0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

 

finanzen.de Pflegeversicherung News

2019

finanzen.de Nachrichten
Wird ein Elternteil pflegebedürftig und kann die anfallenden Kosten nicht zahlen, werden die Kinder zur Verantwortung gezogen. Künftig müssen jedoch weniger pflegende Angehörige durch das neue Angehörigen-Entlastungsgesetz Elternunterhalt zahlen. Der finanzielle Druck auf Pflegebedürftige bleibt jedoch hoch und daher eine private Pflegeversicherung weiterhin wichtig.
Ein einheitlicher Tarifvertrag und bessere Arbeitsbedingungen sind nur zwei der Maßnahmen von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD), um die Situation des Pflegepersonals zu verbessern. Gestern hat das Bundeskabinett seinem Gesetzentwurf zugestimmt. Doch während Gewerkschaften und der Minister zufrieden sind, verweisen Kritiker auf die Kosten.
Vor knapp zwölf Monaten gab die Große Koalition den Startschuss für eine große Pflegeoffensive. Nach intensiven Beratungen hat das zuständige Minister-Trio in dieser Woche seine konkreten Vorhaben vorgestellt, um den Personalmangel in der Pflege zu bekämpfen. Doch die Maßnahmen sorgen bereits für Kritik und lassen neue Forderungen laut werden.
Pflegebedürftige zahlen laut dem Verband der Ersatzkassen (VDEK) im Schnitt monatlich über 1.800 Euro für einen Pflegeheimplatz, Tendenz steigend. Damit der Pflegefall nicht in die Armut führt, fordert die SPD nun eine Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung. Die Vorschläge der Partei sind jedoch keineswegs neu.
Auf der Suche nach einem passenden Pflegeheim können sich Pflegebedürftige den sogenannten Pflege-TÜV zur Hilfe nehmen. Diesen gibt es zwar schon seit einigen Jahren. Doch bisher galt er als wenig hilfreich. Mit einer Reform soll sich das ab November 2019 ändern.
Am Donnerstag beginnt in Berlin der Deutsche Pflegetag 2019, auf dem Pflegeexperten über die Zukunft der Pflege sprechen werden. Dass die Betreuung pflegebedürftiger Menschen immer mehr Geld erfordern wird, ist dabei allen Teilnehmern des Kongresses klar. Anders sieht es jedoch in der Bevölkerung aus. Hier unterschätzt die Mehrheit die persönlichen Pflegekosten immens.
Die Pflegetagegeldversicherung gehört für viele Menschen zu den beliebtesten Formen der privaten Pflegevorsorge. Verbraucher haben dabei die Qual der Wahl zwischen verschiedenen guten Angeboten. Ein neuer Test zeigt, welche Versicherer besonders überzeugen – sowohl beim statischen als auch beim flexiblen Pflegetagegeld.
Mehr Auszubildende, eine höhere Bezahlung und bessere Weiterbildungsmöglichkeiten für das Pflegepersonal – Rund sechs Monate nach dem Start der Konzertierten Aktion Pflege haben die Minister Spahn, Giffey und Heil heute erste Ergebnisse präsentiert. Im Fokus steht vor allem eine Ausbildungsoffensive. Sorgen machen die Kosten.
Mit der steigenden Zahl an Pflegebedürftigen schrauben sich die Pflegekosten in die Höhe. Hinzu kommen weitreichende Änderungen, die die Pflege besser, aber auch teurer machen. Die zusätzlichen Kosten tragen bisher überwiegend Verbraucher. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fordert nun, die bisherige Finanzierung der Pflege grundsätzlich zu überdenken.