0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Berufsunfähigkeitsversicherung News

2014

finanzen.de Nachrichten
Aktuell hat die WirtschaftsWoche mit dem unabhängigen Analysehaus Softfair die besten Berufsunfähigkeitsversicherungen 2014 gekürt. Dabei wurden exemplarisch Modellkunden aus verschiedenen Berufen unter die Lupe genommen. Von insgesamt 31 Versicherern konnten viele Anbieter mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.
In der aktuellen Ausgabe des Focus-Money (45/2014) werden Erwerbsunfähigkeitsversicherungen getestet. Für fünf Berufsgruppen stehen dabei verschiedene Anbieter auf dem Siegertreppchen. Focus-Money zeigt dabei, wie wichtig eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU) ist, obwohl sie häufig als abgespeckte Version der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) bezeichnet wird.
Wer bald eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen will, sollte schnell handeln. Denn zum 1. Januar 2015 wird der Schutz vor Berufsunfähigkeit teurer. Um bis zu sieben Prozent sollen die Beiträge steigen. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg rät dazu, sich unabhängig von der BU-Beitragserhöhung besser heute als morgen abzusichern.
Wer beim Antrag auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung eine anonyme Anfrage stellen lässt, kann eine anbieterübergreifende Ablehnung durch die Versicherer vermeiden. Denn Daten zu Vorerkrankungen werden oft in der sogenannten HIS-Wagnisdatei gespeichert. Durch eine anonyme Anfrage bei der Berufsunfähigkeitsversicherung lässt sich ein Eintrag verhindern.
Die Kosten für die Berufsunfähigkeitsversicherung sollen zum 1. Januar 2015 steigen. Der finanzielle Schutz vor Berufsunfähigkeit verteuert sich um bis zu 7 Prozent, abhängig davon, in welchem Alter die Versicherung abgeschlossen wird. Da die Beitragserhöhung nur für Neukunden gilt, sollten Interessierte besser schnell handeln.
Mit der Einführung des Rentenpakets zum 1. Juli 2014 wird auch eine Erhöhung der Erwerbsminderungsrente in Kraft treten. Neurentner erhalten damit ab sofort im Schnitt 40 Euro mehr. Wer bereits Erwerbsminderungsrente erhält, hat nichts von der Erhöhung. Aber selbst mit der Änderung reicht die Leistung bei Erwerbsminderung kaum aus.
Der Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse steht 2014 im Zeichen des Rückens. Denn Probleme mit der Wirbelsäule und Muskulatur des Rückens führen in Deutschland jährlich zu zirka 40 Millionen Fehltagen. Krankschreibungen wegen Rückenleiden dauern besonders lange an. Im schlimmsten Fall haben die Rückenbeschwerden für Betroffene schwerwiegende Folgen.
Für die Ablehnung der Berufsunfähigkeitsversicherung sind Vorerkrankungen und gefährliche Hobbys häufige Gründe. Wessen Antrag abgelehnt wird, dem droht ein Vermerk auf der schwarzen Liste der Versicherer. Dann wird es mit dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung bei einem anderen Anbieter schwierig. Doch es gibt Möglichkeiten, sich doch noch abzusichern.
Wer sich vor Berufsunfähigkeit absichern möchte, hat die Qual der Wahl. Über 600 Tarife stehen zur Auswahl bereit, vom Basis-Schutz bis hin zu Policen, die vielfältige Extraleistungen wie Hilfe im Pflegefall bieten. Ein neuer Test von Franke und Bornberg zeigt, mit welchen Policen sich Berufstätige am besten vor den finanziellen Folgen von Erwerbs- und Berufsunfähigkeit absichern können.
Im Berufsunfähigkeitsversicherung Test 2014 ermittelt Focus Money aktuell die Top-Versicherer für Berufsunfähigkeit. Dabei schneidet vor allem ein neuer Tarif der Canada Life besonders gut ab. Der Newcomer unter den Berufsunfähigkeitsversicherungen fällt im Test 2014 durch eine Besonderheit auf und setzt sich damit von weiteren Testsiegern ab.

Seiten