0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Rückblick

2015

finanzen.de Nachrichten
Pünktlich zum Jahreswechsel kommen sie ans Tageslicht: Die guten Vorsätze für 2016. Immer mehr Menschen nehmen sich dabei vor, weniger am Handy bzw. im Internet zu sein. Doch die Top 3 der Vorsätze fürs neue Jahr setzt sich aus Klassikern zusammen. Mit den richtigen Tipps können diese lange eingehalten werden – oder am 17. Januar offiziell gestrichen werden.
In dieser Woche mussten Freunde der Boulevard-Presse die Trennung gleich dreier Promi-Paare verkraften. Fans von Hitchbot blieb dagegen nichts anderes übrig, als das abrupte Ende seiner Tramp-Tour durch die USA zu verarbeiten. Zudem beschäftigte die Redaktion die Wespenplage, Russlands Umgang mit Lebensmitteln und das Gedenken der Atombombenabwürfe auf Japan.
Kaum ein Thema bewegt Deutschland im Moment so sehr, wie der Umgang mit Flüchtlingen und Asylbewerbern. Während zahlreiche Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte oder Helfer die Bevölkerung erschüttern, wird diskutiert, welchen Einfluss beispielsweise hasserfüllte Kommentare im Internet auf die Problematik haben. Dabei wollen viele Menschen auch einfach nur helfen.
Nicht nur die Sonnenfinsternis war in dieser Woche Gesprächsthema Nummer 1 in der finanzen.de-Redaktion. Es wurde zudem über das Für und Wider von Uber diskutiert, über Versteckspiele bei Ikea gelacht und Jan Böhmermanns Video zum Stinkefinger des griechischen Finanzministers genau begutachtet.