0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

 
finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Top-Schutz für Erwachsene und Kinder: Unfallversicherungen im Check

Alle drei Minuten geschieht in Deutschland ein Unfall, bei dem ein Mensch gesundheitlich zu Schaden kommt. Häufig überstrapazieren die Behandlungs- und Rehabilitationskosten oder der resultierende Verdienstausfall die eigenen finanziellen Möglichkeiten. Welche Unfallversicherung im Ernstfall Top-Leistungen anbietet, verrät ein aktueller Test von Focus-Money.
Top-Schutz für Erwachsene und Kinder: Unfallversicherungen im Check
Diese Unfallversicherungen sind aktuell top.
  • Kommt ein Mensch außerhalb seines Arbeitsplatzes durch einen Unfall zu Schaden, übernimmt eine private Unfallversicherung die resultierenden Kosten. 
     
  • Welche Versicherer für Erwachsene und Kinder ein hervorragendes Preis-Leistungs-Niveau bieten, zeigt ein neuer Vergleich von Focus-Money.
     
  • Da der genaue Umfang einer privaten Unfallversicherung stark von der persönlichen Situation abhängt, sollten Interessierte Angebote eines Experten einholen. 

Rund 200.000 Deutsche verletzen sich jährlich bei einem Unfall außerhalb des Arbeitsplatzes. Während Arbeitsunfälle von der gesetzlichen Unfallversicherung reguliert werden, springt eine private Unfallversicherung ein, wenn durch einen Unfall in der Freizeit körperliche oder geistige Beeinträchtigungen auftreten oder der Betroffene verstirbt. Der Versicherte vereinbart für den Schadensfall eine Summe, die ihm oder seinen Hinterbliebenen als Einmalleistung ausgezahlt wird. 

Dennoch gibt es große Unterschiede zwischen den einzelnen Tarifen. So lässt sich bei manchen Versicherern der Unfallbegriff erweitern, manche Leistungen werden erst mit Wartezeiten angeboten und auch eine Rückerstattung lohnt sich nicht in jedem Fall. Focus-Money (Ausgabe 13/2019) bringt mit einem aktuellen Test Licht in den Unfallversicherungs-Dschungel. 

Unfallversicherung bei Focus-Money: So wurde getestet 

In Zusammenarbeit mit der Rating-Agentur Franke und Bornberg hat Focus-Money 35 Unfallversicherungen untersucht. Geprüft wurden ausschließlich Tarife mit sogenanntem Top-Schutz. Hierfür mussten die Versicherer unter anderem folgende Leistungsmerkmale erfüllen, um berücksichtigt zu werden: 

  • Frist zur Geltendmachung der Invalidität nach Unfall beträgt mindestens 18 Monate
  • Todesfall durch Ertrinken und Ersticken ist mitversichert
  • Versicherungsschutz gilt auch bei Gesundheitsschäden durch Zeckenbisse, Insektenstiche oder sonstige Tierangriffe
  • Leistungen werden auch für kosmetische Operationen angeboten 

Zu den überprüften Kriterien zählten die Übernahme von Bergungs- und Rücktransportkosten, Invaliditätsleistungen, der Umfang des Versicherungsschutzes sowie eventuelle Leistungsausschlüsse. Für die Berechnung der Jahresbeiträge wurde ein 25-jähriger Mann als Musterkunde angenommen, dessen Beruf in die Gefahrengruppe A (Bankkaufmann) oder B (Maler) fällt. Die Leistungen machten 60 Prozent der Gesamtnote aus, die Beiträge in den jeweiligen Gefahrengruppen jeweils 15 Prozent. Die Auszahlungen bei Invalidität flossen zu je fünf Prozent in die Wertung ein.  

Tipp: Beim Test von Focus-Money mit Franke und Bornberg steht vor allem das Preis-Leistungs-Niveau im Vordergrund. Andere Vergleiche hingegen berücksichtigen Aspekte wie die Unternehmensqualität oder die Kundenzufriedenheit. Eine komplette Übersicht erhalten Sie auf unserer Seite „Unfallversicherung Test“. 

Unser Service für Sie

Sie suchen einen professionellen Rat zu Vorsorge und Versicherungen?

Welche Tarife eignen sich für Erwachsene? 

Rund ein Drittel der untersuchten Tarife überzeugt mit einer sehr guten oder hervorragenden Bewertung. Die GVO erreicht mit ihrer Unfallversicherung „Top-Vit“ dabei als einzige die Bestnote. Sie zeichnet sich durch ein starkes Leistungsniveau und sehr günstige Beiträge aus. Lediglich bei den Invaliditätsleistungen platzieren sich mit LBN und Domcura anderer Versicherer weiter vorn. 

Die besten fünf Anbieter für Erwachsene im Test von Focus-Money sind:

  • GVO, Tarif „Top-Vit“, Beiträge pro Jahr ab 106 Euro
  • LBN, „LBN-Besser+“, ab 131 Euro
  • Waldenburger Versicherung, „Premium Plus“, ab 149 Euro
  • Domcura, „Top-Schutz“, ab 161 Euro
  • Ammerländer Versicherung, „Exclusiv“, ab 123 Euro

Diese Unfallversicherungen lohnen sich für Kinder

Als weiteren Musterkunden für den Vergleich zog Focus-Money ein 12-jähriges Kind heran. An den geprüften Leistungen änderte sich dabei nichts, lediglich die Unterteilung in die zwei Gefahrengruppen blieb aus. Darüber hinaus überzeugen bei den Unfallversicherungen für Kinder mitunter die gleichen Versicherer wie für Erwachsene. GVO, Domcura und LBN sichern sich wieder einen Platz in den Top 5.

Die Top 5 für Kinder im Überblick:

  • GVO, Tarif „Top-Vit“, 67 Euro pro Jahr 
  • Domcura, „Top-Schutz“, 78 Euro
  • LBN, „LBN-Besser+“, 84 Euro
  • VHV, „Klassik-Garant inklusive Baustein Exklusiv“, 85 Euro
  • Volkswohl Bund Versicherung, „Easy KomfortPlus L, Gliedertaxe XXL“, 65 Euro

Hinweis: Das genaue Preis-Leistungs-Verhältnis einer Unfallversicherung hängt von der individuellen Situation ab. Vergleiche mit Musterkunden bieten lediglich einen ersten Überblick über die Tarife. Um die optimal passende Unfallversicherung zu finden, ist die persönliche Beratung eines unabhängigen Experten daher unersetzbar.