0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Verbrauchernews News

2017

finanzen.de Nachrichten
Neuerungen für Inhaber einer Riester- oder Basisrente ab Januar 2018
Ob Anpassungen bei der Erwerbsminderungsrente, neue Regelungen bei der Betriebsrente oder Freibeträge bei der Riester-Rente – Das neue Jahr bringt Verbrauchern einige relevante Neuerungen. So haben einige von ihnen ab Januar 2018 etwas mehr Geld im Portemonnaie, da sie weniger für ihre gesetzliche Krankenversicherung ausgeben.
Diese Änderungen treten zum 1. Januar 2018 in Krfat
2018 steht vor der Tür und hält einige Neuerungen bereit: Das Mutterschutzgesetz wird ab Januar zeitgemäßer und es gibt Fortschritte auf dem Weg zur Lohngleichheit. Zudem bekommt der Steuerzahler bald mehr Zeit für die Steuererklärung. Auch von den neuen Änderungen im Online-Banking profitieren Verbraucher beim Bezahlen der nächsten Reise.
Online Shopping: Was man über das Rückgaberecht im Internet wissen sollte
Zu ausgefallene Weihnachtsgeschenke, das zehnte Paar Schuhe oder ein Spontaneinkauf beim Lieblings-Online-Shop: Nicht selten entpuppen sich die neuen Errungenschaften als Fehlkauf. Dann heißt es zurück zum Händler damit. Mithilfe der wichtigsten Infos rund um das gesetzliche Rückgaberecht im Internet können unliebsame Anschaffungen ganz stressfrei umgetauscht werden.
Pflegekräfte haben neben der pflegerischen Betreuung häufig wenig Zeit für Pflegebedürftige. Umso wichtiger sind die Visiten der Clowns von Rote Nasen e.V., die seit einiger Zeit nicht nur in Kliniken, sondern auch Senioreneinrichtungen stattfinden. Wie ältere Menschen auf den Besuch reagieren und was die Herausforderungen dabei sind, hat finanzen.de bei Rote Nasen nachgefragt.
Wenn Firmen eine Idee für ein innovatives Projekt haben, möchten sie dieses bestmöglich umsetzen. Brauchen sie dabei finanzielle Unterstützung, steht ihnen ein vielfältiges Angebot an Fördermitteln bereit. Doch eine Förderung zu bekommen, ist oft alles andere als leicht. Die Agentur förderbar hilft Unternehmern auf dem Weg zur Fördermittelfinanzierung und erklärt, was besonders wichtig ist.
Viele junge Erwachsene zieht es nach der Schule, der Ausbildung oder der Uni ins Ausland. Dort treffen sie meist auf ungewohnte Herausforderungen. Anna Veigel, Leiterin des Freiwilligendiensts kulturweit, erklärt im finanzen.de-Interview, welche Kompetenzen junge Menschen durch ihre Zeit in der Ferne erlernen und wie sie ihr ganzes Leben von den Erfahrungen zehren können.
Mehr als 100.000 Medikamente sind in Deutschland zugelassen. Damit Patienten, die auf mehrere Arzneimittel angewiesen sind, nicht den Überblick bei der Einnahme verlieren, haben sie seit rund einem Jahr Anspruch auf einen Medikationsplan. Doch dieser steht in der Kritik. Die Arzneimittelinitiative ARMIN zeigt mit einem Modellvorhaben, wie es besser gehen kann.
Seit knapp einer Woche gibt es bei der Deutschen Bahn einen neuen Fahrplan. Dieser wurde bisher jedoch ordentlich durcheinander gewirbelt. Insbesondere auf der neuen Vorzeigestrecke zwischen Berlin und München häufen sich die Probleme. Viele Zugreisende fragen sich nun, ab wann sie von der Bahn eine Entschädigung für die Verspätung bekommen und wie hoch diese ausfällt?
Rund 90 deutsche Städte produzieren zu viele giftige Dieselabgase. Ab 2018 drohen deshalb in Regionen mit überhöhten Grenzwerten Fahrverbote für Dieselfahrzeuge. Damit deren Fahrer künftig nicht teilweise auf ihr Auto verzichten müssen, sollte vor allem der Öffentliche Nahverkehr gestärkt werden, so Timm Fuchs vom Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB).
Über 38 Millionen Deutsche kaufen mehrmals pro Woche Lebensmittel ein. Doch nur selten wissen sie, welche Inhaltsstoffe sich hinter Bezeichnungen wie Acrylates Crosspolymer und Cetearyl Alcohol verbergen. So fällt es schwer, bewusst Produkte zu kaufen, die ökologisch unbedenkliche Stoffe beinhalten. Einige Apps helfen jedoch herauszufinden, wie umweltfreundlich der Einkauf ist.

Seiten