Annabell Meyer
Annabell Meyer

Redakteurin

Zusatzversicherung für das Krankenhaus: 19 von 154 Tarifen sind top

Eine Krankenhauszusatzversicherung ermöglicht es Kassenpatienten, den Aufenthalt im Hospital erträglicher zu machen. Denn sie übernimmt je nach den vereinbarten Leistungen unter anderem die Kosten für eine Chefarztbehandlung sowie für wichtige Anschlussbehandlungen. Ein neuer Vergleich zeigt, welche Zusatzversicherung für das Krankenhaus den besten Schutz bietet.

  • Die stationäre Zusatzversicherung übernimmt für gesetzlich Versicherte im Krankenhaus die Kosten für Extras wie ein Einzelzimmer.
  • Dafür haben sie laut einem aktuellen Vergleich zur Krankenhauszusatzversicherung viele gute Angebote zur Auswahl.
  • Weil jedoch die individuellen Wünsche entscheiden, welcher Tarif sich am besten eignet, empfiehlt sich ein persönliches Angebot von einem Experten.

Ein Aufenthalt im Krankenhaus ist wohl für niemanden ein Vergnügen. Für gesetzlich Versicherte ohne zusätzlichen Schutz kann dieser jedoch schnell zum Albtraum werden. Denn häufig machen schlechtes Essen, Mehrbettzimmer und der tägliche Trubel die Genesung nicht einfach. Hinzu kommt, dass die Krankenversicherung ausschließlich für die medizinisch notwendige Regelversorgung aufkommt, für Extras müssen Erkrankte selbst zahlen.

Umso wichtiger ist es, sich frühzeitig mit einer entsprechenden stationären Zusatzversicherung abzusichern. Sie macht den Aufenthalt im Hospital wesentlich angenehmer. Denn mit ihr bekommen Patienten unter anderem die Kosten für ein Einzelzimmer sowie für eine Chefarztbehandlung erstattet. Dafür können sie zwischen mehr als Hundert Tarifen wählen. Doch nicht jedes Angebot überzeugt, wie ein neuer Vergleich zur Zusatzversicherung für den Besuch im Krankenhaus zeigt.

Krankenhauszusatzversicherung im Vergleich: Nur die Leistungen zählen

In einem umfangreichen Rating hat das Analysehaus softfair insgesamt 154 Tarife von 32 privaten Versicherern überprüft. Die Angebote für die stationäre Zusatzversicherung wurden dabei in Bezug auf ihre Leistungen unter die Lupe genommen. Anhand von 27 unterschiedlich gewichteten Kriterien haben die Tester untersucht, wie leistungsstark die jeweiligen Krankenhauszusatzversicherungen sind.

Auf dem Prüfstand standen unter anderem die Leistungen bei ambulanten Operationen, die Kostenübernahme für stationäre Kuren und Entziehungsmaßnahmen sowie die Erstattung von Transportkosten und der Unterbringung in einem Einzelzimmer. Erzielte ein Angebot mindestens 80 Prozent der maximalen Punktzahl, erhielt es die Höchstbewertung von fünf Eulenaugen.

Zusatzversicherung für das Krankenhaus: Vergleich findet 19 Top-Angebote

Insgesamt 19 Tarife erreichen im Vergleich der Zusatzversicherungen für den Krankenhausaufenthalt die Bestnote. Als Top-Anbieter geht dabei der Versicherer Inter aus dem Rating hervor, der sechs Tarife mit der Bestbewertung anbietet: „OPTION, S1“, „OPTION, S2“, „S1“, „S1, S2B65“, „S2“ und „S2, S2B65“. Barmenia („TOPS“, „TOPS, UT+“ und „U TOPS“) und Continentale („AV-P1, SG1“, „AV-P1, SG2“ und „SG1“) erhalten für jeweils drei ihrer Angebote fünf Eulenaugen. Weitere sehr gute Krankenhauszusatzversicherungen gibt es bei Gothaer, Hallesche, AXA, Concordia und die Bayerische.

Nach Angaben von softfair sollen die Ratingergebnisse Interessierten einen Überblick über die zahlreichen Angebote am Markt verschaffen und ihnen die Auswahl erleichtern. Dabei sollten Interessierte genau schauen, welche Leistungen die stationären Zusatzversicherungen bieten und ob diese zu ihren eigenen Wünschen passen. Ein persönliches Angebot hilft, den individuell passenden Tarif zu finden.

Bedingungen für die stationäre Zusatzversicherung oft schwer verständlich

Wie das Rating der Krankenhauszusatzversicherungen zeigt, wissen viele Tarife vor allem in den Bereichen Chefarztbehandlung und Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer zu überzeugen. Dagegen lassen die Leistungen bei der Kostenübernahme über die ärztliche Gebührenordnung hinaus oftmals zu wünschen übrig, kritisieren die Experten. Dem Vergleich zufolge punkten hier nur wenige Anbieter. Weitere Kritikpunkte sind für die Tester die teilweise undurchsichtigen Vertragsbedingungen der Versicherer, durch die Kunden nur schwer verstehen, welche Leistungen ein Tarif genau umfasst.

Ein Großteil der Versicherer bietet Interessierten mehrere Tarife für die Krankenhauszusatzversicherung an. Da jedoch nicht alle Angebote eines Anbieters gleich leistungsstark sind, ist es wichtig, einen genauen Blick auf die vereinbarten Leistungen zu werfen. Diese sollten in jedem Fall das bieten, was sich Versicherte bei einem Krankenhausbesuch wünschen. Hier kann es hilfreich sein, einen Fachmann zurate zu ziehen, der die entsprechenden Bedingungen prüft.