0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Verbrauchernews News

2017

finanzen.de Nachrichten
Wenn Patienten beispielsweise nach einem Unfall oder einer Erkrankung auf Rehabilitation angewiesen sind, wird längst nicht jeder Antrag vom Kostenträger bewilligt. Betroffene sollten eine Ablehnung jedoch nicht einfach akzeptieren, sondern Widerspruch einlegen. Dieser führt in vielen Fällen zum Erfolg, weiß Ingo Dörr von der Beratungsstelle Arbeitskreis Gesundheit e.V.
Die Bürgerversicherung könnte zum Streitthema Nummer eins werden, wenn SPD und CDU/CSU über eine mögliche Große Koalition verhandeln. Die Sozialdemokraten setzen sich seit Jahren für die Einheitsversicherung ein. Die Union stellt sich jedoch bisher ebenso quer wie Ärzteverbände und Beamtenbund. Doch welche Argumente gibt es überhaupt pro und contra Bürgerversicherung?
In Baden-Württemberg dürfen Ärzte Patienten seit Kurzem im Rahmen eines Modellprojekts via Online-Videosprechstunde behandeln, ohne dass sie sich bereits persönlich kennen. Dazu arbeitet die Ärztekammer mit der Gesundheitsplattform TeleClinic zusammen. Deren Mitgründerin Katharina Jünger sieht in der neuen Möglichkeit der Telemedizin den Anfang eines großen Durchbruchs.
Sexuell übertragbare Infektionen (STI) können die Ursache vieler Krankheitssymptome sein. Doch oft verzögert sich die Behandlung, da Betroffene und Ärzte die Herkunft der Symptome nicht zuordnen können. Um die Aufmerksamkeit von Medizinstudenten zu schulen und ihnen das offene Gespräch mit Patienten zu erleichtern, bietet die Universität Lübeck eine neue Fortbildung an.
Kopenhagen und Amsterdam sind nur zwei Beispiele für fahrradfreundliche Städte. Auch Berlin soll bald dazugehören. Mit dem Mobilitätsgesetz wurde die Verkehrswende bereits eingeleitet. Doch die Verabschiedung des Gesetzes verzögert sich. Die Initiative Volksentscheid Fahrrad, die maßgeblich hinter einer besseren Radpolitik in der Hauptstadt steht, sieht dafür mehrere Gründe.
Nachdem die Sondierungsverhandlungen für ein Jamaika-Bündnis gescheitert sind, könnte es nun zur dritten Großen Koalition unter Angela Merkel (CDU) in Folge kommen. Damit eine GroKo überhaupt möglich wird, könnte die SPD allerdings einige Zugeständnisse von der Union fordern. Kompromisse dürften bei den Themen Rente, Arbeit und Gesundheit notwendig sein.
Die Pille galt lange Zeit als Zeichen sexueller Selbstbestimmung von Frauen. Doch das positive Image wird seit einiger Zeit infrage gestellt. Viele Frauen sprechen etwa über die libidohemmende Wirkung der Pille und betrachten die dauerhafte Hormonzufuhr mit Argwohn. Der Gynäkologe Prof. Dr. Kai Bühling erklärt im finanzen.de-Interview, was es mit der Kritik auf sich hat.
Nach wochenlangen zähen Verhandlungen sind die Jamaika-Sondierungsgespräche zwischen Union, FDP und Grünen noch einmal vertagt worden. Denn viele Einigungen lassen weiter auf sich warten. Beim Thema „Entlastung für Familien“ gab es in den Gesprächen jedoch schnell konkrete Vorhaben, die mit einer Jamaika-Regierung kommen könnten.
Eine private Unfallversicherung gilt für viele Menschen als wichtige Absicherung. Denn sie schützt vor hohen Kosten, wenn Versicherte einen schweren Unfall haben. Dabei stehen Interessierten Hunderte Tarife zur Auswahl. In der WirtschaftsWoche gibt ein neuer Unfallversicherung Test einen Überblick über einige Top-Angebote für 2018. Die Kosten variieren dabei stark.
Dank der Paradise Papers weiß alle Welt über die Steuertricks bekannter Politiker, Stars und sogar der Queen Bescheid. Auch Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon hat derzeit Steuerprobleme. Denn er hat jahrelang seine Steuererklärung zu spät abgegeben. Doch welche Strafen drohen Steuerzahlern überhaupt bei einer verspäteten Abgabe der Steuererklärung?

Seiten