0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

 
finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Berufsunfähigkeitsversicherung: Fast 350 Tarife überzeugen im Check

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) hilft, den Einkommensverlust aufzufangen, wenn Versicherte ihren Job krankheitsbedingt vorzeitig aufgeben müssen. Um ihre Arbeitskraft abzusichern, haben Verbraucher dabei unzählige Tarife zur Auswahl. Das aktuelle BU-Rating von Morgen und Morgen zeigt, welche Angebote besonders überzeugen.
519 BU-Tarife im Check: Welche Versicherung bietet Top-Schutz?
Zwei von drei BU-Tarifen mit Top-Note
  • Das Analysehaus Morgen und Morgen hat im aktuellen BU-Rating mehr als 500 Tarife unter die Lupe genommen.
     
  • Das Ergebnis der Untersuchung: 347 Angebote von insgesamt 50 Versicherern überzeugen mit einer ausgezeichneten Bewertung.
     
  • Da die Resultate jedoch keine Auskunft über die Beiträge der jeweiligen Tarife geben, empfiehlt sich ein persönliches Angebot, um die passende BU zu finden.

Eine schwere Erkrankung, ein Unfall oder eine dauerhafte psychische Belastung: Eine Berufsunfähigkeit kann generell viele Ursachen haben. Derzeit sind Nervenerkrankungen wie Burnout oder Depressionen der häufigste Grund, warum Erwerbstätige ihren Beruf vorzeitig aufgeben müssen.

Um in solchen Fällen nicht in eine finanzielle Schieflage zu geraten, gehört eine Berufsunfähigkeitsversicherung zum essentiellen Schutz. Denn sie fängt mit der monatlichen BU-Rente das wegfallende Einkommen auf. Viele Menschen wissen dabei nicht, wie sie im Dschungel von Hunderten Tarifen die passende Absicherung finden. Das neue jährliche BU-Rating des Analysehauses Morgen und Morgen sorgt hierbei für Klarheit.

Kundenfreundlichkeit, Beiträge und Co.: 519 BU-Tarife unter der Lupe

In ihrer neuen Untersuchung haben Morgen und Morgen die Berufsunfähigkeitsversicherung genau unter die Lupe genommen. Dafür haben die Experten mehr als 500 Tarife von 67 Anbietern überprüft. Die Analyse bestand dabei aus vier Teilbereichen, die zu einem Gesamturteil verrechnet wurden:

  • Bedingungen (40 Prozent der Gesamtnote): Hierfür wird die Qualität der BU-Bedingungen überprüft, das heißt, wie kundenfreundlich die jeweiligen Leistungen der Tarife sind.
  • Kompetenz (30 Prozent): Dieser Teilbereich untersucht unter anderem, wie die jeweiligen Versicherer einen Leistungsfall handhaben und wie sie bei der Antragsprüfung vorgehen.
  • Beitragsstabilität (20 Prozent): Entscheidend sind in dieser Kategorie Aspekte wie mögliche Überschussbeteiligungen, die Differenz zwischen Brutto- (Maximalbeitrag ohne Überschüsse) und Nettobeiträgen (Zahlbeitrag unter Berücksichtigung möglicher Überschüsse) sowie die finanzielle Bilanz der Unternehmen.
  • Antragsfragen (10 Prozent): Geprüft wird, ob die Fragen im BU-Antrag einfach verständlich, inhaltlich klar und transparent formuliert sind.
Unser Service für Sie

Finden Sie jetzt Ihren maßgeschneiderten Schutz gegen Berufsunfähigkeit.

Zwei Drittel der geprüften Berufsunfähigkeitsversicherungen mit Top-Ergebnis

Insgesamt erreichen 347 Tarife und damit zwei Drittel der Angebote im Test die Bestnote von fünf Sternen. Dabei zeigt sich, dass 50 der 67 geprüften Versicherer mindestens einen Top-Tarif im Portfolio haben. Dazu gehören:

  • Allianz – Tarife wie „bAV-BUZ Plus“, „BU Invest Plus (AU)“ und „BUZ Plus (AU)“
  • AXA – „bAV-BUZ“, „bAV-SBU“ und „BR-BUZ“
  • DBV – „BR-BUZ“, „BUZ“ und „SBU (AU)“
  • R+V – „bAV-BUZ“, „BR-BUZ“ und „BV“
  • Stuttgarter – „BR-BUZ-PLUS“, „BUV-PLUS life“ sowie „BUZ-PLUS“
  • WWK – „bAV-BUZ Komfort“, „ BUZ Komfort“ und „FRV-BUZ Komfort“

Achtung: Die Ergebnisse aus dem BU-Rating geben zwar einen generellen ersten Überblick über empfehlenswerte Versicherer und Tarife. Welche Absicherung die persönlich beste ist, richtet sich jedoch vor allem nach den individuellen Wünschen, beispielsweise für die BU-Rente. Daher ist es wichtig, nicht den erstbesten Tarif zu wählen, sondern mithilfe eines Experten ein persönlich zugeschnittenes Angebot zu finden.

BU-Rating: 2019 noch mehr Bestnoten als im Vorjahr

Fast 80 Prozent der Tarife schneiden in der Untersuchung mit ausgezeichnet oder sehr gut ab. Im Vergleich zum Vorjahr punkten insgesamt sieben Tarife mehr mit einer Fünf-Sterne-Bewertung. Dagegen haben Morgen und Morgen nur zehnmal ein „sehr schwach“ als Gesamturteil vergeben. Wie genau die einzelnen Leistungen der jeweiligen BU-Anbieter in den Teilbereichen ausfallen, geht aus dem Rating nicht hervor.

Darüber hinaus gibt es bei einigen Versicherern je nach Beruf des Versicherten Unterschiede beim Leistungsumfang sowie beim Beitrag. Unsere Seite „Berufsunfähigkeitsversicherung Test“ bietet daher einen Überblick über weitere Testsieger anderer Untersuchungen. Diese können Interessierte als weitere Orientierung für die Wahl ihrer Arbeitskraftabsicherung nutzen.

Hier finden Sie Tipps und weitere Informationen zur Berufsunfähigkeitsversicherung.