Private Krankenversicherung: Provinzial Hannover mit Top-Tarif

Für Selbständige schneidet die private Krankenversicherung Provinzial Hannover im aktuellen Test der Stiftung Warentest als Testsieger ab. Auch für Angestellte eignet sich der Anbieter sehr gut. Beide Tarife erfüllen bestimmte Mindestleistungen und können zudem noch mit günstigen Beiträgen überzeugen. Doch sind die preiswertesten gleichzeitig die besten Angebote?

Die private Krankenversicherung der Provinzial Hannover schneidet für Selbständige im Private Krankenversicherung Test als Top-Tarif ab. Sie erreicht im Test der Stiftung Warentest (Ausgabe Finanztest 05/2014) aber auch in der Kategorie Angestellte „sehr gute“ Ergebnisse mit der Note 1,5. Dabei bietet sie ein mittleres Leistungsniveau und punktet mit den günstigsten Beiträgen: Angestellte zahlen 436 Euro monatlich mit 450 Euro Selbstbeteiligung im Jahr, Selbständige 395 Euro monatlich plus 900 Euro Selbstbehalt. Letzterer fällt auch für zahnärztliche Behandlungen und Krankenhausleistungen an. Diese Beiträge gelten für einen 35-jährigen Modellkunden.

Die Provinzial Hannover legt Selbständigen die Vorzüge ihres „gesunden und umfassenden“ vital-Tarifes nahe: „Als Selbständiger hat man gelernt, auf zwei Dinge ganz besonders zu achten: auf Preis und Leistung“, heißt es auf der Internetseite des Versicherers. Den besten Preis bietet die Provinzial schon einmal.

 

Infobox

Die Provinzial Krankenversicherung Hannover gehört seit dem Jahr 2001 zum Zusammenschluss der VGH Versicherungen. Zu den VGH Versicherungen gehören außerdem die Provinzial Lebensversicherung, die Landschaftliche Brandkasse und die Provinzial Pensionskasse Hannover. Alle Gesellschaften haben ihren Sitz in Hannover.

Private Krankenversicherung: Provinzial Hannover im Fokus

Wie sieht es hingegen mit den Leistungen aus? Der vital-Tarif VKSu für Selbständige übertrifft das Leistungsangebot der gesetzlichen Krankenversicherung. Damit erfüllt er bestimmte Mindestvoraussetzungen, die die Untersuchung der Stiftung Warentest an die getesteten Policen gestellt hat. Die Verbraucherschützer bescheinigen ihm ein „mittleres“ Leistungsniveau. Zu demselben Ergebnis kommen sie für die Police für Angestellte. Einzig für Beamte sind die Leistungen noch besser. Angesichts der vergleichsweise hohen Kosten schneidet die Provinzial Versicherung in dieser Kategorie jedoch nur befriedigend ab.

Leistungen bei der privaten Krankenversicherung Provinzial Hannover

Konkret bedeuten mittlere Leistungen, dass die PKV Provinzial Hannover zum Beispiel die Kosten für medizinisch notwendige, ambulante Heilbehandlungen übernimmt. Dazu gehören logopädische Maßnahmen, Massagen oder medizinische Bäder. Auch Alternativmedizin – etwa Homöopathie oder die Behandlung beim Heilpraktiker – werden erstattet. Die Kosten, die beim Zahnarzt für prophylaktische, konservierende oder chirurgische Leistungen anfallen, werden zu 100 Prozent übernommen; Zahnersatz und Kieferorthopädie bis zu 80 Prozent der erstattungsfähigen Ausgaben. Die Aufwendungen für psychotherapeutische Behandlungen werden ebenfalls zu 80 Prozent erstattet, sofern der Patient sich von einem Facharzt oder einem Diplompsychologen behandeln lässt.

Im Falle eines Krankenhausaufenthalts müssen sich privat Versicherte bei der Provinzial Hannover nur wenige Sorgen um Komfort und Versorgung machen. Denn Transportkosten werden selbst für einen teuren Rettungshubschrauber übernommen und Einbettzimmer sowie Chefarztbehandlung sind mitversichert.

Leistungen anderer Versicherer im private Krankenversicherung Test

Allerdings schneiden einige andere Anbieter im aktuellen Test 2014 im Bereich Leistungen besser ab als die Provinzial Hannover. So können beispielsweise die HanseMerkur oder die Axa mit einem höheren Leistungsniveau überzeugen. Wer ausschließlich auf eine günstige private Krankenversicherung (PKV) Wert legt, ist bei der Provinzial Hannover gut aufgehoben. Wer hingegen bereit ist, monatlich etwas mehr auszugeben, kann die vollen Vorzüge einer PKV – sehr gute Leistungen – für sich nutzen. Der Test der Verbraucherschützer zeigt auch, dass sich eine private Absicherung heute nicht mehr dazu eignet, um Geld zu sparen. Versicherte profitieren also umso mehr, je besser die Leistungen ihres Tarifes sind.

PKV nach individuellen Bedürfnissen auswählen

Grundsätzlich ist es schwer auf der Grundlage eines Tests eine pauschale Empfehlung für alle Interessierten auszusprechen. Denn die Untersuchung orientiert sich an einem Modellfall. Je nach Alter oder Vorerkrankungen können die Beiträge für die private Krankenversicherung unterschiedlich ausfallen. Hinzu kommen die individuellen Bedürfnisse der Versicherungsnehmer, die ebenso entscheidend sein können für die Auswahl eines Tarifes. Das Angebot der privaten Krankenversicherung Provinzial Hannover ist außerdem auf Bremen und Niedersachsen begrenzt. Wer herausfinden möchte, welcher Versicherer für ihn selbst die beste ist, kann sich hier mit einem PKV Vergleichsrechner einen Überblick über Preis und Leistung vieler Anbieter verschaffen.

Autor: Jessica D’Ovidio