Reiserücktrittsversicherung: Finanztest empfiehlt 10 sehr gute Tarife

Wo es die beste Reiserücktrittsversicherung 2013 gibt, steht in der aktuellen Ausgabe von Finanztest (Heft 2/2013). Im Test der Stiftung Warentest wurden zehn Testsieger ermittelt, darunter Angebote der Würzburger, der HanseMerkur und der AGA (Allianz Global Assistance).

Veröffentlicht am 18. Januar 2013

Eine Reiserücktrittsversicherung ist vor allem dann sinnvoll, wenn man eine lange und sehr teure Reise plant. Denn muss der lang ersehnte Urlaub kurzfristig und unerwartet abgesagt werden, so bleiben Kunden ohne einen entsprechenden Versicherungsschutz oftmals auf hohen Kosten sitzen. Die Stiftung Warentest hat jetzt insgesamt 94 Tarife zur Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung untersucht und zehn sehr gute Angebote gefunden, mit denen Singles und Familien bei einer Reise-Stornierung finanziell abgesichert sind.

Die besten Reiseversicherungen 2013 für Singles und Familien

Die besten Tarife für Einzelpersonen und Familien, die einen Vertrag für eine einzelne Reise suchen, gibt es laut Finanztest 2013 bei den Reiseversicherungs-Anbietern Würzburger (Qualitätsurteil 1,0), HanseMerkur (Qualitätsurteil 1,4) und AGA (Qualitätsurteil 1,5). Wer gleich einen Jahresvertrag für mehrere Reisen abschließen will, ist laut Testergebnis am besten bei der HanseMerkur (Qualitätsurteil 1,2) und der AGA (Qualitätsurteil 1,5) aufgehoben. Gute Angebote gibt es zudem bei der ERV, der URV und beim ADAC.

Leistungen der Reiserücktrittsversicherung

Die mit der Note “Sehr gut” ausgezeichneten Tarife leisten nicht nur bei einem Rücktritt vor Antritt der Reise, sondern unter bestimmten Umständen auch bei Abbruch einer Reise. Wer seinen Urlaub beispielsweise vorzeitig abbrechen muss, weil es daheim einen Wohnungsbrand gab, kann Geld von der Versicherung erhalten. Der Reiserücktritt ist bei allen Testsiegern auf jeden Fall dann versichert, wenn einem nahen Familienmitglied etwas zustößt.

Reiserücktrittsversicherung ohne Selbstbehalt abschließen

Bei dem Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sollten Kunden auf einen Selbstbehalt verzichten, schreibt Finanztest. Dieser kann die Versicherungsprämie zwar senken, bei Rücktritt von einer teureren Reise müssen Kunden dann allerdings mit über 1.000 Euro Stornokosten rechnen, die sie trotz abgeschlossener Reiserücktrittsversicherung aus der eigenen Tasche zahlen müssen.

Vertragsbedingungen im Detail prüfen

Eine weitere Empfehlung von Finanztest: Vor Abschluss eines Tarifs sollten Kunden sehr genau auf das Kleingedruckte im Vertrag achten. “Zu viele Ausschlüsse von Leistungen sind schlecht, klar formulierte Zusagen sind gut”, meinen die Experten. Bei den meisten Angeboten sei es üblich, dass die Versicherung solche Gebühren nicht übernimmt, die ein Reiseanbieter für die Bearbeitung einer Stornierung verlangt.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Reiserücktrittsversicherung und zu anderen Reiseversicherungen.