0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Berufsunfähigkeitsversicherung News

2015

finanzen.de Nachrichten
In der aktuellen ARD-Sendung von Report Mainz steht die Berufsunfähigkeitsversicherung in der Kritik. Zu oft werden die Personen nicht versichert, die sich am ehesten vor den finanziellen Folgen von Berufsunfähigkeit schützen sollten. Verbraucherschützer fordern daher eine Rückkehr zur gesetzlichen Absicherung. Doch die verantwortlichen Ministerien sehen keinen Handlungsbedarf.
Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es bestimmte Leistungen, auf die Interessierte beim Abschluss unbedingt achten sollten. Denn was nützt die Vorsorge, wenn der Versicherer die Leistungen bei Berufsunfähigkeit wegen gewisser Vertragsklauseln verweigert? Auf mindestens zehn Faktoren sollte daher hohen Wert gelegt werden.
Wer keine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen kann, dem stehen verschiedene Alternativen wie Multi-Risk-, Grundfähigkeits- und Erwerbunfähigkeitsversicherungen (EU) offen. Ein aktueller Test von Focus-Money (43/2015) hat nun untersucht, welche EU-Tarife sich für Angestellte, Führungskräfte und Akademiker empfehlen.
Die aktuelle Ausgabe von WDR Servicezeit beschäftigt sich heute mit dem wichtigen Thema Berufsunfähigkeitsversicherung. Denn obwohl jeder vierte Beschäftigte noch vor Rentenbeginn berufsunfähig wird und die staatlichen Leistungen äußerst gering sind, sorgen bisher noch zu wenige Menschen vor.
Welche ist die beste Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) für Angestellte, Beamte, Selbständige, Heilberufe und Berufsanfänger? Diese Frage beantwortet der aktuellen BU Vergleich 2015 von Focus-Money und dem Deutschen Finanz-Service Institut. Einen eindeutigen Testsieger gibt es jedoch nicht. Je nach Kundengruppe bieten unterschiedliche Versicherer Top-Tarife an.
Der aktuelle Berufsunfähigkeitsversicherung Test von Stiftung Warentest stand unter besonderer Beobachtung. Denn die letzte Untersuchung aus dem Jahr 2013 wurde von Versicherungsexperten zerpflückt. Haben die Tester von Finanztest auf die Kritik gehört und es nun besser gemacht? Wie zwei aktuelle Analysen zeigen, weist der Test noch immer erhebliche Schwächen auf.
Der neue Berufsunfähigkeitsversicherung Test von Stiftung Warentest untersuchte 70 Angebote zum Berufsunfähigkeitsschutz. Mehr als die Hälfte der Tarife schnitten dabei mit der Bestnote „sehr gut“ ab. Im Vergleich zum Vorgängertest sind damit allerdings deutlich weniger Tarife empfehlenswert. Sind die Angebote der Versicherer schlechter geworden?
Seit 2003 haben sich psychisch bedingte Fehltage auf der Arbeit mehr als verdoppelt. Ganze 15 Prozent aller Krankschreibungen gehen demnach auf seelische Leiden zurück. Dies geht aus dem Gesundheitsatlas 2015 des BKK-Dachverbandes hervor. Bestimmte Regionen und Städte Deutschlands sind besonders betroffen.
Im neuen Erwerbsunfähigkeitsversicherung Test 2015 hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) 16 Anbieter hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses untersucht. Dabei ergeben sich zwischen den teuersten und günstigsten Angeboten Einsparpotentiale von bis zu 59 Prozent. Ob eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung sinnvoll ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab.
Die Stiftung Warentest wird in der nächsten Ausgabe von Finanztest einen neuen Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich 2015 veröffentlichen. Doch schon jetzt können sich Verbraucher einen Eindruck zur Qualität verschiedener Berufsunfähigkeitsversicherungen machen: In einem aktuellen Test wurden sechs von 40 Anbietern mit der Bestnote „sehr gut“ bewertet.

Seiten