Rürup Rente Test: Weniger als zehn gute Tarife bei Finanztest

Der Rürup Rente Test der Finanztest zeigt, dass sich Rürup Sparer, die vor der Wahl ihrer privaten Altersvorsorge einen Vergleich durchführen, zehntausende Euro mehr Rente sichern können. Allerdings sind Top-Angebote rar gesät. Die Experten haben aus 18 Tarifen nur drei gute Rürup Renten im Test gefunden.

Der Rürup Rente Test der Finanztest (12/2016) kommt zur rechten Zeit. Denn seit 2015 fördert der Staat die private Altersvorsorge durch verbesserte Steuervorteile noch stärker. Wer seine gesetzliche Rente mit einer Rürup Rente aufbessern will, sollte daher handeln, um sich die guten Konditionen so früh wie möglich zu sichern. Allerdings sollten sich Interessierte wie Selbstständige, Freiberufler und Gutverdiener nicht vorschnell für eine bestimmte Rürup Rente entscheiden. Vorab ist es ratsam, mit einem Vergleich gute von teuren Angeboten zu trennen. Denn wenn sie an einen ungünstigsten Tarif geraten, entgehen Versicherten laut Finanztest über die Jahre insgesamt mehrere zehntausend Euro.

Rürup Rente Test mit den besten Tarifen

Während bei der letzten Untersuchung noch zehn Tarife im Rürup Rente Test von Finanztest bestehen konnten, sind es dieses Mal nur noch drei, die die Verbraucherschützer überzeugen. Dabei erhält Europa („E-R1B“) die beste Bewertung. Der Anbieter bestätigt mit diesem Ergebnis, dass er zu den besten Versicherern im Bereich der klassischen Rürup Rente zählt, denn auch bei einer Analyse von Focus-Money und beim Rürup Rente Check des IVFP überzeugt das Unternehmen. Auf dem letzten Platz landen bei Finanztest die Angebote der R+V („LA“), Condor („C21 Comfort“) und InterRisk („ALR1B“), die aus Sicht der Tester nur ausreichend sind.

Top 3 des aktuellen Rürup Rente Tests

  • Europa
  • HanseMerkur
  • HUK24

Bedenken Sie: Die Testsieger wurden anhand eines Modellkunden ermittelt, dessen Anforderungen an die Rürup Rente hinsichtlich Rentenbeginn und Beitragshöhe von den Ihrigen abweichen können. Um einen Tarif zu finden, der zu Ihnen passt, ist ein individueller Vergleich verschiedener Angebote unerlässlich.

Rürup Rente Test: So ist Finanztest vorgegangen

Beim Rürup Rente Test von Finanztest wurden nur klassische Angebote berücksichtigt, also jene, bei denen Versicherten zu Vertragsbeginn eine garantierte Verzinsung zugesagt wird und die kein Fondsinvestment erhalten. Zu jeweils 40 Prozent gingen die Bewertungen in den Kategorien Rentenzusage und Anlageerfolg in das Gesamtergebnis ein. Je zehn Prozent machten die Kriterien Transparenz und Flexibilität aus. Da sich die Rürup Rente vorwiegend an Selbstständige richtet, ist gerade für sie ein flexibler Vertrag wichtig. Denn ihre Einkommen schwanken. Ihre Rürup Rente sollte ihnen daher ermöglichen, mal mehr, mal weniger Beiträge zu zahlen.

2016 haben einige Testsieger von Finanztest ihr Top-Ergebnis bei anderen Untersuchungen bestätigt. So schneiden Europa und HUK24 bei einer Analyse des Handelsblatts sehr gut ab. Diese Bewertung haben zudem Debeka, HUK-Coburg, Hannoversche, Continentale, CosmosDirekt und Allianz erhalten. Getestet wurden neben diesen klassischen Rürup Renten auch fondsgebundene Tarife. Sieben Versicherer bewerteten die Tester dabei mit sehr gut.

Beste Rürup Rente finden: Darauf gilt es zu achten

Finanztest weist beim Rürup Rente Test darauf hin, vor allem auf zwei Dinge zu achten: die Höhe der garantierten Rente und wie gut der Anbieter wirtschaftet. Je geringer die garantierte Rentenzusage ist, desto mehr Kosten zweigt der Versicherer für sich ab. Je besser das Unternehmen mit den Beiträgen wirtschaftet, desto höher fallen Überschüsse aus, die die private Rente zusätzlich erhöhen können. Der Vergleich zeigt dabei, dass die Spanne zwischen guten und weniger guten Anbietern groß ist.

Da diese beiden Kriterien gleich stark gewichtet in die Gesamtbewertung einfließen, finden Interessierte mit dem Rürup Rente Test einen optimalen Tarif, um mit staatlicher Förderung für das Alter vorzusorgen. Dennoch empfiehlt es sich, auch auf andere Rürup Rente Testsieger zu schauen und die Angebote zusätzlich zu vergleichen, um das Beste aus der Altersvorsorge zu holen.

Tipp: Der Höchstbetrag, den Rürup Sparer in der Steuererklärung geltend machen können, liegt 2017 bei 23.362 Euro Davon berücksichtigt das Finanzamt 84 Prozent, was 19.624 Euro entspricht.