finanzen.de Altersvorsorge News

2017

finanzen.de Nachrichten
Ein aktueller Vergleich verschiedener klassischer Rentenversicherungen zeigt, wie sehr sich diese Altersvorsorge im Laufe der Zeit gewandelt hat. Einige Versicherer kommen dabei deutlich besser als andere mit den Niedrigzinsen zurecht. Bei einer Auszahlung im Jahr 2017 liegen die Unterschiede zwischen den Anbietern im Bereich von mehreren tausend Euro.
Unerwarteter Widerstand von der CSU könnte das Gesetz zur Stärkung der Betriebsrente in letzter Minute zum Scheitern bringen. Das Projekt von Andrea Nahles (SPD) strauchelt ausgerechnet an dem Punkt, über den die Arbeitsministerin am längsten verhandelt hat. Nun müssen sich SPD, CDU und CSU schnell einigen. Denn sonst fehlt die Zeit, um das Gesetz noch vor der Wahl umzusetzen.
Beim wohl letzten Koalitionsausschuss zwischen Union und SPD vor der Bundestagswahl im September haben sich die Parteien zwar auf kleinere Kompromisse geeinigt. Doch bei großen Themen wie der Solidarrente blieb eine Einigung aus. Die Rentenaufstockung hat somit praktisch keine Chance mehr, vor der Wahl umgesetzt zu werden.
Ursprünglich sah die Rentenanpassung 2017 nicht besonders rosig aus. Denn noch vor wenigen Monaten verkündete die Deutsche Rentenversicherung, dass die Altersbezüge lediglich um maximal zwei Prozent steigen werden – nach einer Anpassung um bis zu sechs Prozent im vergangenen Jahr. Ganz so schlecht kommt es im Juli 2017 nun doch nicht.
Mit der Reform der Betriebsrente plant Arbeitsministerin Nahles vor allem Entlastungen für Arbeitgeber. Sie will mehr Unternehmen für die betriebliche Altersvorsorge gewinnen etwa durch den Wegfall der Garantierente. Doch der Gesetzentwurf hat an vielen Stellen noch Verbesserungspotenzial, monieren Kritiker. Sie warnen vor einem „Kardinalfehler“.
In Deutschland verdienen Männer nach wie vor mehr als Frauen. Durch das geringere Einkommen fällt ihre gesetzliche Rente deutlich niedriger aus. Um die Situation von Frauen zu verbessern, etwa hinsichtlich der Lohngerechtigkeit, hat die Regierung neue Gesetze auf den Weg gebracht. Doch angesichts des sinkenden Rentenniveaus sollten sich Frauen nicht allein auf die Politik verlassen.
Bisher sind alle Anläufe einer Rentenaufstockung für langjährig Versicherte gescheitert. Auch Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) ist mit ihrer Solidarrente noch keinen Schritt vorangekommen. Dennoch hält die Ministerin an ihren Plänen fest. Nun gibt es weitere Details dazu, wie die Solidarrente aussehen könnte.
Wie wird künftig die Altersvorsorge der Selbstständigen geregelt? Alle Parteien im Bundestag sehen hier Handlungsbedarf. Denn viele Selbstständige sind nicht über Versorgungswerke abgesichert, sondern müssen allein für das Alter sparen. Da gerade Solo-Selbstständige dies häufig nicht schaffen, ist nun wieder eine Altersvorsorgepflicht im Gespräch.
Immer mehr älteren Menschen droht Armut oder Ausgrenzung. Binnen fünf Jahren hat sich die Anzahl der Personen, die im Vergleich zum Durchschnitt deutlich weniger verdienen, um rund 800.000 erhöht. 2015 waren somit rund 5,7 Millionen Ältere der Armut oder sozialen Ausgrenzung nahe. Für die Linken spiegeln sich in den Zahlen viele bestehende Probleme in Deutschland wider.
Der Rürup Rente Test der Finanztest zeigt, dass sich Rürup Sparer, die vor der Wahl ihrer privaten Altersvorsorge einen Vergleich durchführen, zehntausende Euro mehr Rente sichern können. Allerdings sind Top-Angebote rar gesät. Die Experten haben aus 18 Tarifen nur drei gute Rürup Renten im Test gefunden.