0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Frage der Woche: Welche Tipps gibt es für die Baufinanzierung?

Sich in den eigenen vier Wänden ausleben anstatt in der Mietwohnung Rücksicht auf die Nachbarn zu nehmen − Für viele Menschen steht der Traum vom Eigenheim weit oben auf der Wunschliste. Verschiedene Arten der Baufinanzierung helfen dabei, diesen zu verwirklichen. Doch ganz gleich, welchen Weg Häuslebauer wählen, sollten sie einige Tipps beachten, rät Stiftung Warentest.
Bauherren sollten bei der Baufinanzierung einige Tipps beachten
Mit der richtigen Baufinanzierung wird der Traum vom Eigenheim wahr
  • Ein eigenes Haus zu kaufen oder selbst zu bauen, ist für viele Menschen nur mit finanzieller Unterstützung möglich.

  • Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten zur Baufinanzierung, allerdings lauern dabei Stolperfallen, wie die Stiftung Warentest aktuell zeigt.

  • Doch wer den Traum vom Eigenheim sorgfältig plant und sich gut über die verschiedenen Finanzierungsoptionen informiert, kann sich diesen leicht erfüllen.

Egal ob selbst bauen oder kaufen, möchten Menschen ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen, brauchen sie meist finanzielle Unterstützung. Bei der Baufinanzierung können Bauherren und Käufer zwischen mehreren Optionen wählen. Dabei ist es jedoch wichtig, keine voreiligen Entscheidungen zu treffen. Denn in der Regel läuft das Darlehen über viele Jahre. Zudem gibt es einige Stolperfallen, in die Häuslebauer tappen können. In der neuen Finanztest (10/2017) hat die Stiftung Warentest darum hilfreiche Baufinanzierung Tipps zusammengefasst.

Baufinanzierung Tipps: Ein guter Finanzierungsplan ist das A und O

Bevor der Hausbau überhaupt losgeht oder der Kaufvertrag unterschrieben wird, ist es wichtig, einen möglichst genauen Finanzierungsplan mit allen anfallenden Kosten aufzustellen. Hierbei sollten künftige Eigenheimbesitzer an mehr denken als nur an den Kaufpreis für das Haus oder Grundstück. Denn es kommen noch Kosten wie die Grunderwerbssteuer, eventuell eine Provision für den Makler sowie Notarkosten hinzu. Damit keine bösen Überraschungen beziehungsweise finanzielle Engpässe drohen, müssen diese Ausgaben mitberücksichtigt werden, gibt die Stiftung Warentest als wichtigen Baufinanzierung Tipp. Ein sorgfältiger Finanzierungsplan kann außerdem helfen, aus verschiedenen Angeboten den passenden Finanzierungsweg zu wählen.

Unser Service für Sie

Sichern Sie sich jetzt günstige Konditionen für Ihre Immobilienpläne.

Die eigenen Finanzen bei der Baufinanzierung immer im Blick haben

Neben einer Kostenaufstellung zählt die Verbraucherorganisation zu den wichtigsten Baufinanzierung Tipps, die eigene finanzielle Situation richtig und vor allem realistisch einzuschätzen. So sollten nicht mehr als 40 Prozent des monatlichen Einkommens für die Baufinanzierung eingesetzt werden. Denn auch wenn Häuslebauer mehr Geld aufbringen können, ist es ratsam, sich finanziell nicht zu viel zuzumuten. Sinnvoll ist zudem, mögliche Zwischenfälle einzukalkulieren. Fällt beispielsweise bei Ehepaaren plötzlich eines von zwei Einkommen weg, wird es schwer, die Raten für das Darlehen aufrecht zu erhalten und zugleich andere laufende Kosten zu decken.

Zugleich rät die Stiftung Warentest davon ab, den Traum vom eigenen Haus mit zu wenig oder gar ganz ohne Eigenkapital anzugehen. Haben Interessierte keine Rücklagen, die sie zur Finanzierung des Eigenheims beisteuern können, wird der Immobilienkredit für sie teurer. Die Experten geben Häuslebauern für die Baufinanzierung den Tipp, 10 bis 20 Prozent des Kaufpreises sowie die Nebenkosten selbst aufzubringen.

Baufinanzierung Tipps: Auf ausreichend Flexibilität achten

Viele Immobilienkredite laufen über mehrere Jahre oder gar Jahrzehnte. Während einer so langen Zeit kann im Leben des Kreditnehmers viel passieren. Natürlich lässt sich nicht jede mögliche Änderung der Lebensumstände beim Abschluss des Darlehensvertrags berücksichtigen. Dennoch sollten Kunden auf eine gewisse Flexibilität achten. Insbesondere die Option, die Raten bei Bedarf absenken oder erhöhen zu können, schützt Kreditnehmer bei finanziellen Engpässen vor einem Scheitern der Baufinanzierung. Gleiches gilt für Sondertilgungen.

Achtung: Insbesondere bei einer kurzen Zinsbindung endet diese, ehe das Immobiliendarlehen komplett zurückgezahlt ist. Bauherren sollten sich daher frühzeitig um die notwendige Anschlussfinanzierung kümmern. Dabei empfiehlt es sich, neben dem Angebot der eigenen Bank weitere Optionen zu prüfen. Denn mit einem günstigen Anschlusskredit lassen sich unter Umständen mehrere tausend Euro sparen.

Hier finden Sie Tipps und weitere Informationen zur Baufinanzierung.