0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Nachrichten-Archiv

 

finanzen.de Nachrichten
Der „Pflege-Bahr“ ist trotz guter Testergebnisse nur für wenige sinnvoll
Um die Situation für Gepflegte und Pflegende zu verbessern, soll der Beitrag zur gesetzlichen Pflegeversicherung weiter ansteigen. Doch oftmals reicht allein dieser nicht aus, um im Ernstfall die anfallenden Pflegekosten zu decken. Eine Pflegezusatzversicherung kann hier vor allem für junge Leute eine ergänzende Finanzstütze sein.
Oft kann der Wechsel in eine andere Steuerklasse für Paare viele Vorteile bringen
Mit der Heirat oder dem anstehenden Nachwuchs ändert sich die Lebenssituation von Paaren. Oftmals bietet sich dadurch ein Wechsel der Steuerklasse an. Dabei können Ehepaare und gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften, die ein Kind bekommen, je nach Steuerklasse sogar von Lohnersatzleistungen wie mehr Elterngeld profitieren.
Im ersten Halbjahr 2018 hat Deutschland erstmals mehr Strom aus Erneuerbaren Energien erzeugt als aus Braun- und Steinkohle. Sie machen nun mehr als 35 Prozent der Bruttostromerzeugung aus. Trotz dieses Erfolgs steht die Energiewende vor großen Herausforderungen, vor allem bei den Treibhausgasemissionen, erklärt Dr. Patrick Graichen, Direktor der Denkfabrik Agora Energiewende.
Ob Burnout, ein plötzlicher Unfall oder eine schwere Erkrankung – die Ursachen für eine Berufsunfähigkeit sind vielfältig. Gegen die finanziellen Folgen sollten sich Verbraucher mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung absichern. Um deren Schutz künftig zu verbessern, will die SPD einiges ändern, berichtet heute das ZDF-Magazin Frontal 21.
Berlin hat erfolgreich vorgemacht, was passiert, wenn sich Bürger für eine bessere Radverkehrspolitik einsetzen. Auch in anderen Städten wie Darmstadt wurden Initiativen gegründet, um die Sicherheit von Radlern zu verbessern. Zwar bleibt das dortige Bürgerbegehren vorerst an einer wichtigen Hürde hängen. Einen entscheidenden Teilerfolg hat der Radentscheid Darmstadt jedoch schon erreicht.
Neben einer besseren Bezahlung für Pflegekräfte macht sich Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) aktuell für eine elektronische Patientenakte stark. Damit sollen gesetzlich Versicherte ihre Gesundheitsdaten bald jederzeit digital im Blick haben. Lassen sie sich ambulant in der Notaufnahme behandeln, könnte dies künftig teuer werden.
Generali überträgt vier Millionen Lebensversicherungen an Abwickler Viridium
Was geschieht, wenn die eigene Lebensversicherung an eine andere Gesellschaft verkauft wird? Das fragen sich vermutlich aktuell die rund vier Millionen Vertragskunden des Versicherungskonzerns Generali. Denn dieser hat nun entschieden, all seine Verträge der Lebensversicherung „Generali Leben“ an einen externen Abwickler zu übergeben.
Bei mehr als jedem zweiten Rentner lag die Altersrente 2016 unter 1.000 Euro pro Monat. 48 Prozent der Senioren bezogen sogar weniger als 800 Euro. Diese aktuellen Zahlen des Arbeitsministeriums liefern der Altersarmut-Debatte nicht nur neuen Zündstoff. Sie zeigen auch, wie wichtig die nächsten Rentenpakete der Regierung rund um Mütter- und Grundrente sind.
Können Angestellte wegen ihrer Gesundheit keinem Beruf mehr nachgehen, haben sie Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente. Für die meisten Selbstständigen gilt dies jedoch nicht. Sie müssen sich selbst um ihre finanzielle Absicherung kümmern, etwa mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Welche Tarife sich für Selbstständige empfehlen, zeigt ein neuer Test.
Beim Thema Klimaschutz führt kein Weg an einer Verkehrswende vorbei. Dazu gehört auch der Ausbau der Elektromobilität. Bisher sind jedoch nur wenige E-Autos unterwegs. Um künftig mehr Menschen für ein Elektrofahrzeug zu begeistern, braucht es für Prof. Dr. Günther Schuh von e.Go Mobile ein breiteres Angebot und eine ständige Weiterentwicklung der Autos.

Seiten