0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

 

finanzen.de Nachrichten-Archiv

 

finanzen.de Nachrichten
Mit klassischen Geldanlagen wie Sparbüchern lässt sich kaum noch Rendite erzielen. In Fonds oder Anleihen zu investieren, ist vielen Menschen jedoch zu kompliziert. Als digitale Finanzberater wollen Robo-Advisors hier Abhilfe schaffen. Künftig wird die digitale Vermögensverwaltung nicht mehr wegzudenken sein, sagt Erik Podzuweit von Scalable Capital.
Eine neue Studie der Bertelsmann Stiftung hat ergeben, dass das Armutsrisiko im Alter weiterhin ansteigt. In 20 Jahren könnte so bereits jeder fünfte Rentner betroffen sein. Aktuelle Reformvorschläge der Politik überzeugten die Studienautoren wenig.
Die "Parents for Future" stärken den jungen "Fridays for Future"-Aktivisten den Rücken
Am 20. September 2019 findet der dritte globale Klimastreik statt. Dabei wird weltweit dazu aufgerufen, für die Einhaltung des Klimaabkommens von Paris und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut zu werden. Die Klimaproteste rund um die „Fridays for Future“-Bewegung haben in den vergangenen Monaten verstärkt an Rückenwind gewonnen - auch von den „Parents for Future“.
Unzählige Bauherren machen sich die dauerhaft niedrigen Zinsen zunutze und wechseln nach dem Ende der Zinsbindung ihren bestehenden Immobilienkredit. Denn bei einem neuen Darlehen winken meist günstigere Konditionen. Eine solche Umschuldung lassen sich manche Banken jedoch etwas kosten – zu Unrecht, sagt ein aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH).
2020 bekommen vor allem Gutverdiener die positive Lohnentwicklung aus dem letzten Jahr zu spüren. So hat das Arbeitsministerium neue Beitragsbemessungsgrenzen zur Sozialversicherung empfohlen. Dadurch erhöhen sich auch die Sozialabgaben. Zudem soll die Versicherungspflichtgrenze für die private Krankenversicherung (PKV) steigen.
In der privaten Krankenversicherung (PKV) können sich Versicherte für Tarife mit Beitragsrückerstattung entscheiden. Reichen sie innerhalb eines Jahres keine Rechnung ein, zahlt ihnen der Versicherer Geld zurück. Dies können bis zu sechs Monatsbeiträge sein. Für 2018 rückerstatten die Anbieter fast eine Milliarde Euro.
Immer mehr Menschen vertrauen auf eine Hausratversicherung, um sich vor hohen Kosten zu schützen, falls ihre Wohnungseinrichtung unerwartet zu Schaden kommt. Der wichtige Schutz ist oftmals schon für wenig Geld zu haben. Ein neuer Test zeigt, welche Anbieter mit ihrem Preis-Leistungs-Mix punkten.
Haben Verbraucher zwischen dem 11. Juni 2010 und dem 20. März 2016 ein Immobiliendarlehen abgeschlossen, sollten sie ihren Vertrag genau prüfen. Denn einer aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofs zufolge besteht für sie die Möglichkeit, ihr Darlehen zu widerrufen. Durch die derzeit deutlich besseren Zinskonditionen ließe sich so viel Geld sparen.
Die neuen Gesetze im September 2019 stehen ganz im Zeichen von Verbrauchern. So sorgt eine neue EU-Richtlinie für mehr Sicherheit beim Zahlungsverkehr im Internet. Zudem gibt es künftig eine neue Version des Abgastests für Autos. Sie soll für mehr Transparenz sorgen. In Bayern freuen sich viele Eltern über geringere Kosten für die Kinderbetreuung.
Viele VW-Fahrer, die sich im Rahmen des Dieselskandals betrogen fühlen, fiebern dem 30. September 2019 entgegen. Dann startet im Zuge der Musterfeststellungsklage der Prozess gegen die Volkswagen AG. Doch die Musterklage droht für Betroffene zu einer riesigen Enttäuschung zu werden.

Seiten