0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Berufsunfähigkeitsversicherung News

2016

finanzen.de Nachrichten
Wie das ZDF-Magazin WISO berichtet, wird etwa jeder vierte Arbeitnehmer im Laufe seines Berufslebens berufsunfähig. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung haben allerdings nur die wenigsten abgeschlossen. WISO gibt hilfreiche Tipps, worauf Verbraucher beim Abschluss achten müssen, sodass die Versicherung auch zahlt.
Mit der besten Berufsunfähigkeitsversicherung für 2017 können Versicherte sicher sein, dass sie bei einem Unfall, einer Krankheit oder psychischen Belastungen nicht in finanzielle Nöte geraten, wenn sie dauerhaft nicht mehr arbeiten können. Ein aktueller Test spürt auf, welche Angebote sich wirklich eignen. Viele Tarife können überzeugen, doch es gibt auch Enttäuschungen.
In der aktuellen Sendung von ZDF WISO beschäftigt sich das Verbrauchermagazin damit, wie Beschäftigte am besten die eigene Arbeitskraft absichern. Denn können sie nicht mehr in ihrem Beruf weiterarbeiten, sieht der Staat kaum Unterstützung vor. Private Vorsorge ist daher wichtig. Zur Absicherung gibt es dabei verschiedene Möglichkeiten wie die Berufsunfähigkeitsversicherung.
Trotz Verbesserungen durch das 2014 beschlossene Rentenpaket ist die Höhe der Erwerbsminderungsrente weiterhin sehr niedrig. Daher plant Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) Erwerbsunfähige weiter zu stärken, indem die Zurechnungszeit erhöht wird. Bis zu 50 Euro mehr pro Monat könnten Rentner dann erhalten. Doch andere Maßnahmen wären hilfreicher.
Die Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung könnten 2017 merklich steigen. Wer sich erst im kommenden Jahr für den Schutz entscheidet, droht bis zu fünf Prozent mehr zu zahlen. Doch auch wenn jetzt die Zeit drängt, sollten Interessierte nicht den erstbesten Tarif wählen. Schließlich gibt es nicht nur einige Stolperfallen. Auch sind viele Angebote schwach aufgestellt.
Ob Studenten, Angestellte oder Selbstständige: Der aktuelle Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich 2016 des Wirtschaftsmagazins €uro gibt ihnen eine erste Orientierung, welche Anbieter den besten Schutz bei Berufsunfähigkeit bieten. Dabei können deutlich mehr Versicherer als im Vorjahr überzeugen.
Wer keine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen kann, hat meist die Möglichkeit alternativ eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung zu wählen. Mit ihr können sich Versicherte zumindest etwas gegen die finanziellen Folgen von Erwerbsunfähigkeit schützen. Welche Angebote empfehlenswert sind, haben 2016 gleich drei Erwerbsunfähigkeitsversicherung Tests ermittelt.
Zwei Untersuchungen haben neue Berufsunfähigkeitsversicherung Testsieger ermittelt. Dabei fallen die Ergebnisse recht unterschiedlich aus. Während das Magazin Guter Rat den Fokus unter anderem auf eine günstige Berufsunfähigkeitsversicherung für 2016 gelegt und insgesamt drei sehr gute Tarife ermittelt hat, überzeugen gleich 23 Anbieter beim anderen Vergleich.
Nachdem sich bereits Finanztest in diesem Monat mit den Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung beschäftigt hat, legt nun Öko-Test nach. Für Menschen, die auf der Suche nach Absicherungsmöglichkeiten gegen Berufsunfähigkeit sind, ist das Urteil erneut ernüchternd. Denn Öko-Test lässt kein gutes Haar an den Alternativen.
Die Frage, ob eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll ist, lässt sich leicht mit „Ja“ beantworten. Da jeder fünfte Arbeitnehmer vor Renteneintritt berufsunfähig wird, sollte sich jeder um diese private Absicherung kümmern. Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung aber auch dann empfehlenswert, wenn Vorerkrankungen den Abschluss erschweren?

Seiten