Person rechnet mit Taschenrechner
Anja Schlicht
Anja Schlicht

Redaktionsleitung

Riester-Rente mit Fonds: Diese Versicherer sind sehr gut

Gibt es die Riester-Rente 2022 noch? Diese Frage lässt sich momentan nur schwer beantworten. Sicher ist: Wer die staatlich geförderte Altersvorsorge für die eigene Ruhestandsplanung nutzen will, sollte sich mit dem Abschluss nicht mehr allzu viel Zeit lassen. Welche Riester-Renten auf Fondsbasis empfehlenswert sind, zeigt ein neuer Test.

  • Das Handelsblatt hat rund 30 Riester-Renten mit Fondsbeteiligung untersuchen lassen.
  • Vor allem die großen Unterschiede in der Rentenhöhe fielen den Testern auf.

Der für die Riester-Rente wichtige Garantiezins liegt aktuell noch bei 0,9 Prozent. Mehr Zinsen dürfen die Versicherer nicht versprechen. Zum Jahreswechsel fällt die Verzinsung für neue Verträge deutlich auf 0,25 Prozent. Für die Anbieter wird es so immer schwieriger, die gesetzlich verankerte Beitragsgarantie zu gewähren. Das heißt, Kunden bekommen in der Auszahlphase mindestens so viel Geld in Form einer zusätzlichen Rente zurück, wie sie eingezahlt haben.

Fondsgebundene Riester-Renten auf dem Prüfstand

Manche Versicherer haben bereits mitgeteilt, das Neugeschäft einzustellen oder die Riester-Rente nur noch bis zu einem bestimmten Alter anzubieten. Und auch Michael Franke von der Ratingagentur Franke und Bornberg geht davon aus, dass ab 2022 „viele Anbieter neue Verträge für die Riester-Rente nicht mehr im Programm haben werden.“

Die Ratingagentur hat für das Handelsblatt Riester-Renten auf Fondsbasis getestet. Konkret geht es um Angebote in den Bereichen Index-Klassik und Hybrid. Hier wandert ein kleiner Teil der Beiträge oder erzielten Überschüsse in Indexbeteiligungen oder Fonds. Auch hier gilt die Beitragsgarantie, sodass die Versicherer eher sicherheits- statt renditeorientiert agieren müssen.

So wurde getestet

Die untersuchten Kriterien lauten Finanzkraft, Rentenhöhe und Produktqualität. Geschaut wurde unter anderem auf das Fondsangebot, Handhabe bei kurzfristigen Zahlungsschwierigkeiten vonseiten des Versicherten, Verwaltungsgebühren, Beitrags- und Leistungsdynamik sowie Anlageflexibilität.

Achtung:

Es wurde zwar auf das Fondsangebot an sich, nicht aber auf die Qualität der Fonds geschaut.

Um die Rentenhöhe vergleichbar zu machen, gingen die Ratingexperten von einem Musterkunden aus. Die 32-jährige Person zahlt bei einer Vertragslaufzeit von 35 Jahren monatlich rund 160 Euro in den Riester-Vertrag ein – so viel, wie für den vollen Anspruch auf die Grundzulage notwendig ist.

Zusätzlich wird eine Beitragsrückgewähr bei Tod während der Ansparphase und eine Rentengarantiezeit von zehn Jahren vereinbart. Letztere ermöglicht, dass die Riester-Rente auch dann bis zum vereinbarten Zeitpunkt an Hinterbliebene ausgezahlt wird, wenn die versicherte Person verstirbt.

Riester-Rente: Rentenhöhe schwankt um bis zu 50 Euro im Monat

Im Bereich Index-Klassik wurden nur sechs Versicherer untersucht, im Bereich Hybrid 20 Anbieter. Insgesamt sind die Tester von den großen Unterschieden bei der Rentenhöhe überrascht – obwohl die Höhe der Beitragseinzahlung gleich ist. Franke und Bornberg führt dies auf unterschiedliche Kosten für die Verrentung des Kapitals zurück sowie auf unterschiedliche Annahmen zur Lebenserwartung der Versicherer.

Bei Index-Klassik liegen fast 50 Euro zwischen der niedrigsten und der höchsten Rentenhöhe. Nur eine Riester-Rente ist sehr gut: Allianz mit „RiesterRente IndexSelect Tarif ARIIU1“. Hier gibt es mit monatlich 219 Euro die höchste garantierte Rente. HDI mit „TwoTrust Selekt Extra Riesterrente RXPA“ garantiert nur 170 Euro und erzielt so nur ein ausreichendes Ergebnis.

Bei den Hybrid-Riester-Renten ist der Unterschied zwar etwas kleiner, aber mit 40 Euro immer noch hoch. Die beste Rentenhöhe liegt bei 223 Euro, die schlechteste bei 183 Euro. Sieben Versicherer sind sehr gut. Die höchste Bewertung erhält dabei erneut Allianz („KomfortDynamik Tarif ARFKU1.GD“) vor HanseMerkur („Riester Care invest Tarif RA“) und LV 1871 („Performer RieStar FRRV“).

Tipp:

Mit einem unverbindlichen Angebot finden Interessierte schnell eine passende Riester-Rente.

Angebot anfordern

Weitere Testsieger gibt es hier: Riester-Rente im Test