0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

 

finanzen.de Kfz-Versicherung News

2016

finanzen.de Nachrichten
Beim Wechsel einer Kfz-Versicherung sind die Kosten ein wichtiges Argument. Doch Verbraucher sollten beim Vergleich der Autoversicherung auch auf die Kundenorientierung und den Service achten. Der Kölner Marktforscher ServiceValue hat dazu 36 Kfz-Versicherer auf ihre Fairness getestet.
Im aktuellen Kfz-Versicherung Vergleich der Finanztest werden 159 Tarife von 72 Anbietern auf Preis und Leistung überprüft. Autofahrer, die für 2017 und 2018 eine neue Autoversicherung suchen, erhalten einen ersten Eindruck über empfehlenswerte Tarife. Doch die Testsieger bei Finanztest eignen sich nicht in jedem Fall zur Absicherung des eigenen Fahrzeugs.
Schadenfreiheitsrabatt, Werkstattbindung, Nachlass für Partner, Rabattschutz – in der Kfz-Versicherung winken viele Rabatte. Doch nicht jeder Anbieter gewährt die gleichen Vergünstigungen. Zudem zahlt es sich für Fahrer selten aus, allein aufgrund des Rabatts bei der Autoversicherung beispielsweise eine Garage zu mieten oder Mitglied im Automobilclub zu werden.
Die Versicherer Generali und HUK-Coburg führen derzeit ihre Telematik-Option bei der Kfz-Versicherung ein. Kunden können sich dabei für vorbildliches Fahren mit vergünstigten Jahresbeiträgen belohnen lassen. Bis zu 30 Prozent Ersparnis sind möglich. Das Telematik-Prinzip, das auf dem Sammeln und Auswerten von Daten beruht, stößt jedoch weiterhin auf Kritik.
Seit einiger Zeit gibt es in Deutschland Telematik-Tarife bei der Kfz-Versicherung. Als einer der größten Autoversicherer belohnt die Allianz seit Mai vorbildliches Fahren mit Vergünstigungen. Bisher zeigt sie sich zufrieden mit dem Angebot. Doch trotz der großen Sparmöglichkeiten sollten Autofahrer genau abwägen, ob sich ein Telematik-Tarif für sie lohnt.
Die neuen Typklassen für 2017 stehen fest. Nachdem der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) die Klassen für rund 27.000 Automodelle neu berechnet hat, ergeben sich Umstufungen für ein bis drei Prozent der Fahrzeuge. Teurer könnte die Kfz-Versicherung dabei für viele SUV und Oberklasse-Modelle werden.
Die Regionalklassen 2017 für die Kfz-Versicherung stehen fest. Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) an diesem Morgen bekanntgab, werden 6,3 Millionen Autofahrer in der Kfz-Haftpflicht herabgestuft und profitieren gegebenenfalls von günstigeren Versicherungsbeiträgen. Für 4,8 Millionen Versicherte könnte es hingegen teurer werden.
Für Autofahrer ist der Verkehrsrechtsschutz eine sinnvolle Versicherung, sagt Stiftung Warentest. Schließlich kann es teuer werden, wenn es zu Streitigkeiten rund ums Fahrzeug kommt und diese vor Gericht landen. Doch ist der Verkehrsrechtsschutz wirklich notwendig oder nur Abzocke?
Laut aktueller Unfallbilanz gab es im vergangenen Jahr 2,5 Millionen Verkehrsunfälle auf deutschen Straßen. Glücklicherweise kamen beim Großteil der Zusammenstöße keine Personen zu schaden. Sachschäden waren dagegen in über zwei Millionen Fällen das Resultat des Crashs. Um dann nicht von der Kfz-Versicherung des Gegners abgezockt zu werden, sollten Fahrer folgende Tipps kennen.
Bei der Kfz-Versicherung gilt der Zeitraum von Oktober bis November als Wechselsaison. In dieser Zeit zeigen Studien dann oftmals auf, wie groß die Preisspannen in der Kfz-Versicherung sind. Zwischen der teuersten und der günstigsten Autoversicherung liegen oftmals mehrere 100 Euro. Doch bis wann kann man seine Kfz-Versicherung kündigen?

Seiten