0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Nachrichten-Archiv

 

finanzen.de Nachrichten
Laut dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) fehlen bis 2020 jedes Jahr 385.000 neue Wohnungen in Deutschland. Der Wohnraummangel äußert sich dabei nicht nur in steigenden Mieten. Er erschwert auch die Suche nach Fachkräften und hochrangigen Akademikern, weiß Dr. Johannes Gröger von den Freien Wählern Freiburg.
Ob klassisch, fondsgebunden oder ein Mix: Bei der Rürup-Rente haben Sparer nicht nur viele Tarife zur Auswahl. Sie müssen sich auch zwischen verschiedenen Formen der Basisrente entscheiden. Um Verbraucher dabei zu unterstützen, haben Franke und Bornberg für Focus-Money die unterschiedlichen Angebote auf den Prüfstand gestellt.
Durch die seit 2015 bestehende Mietpreisbremse sollten explodierende Mieten und überteuerte Wohnungen eigentlich der Vergangenheit angehören. Doch vielerorts blieb sie bisher wirkungslos. Die Große Koalition hat nun schärfere Regeln für die Mietpreisbremse auf den Weg gebracht. Kritiker zeigen jedoch bereits die Grenzen des geplanten Gesetzes auf.
Das Bundesverfassungsgericht hat mit zwei Urteilen für Klarheit bei der Betriebsrente gesorgt. Demnach müssen Rentner mit einer betrieblichen Altersvorsorge (bAV) auf die Auszahlungen weiterhin volle Sozialabgaben leisten. Für Senioren, die die Beiträge zur bAV ohne ihren Arbeitgeber weitergeführt haben, gilt jedoch eine Ausnahme. Sie haben nun Anspruch auf Rückzahlungen.
Um sich vor hohen Pflegekosten zu schützen, denken viele Menschen über eine private Pflegeversicherung nach. Im Dschungel unzähliger Tarife fällt es Verbrauchern jedoch oftmals schwer, die richtige Absicherung zu finden. Ein neuer Vergleich nimmt die Pflegetagegeldversicherung unter die Lupe und zeigt, welche Angebote dabei überzeugen.
Autofahrer, IKEA-Kunden, Fluggäste und Arbeitnehmer: Viele Verbraucher sind ab dem 1. September 2018 von diversen Gesetzesänderungen betroffen. Während Ryanair-Passagiere ihr Handgepäck nun auf ein Minimum beschränken müssen, sollen Beschäftigte, die mit vielen Überstunden kämpfen, in Zukunft mehr entlastet werden.
Nach einigen Diskussionen haben SPD und Union ein erstes Rentenpaket beschlossen. Neben der Mütterente II soll die Reform bis 2025 für ein stabiles Rentenniveau sorgen. Für viele Kritiker ist dies jedoch zu kurz gedacht. Sozialverbände und die Opposition fordern daher weitere Maßnahmen. Auch in den eigenen Reihen erntet die Koalition Kritik.
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat heute die neuen Regionalklassen für 2019 bekannt gegeben. In 63 Bezirken verbessert sich die Regionalklasse, was zu einem günstigeren Beitrag für die Kfz-Versicherung führen kann. Dagegen werden Autofahrer in 55 Bezirken in eine höhere und damit teurere Klasse eingestuft.
Bereits rund einen Monat nach seinem Amtsantritt hatte Arbeitsminister Heil (SPD) wichtige Änderungen bei der Rente angekündigt. Zu seinen ersten Vorhaben gehören die Reform der Mütter- und der Erwerbsminderungsrente. Auch bei der Grundrente soll sich etwas tun. Nun hat sich die Regierung auf die neuen Pläne geeinigt. Doch was genau sehen Heils Rentenpakete ab 2019 vor?
Für die meisten Verbraucher führt der Weg ins Eigenheim über eine Immobilienfinanzierung. Hierbei lässt sich oft nur schwer einschätzen, ob die anfangs vereinbarten Raten auch in zehn Jahren noch zum Einkommen passen. Sinnvoll sind daher flexible Kredite mit variablen Raten. Ein aktueller Test der Stiftung Warentest zeigt, wo es die günstigsten Darlehen gibt.

Seiten