0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Geldanlage News

2012

finanzen.de Nachrichten
Im aktuellen Heft der Zeitschrift Finanztest (1/2013) können Sparer nachlesen, bei welchen Anbietern sich ein Tagesgeldkonto oder ein Festgeldkonto heute noch lohnt. Finanztest hat die Zinsangebote von einhundert Banken unter die Lupe genommen und die Anbieter mit den besten Zinsen zum Testsieger gekürt.
Aufgrund der Einführung der Elektronischen Lohnsteuerkarte zum 1. Januar 2013 warnt die Deutsche Steuergewerkschaft (DSTG) davor, dass viele Beschäftigte zu Beginn des nächsten Jahres zu viele Steuern zahlen könnten. Hunderttausenden drohen demnach falsche Lohnabrechnungen.
Die von der Regierung geplante Steuerentlastung durch den Abbau der kalten Progression droht im Vermittlungsausschuss zu scheitern. Die SPD hat ihre Ablehnung signalisiert. Dies würden vor allem untere und mittlere Einkommensschichten betreffen. Nach einem Kompromiss sieht es dagegen bei der Anhebung des Grundfreibetrags für 2013/2014 aus.
Bis zum 31. Dezember 2012 können Steuerzahler ihre Steuern für das Jahr 2012 noch optimieren, um bei der nächsten Steuererklärung Geld zu sparen. Ein paar kleine Steuertipps können Berufstätigen, Rentnern und Familien beim Steuern sparen helfen.
Die E-Lohnsteuerkarte kommt. Nachdem die Einführung des digitalen Verfahrens wegen technischer Probleme bereits zwei Jahre nacheinander verschoben werden musste, sollen die Elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale, kurz ELStAM, die alte Lohnsteuerkarte aus Papier ab dem 1. Januar 2013 nun wirklich ersetzen.
Neues Smartphone, größerer Fernseher oder ein schnelleres Auto – Wer größere Anschaffungen vornehmen möchte und plant, dafür einen Kredit aufzunehmen, sollte bald handeln. Derzeit sind die Kreditzinsen so niedrig wie lange nicht mehr. Dies könnte sich aber schon 2013 ändern.
Stiftung Warentest hat bei 1.566 Banken nachgefragt, wie hoch ihre Dispositionszinsen, also die Zinsen, die beim Überziehen des Girokontos anfallen, sind. Das Ergebnis des Tests im Oktober 2012: Der Spitzensatz für den Dispokredit liegt bei 15,32 Prozent. Günstige Banken bieten hingegen weniger als 9 Prozent. Die meisten Banken verlangen jedoch zu hohe Dispozinsen.
Bereits ab Oktober 2012 wollen die Sparkassen das Bürgerkonto einführen. Mit diesem sollen auch sozial Schwache ein Girokonto eröffnen können. Unzählige Deutsche haben etwa wegen eines negativen Schufa-Eintrags kein Konto und sind damit praktisch nicht geschäftsfähig. Das Bürgerkonto soll diesen Menschen helfen.
Im Interview mit „Die Welt“ äußert sich die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zur geplanten Beitragssenkung der Rentenversicherungsbeiträge, einer möglichen Anhebung des Spitzensteuersatzes und den Arbeitsmarktreformen der letzten zehn Jahre.
Bisher lehnte die Union das Ehegattensplitting für homosexuelle Partnerschaften ab. Nun machen sich dafür 13 CDU-Politiker stark und erhalten prompt Unterstützung von Familienministerin Schröder. finanzen.de hat beim Lesben- und Schwulenverband in Deutschland nachgefragt, was er sich von der Entwicklung erhofft.

Seiten