jahr noch immer deutlich sparen.
Günstige Autoversicherung 2017: Die besten Anbieter für Preisbewusste
Günstige Autoversicherung 2017: Geld sparen bei Haftpflicht und Kasko
  • Viele Kfz-Versicherer haben Laufe dieses Jahres bereits die Beiträge für die Autoversicherung erhöht.
     
  • Im Schnitt sind die Prämien dabei um rund drei Prozent gestiegen.
     
  • Bei der Suche nach einem günstigeren Angebot hilft der kostenlose Tarifrechner zur Kfz-Versicherung.

In der Kfz-Versicherung sind im ersten Halbjahr die Preise um rund drei Prozent angestiegen. Daher sollten Autofahrer überprüfen, ob sie noch durch eine günstige Autoversicherung im Jahr 2017 geschützt sind oder es sich empfiehlt, den Anbieter zum Jahresende zu wechseln.

Welche Versicherer niedrige Preise bieten, zeigt ein aktueller Vergleich zur Kfz-Versicherung (Focus-Money 37/2017). Darin wurden Basis- und Standardtarife für die Haftpflicht sowie Teil- und Vollkaskoversicherung überprüft.

Wo gibt es eine günstige Autoversicherung 2017?

Welcher Anbieter Versicherten eine günstige Autoversicherung für 2017 bietet, ist unter anderem davon abhängig, ob sie sich nur eine Kfz-Haftpflicht oder zusätzlich eine Kaskoversicherung wünschen. Darüber hinaus richten sich die Prämien nach individuellen Faktoren, wie Wohnort, Fahrzeugmodell und bisheriger Unfallbilanz des Autobesitzers. Daher gibt der Kfz-Versicherung Test von Focus-Money allenfalls einen Überblick über empfehlenswerte Tarife. Denn dieser ermittelt die besten Tarife anhand verschiedener Musterkunden, die jedoch kaum mit der persönlichen Lebenssituation übereinstimmen.

Die Experten haben die günstigsten Angebote der Service- und Direktversicherer jeweils für den Basis- und den Standardschutz ermittelt. Dabei unterschieden sie zwischen der Haftpflicht- und den Kaskoversicherungen. Dementsprechend erreicht eine ganze Reihe von Anbietern die oberen Plätze in den jeweiligen Kategorien. Im Gesamtvergleich von Haftpflicht, Teil- und Vollkasko schneiden bei den Basistarifen beispielsweise folgende Serviceversicherer mit am besten ab:

  • WGV
  • ADAC
  • Basler
  • Janitos

Service: Sie wollen eine Autoversicherung, die Sie zu einem günstigen Preis absichert? Nutzen Sie den Vergleichsrechner zur Kfz-Versicherung und finden Sie aus einer Vielzahl von Angeboten den passenden Tarif für Ihr Auto.

Unser Service
für Sie

Günstige Autoversicherung 2017: Sind alle Angebote leistungsstark?

Kfz-Besitzer sollten nicht nur darauf achten, welche Autoversicherung 2017 günstig ist. Denn obwohl die im Test überprüften Tarife eine Reihe von Anforderungen hinsichtlich der Deckungssummen erfüllen mussten, spielen weitere Leistungen eine wichtige Rolle. Gerade bei den Kaskoversicherungen gibt es beim Leistungsumfang erhebliche Unterschiede. Ob beispielsweise die Teilkasko bei Unfällen mit Tieren in jedem Fall zahlt, hängt vom jeweiligen Tarif ab.

Viele Angebote erstatten nur Reparaturkosten nach einer Kollision mit Haarwild. Kommt es allerdings zu einem Unfall mit einem anderen Wildtier, beispielsweise einem Biber, bleibt der Autofahrer auf seinen Kosten sitzen. Daher ist es sinnvoll, bei der Suche nach einer neuen Autoversicherung die Vertragskonditionen nicht außer Acht zu lassen.

Günstige Autoversicherung: Direkt- oder Serviceversicherung?

Beim Test von Focus-Money wird zwischen Direkt- und Serviceversicherern unterschieden. Allgemein bekommen Autofahrer bei den sogenannten Direktversicherern bessere Konditionen. Diese Anbieter unterhalten kein Filialnetz und geben einen Teil der eingesparten Kosten in Form von günstigeren Beiträgen an ihre Kunden weiter. Versicherungsnehmer, denen eine persönliche Betreuung vor Ort wichtig ist, sind meist besser bei den Serviceversicherern aufgehoben. Diese haben regional oder bundesweit Zweigstellen, an die sich Kunden beispielsweise für die Regulierung von Schäden wenden können.