0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Riester Rente News

2015

finanzen.de Nachrichten
Der aktuelle Riester Fondssparplan Test 2015 von Stiftung Warentest kommt zu einem ungewohnt positiven Ergebnis für die staatlich geförderte Altersvorsorge. Denn bei den Fondssparplänen besteht im Gegensatz zu klassischen Produkten noch die Möglichkeit eine hohe Rendite zu erreichen. Zu alt sollte man beim Abschluss aber nicht sein. Sonst lassen sich etwaige Verluste nicht mehr ausgleichen.
Im Riester Rente Test der Stiftung Warentest (Finanztest 10/2015) schneiden nur vier klassische Riester Rentenversicherungen mit einem guten Ergebnis ab. Betrachtet man die neue Untersuchung im Vergleich zum Test von 2013, zeigt sich, dass die Qualität der Angebote insgesamt abgenommen hat.
Die Riester Rente der Allianz geht aus dem neuesten Test des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung als klarer Sieger hervor. In verschiedenen Varianten der staatlich geförderten Altersvorsorge erzielt der Versicherer Bestnoten. Fondsgebundenen Tarife wurden im Rating trotz ihres Anlagerisikos besonders gut bewertet.
Das Magazin Focus-Money hat neue Riester Rente Testsieger für 2015 gekürt. Untersucht wurden sowohl Tarife, die eine hohe Sicherheit versprechen, als auch solche, die risikobereite Kunden mit hohen Renditechancen locken. Die Ergebnisse zeigen, dass auch bei den klassischen Sparmodellen hohe Überschüsse möglich sind.
In der aktuellen Analyse zu besten Riester Rente 2015 zeigt sich, dass Verbraucher die unterschiedlichen Angebote zur staatlich geförderten Altersvorsorge unbedingt miteinander vergleichen sollen. Denn die Tester haben enorme Unterschiede bei den Kosten festgestellt. Je höher diese sind, desto kleiner fällt die Rente für Riester Sparer aus.
Im Riester Rente Test 2015 der Verbraucherzeitschrift Guter Rat zeigt sich: Die staatlich geförderte Altersvorsorge kann sich trotz aller Kritik für den Sparer lohnen. Die Tester haben Verträge, die bereits ausgelaufen sind, hinsichtlich Rendite, Rentenhöhe und anfallende Kosten untersucht. Die Bilanz ist positiv. Fraglich ist allerdings, ob dies auch für Neuverträge gilt.