0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Nachrichten-Archiv

finanzen.de Nachrichten
Das Angebot an veganen und vegetarischen Produkten hat sich in den letzten Jahren vervielfacht. Europaweit wurden im Jahr 2015 sogar 36 Prozent der neuen veganen Lebensmittel in Deutschland auf den Markt gebracht. Juliane Schiersch, Projektleiterin beim VEBU (Vegetarierbund Deutschland), erklärt gegenüber finanzen.de, warum Existenzgründer diese Entwicklung nicht ignorieren sollten.
Der Pflegefachkräftemangel hat viele Gesichter. Je weniger Pflegekräfte es gibt, desto weniger Zeit bleibt beispielsweise für zwischenmenschliche Beziehungen. Gerade Pflegebedürftigen und Älteren, die nicht von Angehörigen versorgt werden können, droht dann Vereinsamung. Ein Unterstützungsnetzwerk aus ehrenamtlichen Helfern versucht Abhilfe zu schaffen.
Banken dürfen beim Online-Banking nicht für jede TAN, die Kunden per SMS erhalten, Extrakosten erheben. Das geht aus einem Urteil hervor, das der Bundesgerichtshof heute gefällt hat. Verbraucherschützer hatten gegen eine Kreissparkasse geklagt, die für jede versendete TAN zehn Cent berechnet hat. Die Richter in Karlsruhe betrachten diese Vorgehensweise als unzulässig.
Ein aktuelles Rating zur Berufsunfähigkeitsversicherung zeigt nicht nur erhebliche Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tarifen, sondern auch zwischen unterschiedlichen Berufsgruppen auf. Demnach zahlen einige Versicherte deutlich höhere Beiträge für den Schutz ihrer Arbeitskraft. Allerdings macht der Test deutlich, dass sich mit einem frühzeitigen Abschluss viel Geld sparen lässt.
Die Wahlprogramme der Parteien für die Bundestagswahl stehen fest. Bürger können sich nun informieren, wer ihre Meinung am besten vertritt. Angesichts wachsender Sorgen über Armut im Alter spielt die Rentenpolitik für viele Menschen eine wichtige Rolle. Prof. Dr. Oliver Holtemöller erklärt finanzen.de, welche Rentenmaßnahmen gegen Altersarmut tatsächlich helfen können.
Mit Spannung hatten viele Bausparer auf kommenden Dienstag nach Karlsruhe geblickt. Dann wollte der Bundesgerichtshof (BGH) entscheiden, ob Bausparkassen Verträge kündigen dürfen, wenn die Bausparsumme unter Berücksichtigung von Bonuszinsen erreicht ist. Doch eine Entscheidung bleibt aus. Die streitenden Parteien haben sich kurzfristig außergerichtlich geeinigt.
Ein neuer Handyvertrag, ein Wechsel des Stromanbieters oder ein Zeitungsabo − Dies und vieles mehr wird Menschen täglich am Telefon angeboten. Dabei ist die sogenannte Telefonwerbung im Gegensatz zur Werbung auf dem Postweg in Deutschland verboten. Daher haben Verbraucher verschiedene Möglichkeiten, sich gegen die nervigen Telefonate zu wehren.
Wer sich einen Anwalt nimmt, hat meist Streit mit dem Nachbarn oder Ärger nach einem Autounfall. Doch an wen können sich Menschen bei der Verletzung von Grundrechten wie Presse- und Meinungsfreiheit wenden? Hier sind andere Mechanismen gefragt. Die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF) ist ein Juristen-Kollektiv, das sich der Verteidigung der Menschen- und Freiheitsrechte verschieben hat.
Das Thema Integration sorgt nicht erst seit der sogenannten Flüchtlingskrise für Diskussionen. Die Frage, wie erfolgreiche Integration geht und was sie leisten soll, stellt Politik und Gesellschaft oftmals vor große Herausforderungen. Die Stiftung Mercator setzt sich für ein positives Integrationsklima ein und hebt dabei vor allem die Chancen von Einwanderung hervor.
Ein jahrelanger Rechtsstreit mit den Nachbarn oder der Familie verursachen oftmals hohe Anwalts- und Gerichtskosten. Um sich davor zu schützen, ist eine Rechtsschutzversicherung wichtig. Das gilt auch im Rentenalter. Die Stiftung Warentest hat in einem aktuellen Test verschiedene Rechtsschutzversicherungen für Senioren geprüft und dabei große Unterschiede festgestellt.

Seiten