0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Berufsunfähigkeitsversicherung News

2014

finanzen.de Nachrichten
Aktuell hat die WirtschaftsWoche mit dem unabhängigen Analysehaus Softfair die besten Berufsunfähigkeitsversicherungen 2014 gekürt. Dabei wurden exemplarisch Modellkunden aus verschiedenen Berufen unter die Lupe genommen. Von insgesamt 31 Versicherern konnten viele Anbieter mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.
Wer beim Antrag auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung eine anonyme Anfrage stellen lässt, kann eine anbieterübergreifende Ablehnung durch die Versicherer vermeiden. Denn Daten zu Vorerkrankungen werden oft in der sogenannten HIS-Wagnisdatei gespeichert. Durch eine anonyme Anfrage bei der Berufsunfähigkeitsversicherung lässt sich ein Eintrag verhindern.
Mit der Einführung des Rentenpakets zum 1. Juli 2014 wird auch eine Erhöhung der Erwerbsminderungsrente in Kraft treten. Neurentner erhalten damit ab sofort im Schnitt 40 Euro mehr. Wer bereits Erwerbsminderungsrente erhält, hat nichts von der Erhöhung. Aber selbst mit der Änderung reicht die Leistung bei Erwerbsminderung kaum aus.
Im Berufsunfähigkeitsversicherung Test 2014 ermittelt Focus Money aktuell die Top-Versicherer für Berufsunfähigkeit. Dabei schneidet vor allem ein neuer Tarif der Canada Life besonders gut ab. Der Newcomer unter den Berufsunfähigkeitsversicherungen fällt im Test 2014 durch eine Besonderheit auf und setzt sich damit von weiteren Testsiegern ab.
Bei den Diskussionen um das Rentenpaket bleibt die Erwerbsminderungsrente bisher außen vor. Dabei reichen die angepriesenen Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente kaum aus, um Betroffene finanziell zu entlasten. Wer bereits erwerbsgemindert ist, wird von dem Rentenpaket ohnehin nichts haben.
Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung sind vor allem für Menschen wichtig, die aus den verschiedensten Gründen keine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen können. Beispiele dafür sind Vorerkrankungen oder zu teure Policen. Doch die finanzielle Absicherung für den Fall des verfrühten Ausscheidens aus dem Beruf ist unverzichtbar.
Die Gothaer bringt einen neuen Tarif zur fondsgebundenen Berufsunfähigkeitsversicherung auf den Markt. Die neue BU Invest Police verspricht hohe Renditen und günstige Beiträge. Ob sie ihr Versprechen einhalten kann, hängt aber nicht zuletzt von den Entwicklungen der Investmentfonds ab.
Bei Berufsunfähigkeit sollen Lokführer zukünftig eine bessere Unterstützung von der Deutschen Bahn erhalten. Darauf haben sich die Lokführer-Gewerkschaft und die Bahn geeinigt. Doch der verbesserte Schutz bei Berufsunfähigkeit wird vor allem für traumatisierte Lokführer gelten. Eine umfassende Absicherung bietet auch der neue Tarifvertrag nicht.