0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Beim Kfz-Versicherungswechsel auf diese Leistungen achten

Es gibt mehr als 40 Millionen Kfz-Halter in Deutschland. Bis zum 30. November 2017 werden Hunderttausende von ihnen die Gelegenheit nutzen und zu einer günstigeren Kfz-Versicherung wechseln. Autofahrer sollten dabei jedoch nicht nur auf den Preis schauen. Egal ob Kfz-Haftpflicht, Teil- oder Vollkasko – es gibt einige wichtige Leistungen, die Versicherte beachten sollten.
Kfz-Versicherung: Nicht bei den Leistungen sparen
Die richtige Kfz-Versicherung zahlt auch diesen Schaden
  • Eine gute Kfz-Versicherung sollte nicht nur wenig kosten, sondern auch ausgezeichnete Leistungen bieten.
     
  • Wichtig ist beispielsweise ein umfassender Schutz bei Marderbissen und Wildunfällen.
     
  • Die Mehrheit der Autofahrer hat noch bis zum 30. November Zeit, eine neue Kfz-Versicherung zu finden und dem alten Anbieter zu kündigen.

Spätestens wenn die Kfz-Versicherung teurer wird, sucht sich so mancher Autofahrer eine neue Autoversicherung. Viele Versicherte warten jedoch nicht darauf, dass ihr Anbieter die Kosten erhöht. Stattdessen nutzen sie die kalten Herbsttage und suchen proaktiv eine günstigere Versicherung. Doch nur auf den Preis der Kfz-Versicherung zu achten, könnte dazu führen, dass die neue Autoversicherung zwar weniger kostet, aber manche Leistungen nicht bietet. Dabei gibt es einige Vertragsbedingungen, auf die Autofahrer nicht verzichten sollten.

Unser Service für Sie

Machen Sie Schluss mit den hohen Beiträgen Ihrer Kfz-Versicherung.

Wichtige Leistungen der Kfz-Versicherung

Abhängig davon, ob sich Versicherte für eine Kfz-Haftpflichtversicherung, Teilkasko oder Vollkasko entscheiden, sollte die Autoversicherung bestimmte Leistungen beinhalten. Dazu zählen beispielsweise:

Deckungssumme: Für ihren aktuellen Kfz-Versicherung Test hat die Stiftung Warentest nur Tarife berücksichtigt, die in der Haftpflicht eine Deckungssumme von 100 Millionen Euro und zwölf Millionen Euro als Maximalabdeckung pro geschädigte Person vorsehen. Bei den meisten Kfz-Versicherungen ist die Höhe von 100 Millionen Euro mittlerweile Standard.

Mallorca-Police: Nehmen sich Autofahrer im Ausland einen Mietwagen, ist der dortige Versicherungsschutz meist deutlich schlechter als in Deutschland, beispielsweise bei Personenschäden. Mit der Mallorca-Police passen Versicherte den Schutz der Kfz-Haftpflichtversicherung im europäischen Ausland an deutsche Verhältnisse an.

Marderbisse: Bei Marderschäden sollten auch die Folgeschäden mitversichert sein. Andernfalls wird Versicherten zwar der kaputte Bremsschlauch erstattet, nicht aber der Schaden am eigenen Auto, wenn das zerbissene Kabel zu einem Unfall führt.

Neuwertentschädigung bei Neuwagen: Die Kfz-Versicherung erstattet bei einem vollkaskoversicherten Fahrzeug mit Totalschaden in der Regel nur den Zeitwert. Da gerade Neuwagen in den ersten Monaten nach dem Kauf immens an Wert verlieren, ist es sinnvoll, dass die Autoversicherung einen Neuwagenersatz in den ersten zwölf Monaten nach dem Erwerb bietet, um hohe Einbußen zu vermeiden.

Zusammenstoß mit Tieren aller Art: Gerade im Herbst ist die Gefahr von Wildunfällen hoch. Läuft Autofahrern beispielsweise ein Hirsch vor das Auto, sind sie und ihr Fahrzeug über die Teilkaskoversicherung versichert. Doch was ist, wenn anstatt eines Hirsches ein Hund, eine Kuh oder ein Schaf für den Unfall verantwortlich ist? Hier zahlt nur eine Kfz-Versicherung, bei der Zusammenstöße mit Tieren aller Art abgedeckt sind.

Verzicht auf den Einwand grober Fahrlässigkeit: Verursachen Versicherte einen Schaden grob fahrlässig, beispielsweise wenn sie ein Stoppschild oder eine rote Ampel überfahren, kann die Kfz-Versicherung die Leistungen kürzen. Verzichtet der Anbieter jedoch auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit, leistet er die volle Entschädigung.

Rabattschutz: Unfallfrei gefahrene Jahre werden in der Kfz-Haftpflicht und Vollkasko mit einem Schadenfreiheitsrabatt belohnt. Je höher dabei die individuelle Schadenfreiheitsklasse ist, desto größer ist der Nachlass. Um eine Rückstufung der Klasse nach einem Unfall zu vermeiden, können Autofahrer bei manchen Versicherern einen Rabattschutz vereinbaren. Wechseln Versicherte allerdings den Anbieter, werden sie bei der neuen Kfz-Versicherung wegen des Schadens zurückgestuft.

Rabatte nutzen: Wollen Autofahrer mit dem Kfz-Versicherungswechsel Geld sparen, sollten sie prüfen, ob sie alle möglichen Rabatte genutzt haben. Einige Autoversicherer bieten beispielsweise einen Preisnachlass bei geringer Fahrleistung, Werkstattbindung, nur einem Fahrer und einem gesicherten Stellplatz an.

Hier finden Sie Tipps und weitere Informationen zur Kfz-Versicherung.