0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Technischer Fortschritt lässt Kosten für Kfz-Versicherung 2018 steigen

Autofahrer müssen sich Prognosen von Hannover Rück zufolge 2018 auf höhere Kosten für ihre Kfz-Versicherung einstellen. Die Experten rechnen damit, dass sich die Autoversicherung im Schnitt um ein bis zwei Prozent verteuert. Einen Grund stellt der technische Fortschritt dar, der sich etwa durch Sensoren in der Stoßstange zeigt. Die Reparatur solcher Teile kostet schlicht mehr Geld.
Kosten für Kfz-Versicherung steigen wohl 2018
Technischer Fortschritt macht Kfz-Versicherung 2018 teurer
  • Aufgrund einer besseren Ausstattung der Fahrzeuge steigen die Ausgaben der Kfz-Versicherer für die Schadensregulierung.
     
  • Experten gehen daher davon aus, dass die Autoversicherung 2018 teurer wird.
     
  • Die zu erwartende Beitragserhöhung in der Kfz-Versicherung fällt mit ein bis zwei Prozent jedoch gering aus.

In Baden-Baden teilte der Hannover Rück-Manager Andreas Kelb jüngst mit, dass die Beiträge für die Kfz-Versicherung 2018 steigen werden. Ihm seien bereits mehrere Versicherer bekannt, die im kommenden Jahr an der Preisschraube drehen. Dabei werden die Kosten für die Vollkaskoversicherung voraussichtlich stärker angepasst als für die Kfz-Haftpflichtversicherung. Im Schnitt rechnet der Kfz-Rückversicherer mit einer Prämienerhöhung von ein bis zwei Prozent.

Kfz-Versicherung: Höhere Schadenssummen führen zu Beitragserhöhungen

Zwar steigen Prognosen zufolge die Einnahmen der Kfz-Versicherer aufgrund fast einer Million neu zugelassener Fahrzeuge um mehr als zwei Prozent an. So rechnet Hannover Rück mit 27,5 Millionen Euro, die die Anbieter über die Versicherungsbeiträge für die 65 Millionen Fahrzeuge verbuchen werden. Doch gleichzeitig steigen die Ausgaben für Schäden, welche die Kfz-Versicherungen regulieren. Dabei nimmt die Anzahl der verbuchten Versicherungsfälle nur leicht zu. Doch die Reparaturen werden durch die verbesserte Ausstattung der Autos für die Versicherer kostspieliger.

Unser Service für Sie

Machen Sie Schluss mit den hohen Beiträgen Ihrer Kfz-Versicherung.

Stichtag für den Versicherungswechsel nicht verpassen

Viele Autofahrer haben noch etwa einen Monat Zeit, um ihre aktuelle Kfz-Versicherung mit anderen Tarifen zu vergleichen. Denn die reguläre Kündigungsfrist endet bei den meisten Versicherungsverträgen zum 30. November 2017. Haben Versicherte den Stichtag verpasst, verlängert sich die Autoversicherung um ein weiteres Jahr. Im Sonderfall ist ein Wechsel der Kfz-Versicherung auch dann möglich, wenn diese einen Schadensfall reguliert hat oder die Beiträge für den Versicherungsschutz anpasst.

Hier finden Sie Tipps und weitere Informationen zur Kfz-Versicherung.