0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Pflegeversicherung News

2012

finanzen.de Nachrichten
Im Sommer 2012 hat der Bundestag das Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz (kurz: PNG) beschlossen. Nachdem das neue Gesetz zur Reformierung der gesetzlichen Pflegeversicherung in Teilen bereits Ende 2012 in Kraft getreten ist, stehen ab Januar 2013 weitere Änderungen für Pflegeversicherte, Pflegebedürftige und pflegende Angehörige an.
Am 1. Januar 2012 ist das Gesetz zur Familienpflegezeit in Kraft getreten. Dieses gibt Beschäftigten die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit für die Pflege von Angehörigen zu reduzieren. Doch bisher stößt die Pflege-Auszeit bei den Deutschen auf geringes Interesse. Nur 135 Anträge wurden bisher gestellt. Die Pflegezeit für Familien droht zum Flop zu werden.
Die Barmer GEK hat am gestrigen Dienstag ihren Pflegereport 2012 in Berlin vorgestellt. Demnach müssen Pflegebedürftige bereits heute für eine Pflege im Heim, nach Abzug der Leistungen aus der Pflegeversicherung, durchschnittlich 31.000 Euro zahlen. Ob der Pflege-Bahr, der ab 2013 private Vorsorgemaßnahmen fördern soll, an dieser Situation etwas ändern kann, wird allerdings bezweifelt.
Im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) die Angebote der Pflegeversicherung von den 20 größten Krankenversicherern untersucht. Testsieger und damit "Bester Anbieter Pflegeversicherung 2012" ist laut der Studie Ergo Direkt. Den zweiten und dritten Platz belegten im Test die Barmenia und die UKV.
Der aktuelle "Pflegereport 2030" der Bertelsmann Stiftung prognostiziert, dass in Deutschland im Jahr 2030 rund 500.000 Vollzeit-Pflegekräfte fehlen werden. Da sich die Zahl der Pflegebedürftigen bundesweit bis dahin fast verdoppeln wird, sorgt die Versorgungslücke in der Pflege für Handlungsdruck bei den Kommunen.
Wie die Welt am Sonntag berichtet, geht aus bisher unveröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamts (destatis) hervor, dass immer mehr pflegebedürftige Menschen in Deutschland die Pflege nicht mehr bezahlen können. Zwar erhalten sie Leistungen aus der sozialen Pflegeversicherung, insbesondere Pflegeheime in Deutschland sind aber mittlerweile zu teuer.
Das Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung, auch Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) genannt, könnte heute in den Vermittlungsausschuss wandern. Der Bundesrat berät in seiner 900. Sitzung über das PNG. Am 29. Juni 2012 wurde es im Bundestag beschlossen. Der Gesundheitsausschuss kritisiert das Gesetz stark.
Der steigende Pflegebedarf in Deutschland führt nicht nur zu einem Kostenproblem. Immer mehr wird auch klar: Es mangelt an qualifizierten Pflegekräften und dauerhaft wird sich die Lage nicht verbessern. Gleichzeitig müssen Krankenhäuser und Pflegeheime an Personalkosten sparen.
Die gesetzlichen Krankenkassen sind gegen die geplante staatliche Förderung der privaten Pflegezusatzversicherung. In einer heute stattfindenden Expertenanhörung vor dem Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestags wird es heftige Kritik für das Vorhaben von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hageln.
Eine Pflegerentenversicherung ist eine private Pflegezusatz- versicherung, die dem Versicherten im Fall einer Pflegebedürftigkeit eine lebenslange Monatsrente garantiert. Das Analysehaus Morgen & Morgen hat jetzt mehrere Pflegerententarife getestet und die besten Angebote für die Pflegevorsorge gefunden.

Seiten