0800 300 3009

Kostenlose Service-Hotline

finanzen.de Nachrichten immer gut informiert

Beitragssatz der AOK Bremen/Bremerhaven sinkt 2018 deutlich

Mehr als eine viertel Million Versicherte der AOK Bremen/Bremerhaven werden 2018 finanziell entlastet. Denn die Krankenkasse wird den Beitragssatz zum Jahreswechsel von derzeit 15,7 Prozent auf 15,4 Prozent senken. Durch den geringeren Zusatzbeitrag hat jedes Mitglied der AOK Bremen/Bremerhaven am Ende des Monats etwas mehr Netto vom Bruttoeinkommen übrig.
Versicherte der AOK Bremen zahlen 2018 weniger
Krankenkassenbeitrag der AOK Bremen sinkt 2018
  • Haben die Krankenkassen in den letzten Jahren ihre Beiträge angepasst, wurde es für Versicherte mehrheitlich teurer.
     
  • Bei der AOK Bremen/Bremerhaven fällt der Beitragssatz 2018 dagegen.
     
  • Für Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung sinkt der Beitrag dort um 0,3 Prozentpunkte.

Erst vor wenigen Tagen gab das Bundesarbeitsministerium bekannt, den durchschnittlichen Zusatzbeitrag 2018 leicht zu senken. Nun folgt mit der AOK Bremen/Bremerhaven die erste Krankenkasse, die ihren Beitragssatz für das kommende Jahr offiziell bekannt gibt. Wie der AOK-Verwaltungsrat beschlossen hat, wird der Zusatzbeitrag um 0,3 Prozentpunkte auf 0,8 Prozent gesenkt. Der Krankenkassenbeitrag liegt somit künftig bei 15,4 Prozent.

Der Kasse zufolge spart ein Versicherter mit einem monatlichen Bruttoeinkommen von 3.500 Euro durch den geringeren Zusatzbeitrag 2018 mehr als 125 Euro ein. „Insgesamt entlastet die größte Krankenkasse im Land Bremen ihre Versicherten im kommenden Jahr um rund 15 Millionen Euro“, heißt es in einer Mitteilung.

Mehr Leistungen und niedriger Zusatzbeitrag 2018 bei AOK Bremen

Ein Grund für die Beitragssenkung stellen die erwirtschafteten Überschüsse dar. Diese gehen unter anderem auf viele junge Versicherte sowie einen verhältnismäßig kleinen Ausgabenanstieg zurück.

Nicht nur der neue Beitragssatz soll der AOK Bremen/Bremerhaven 2018 helfen, neue Mitglieder zu gewinnen. Die Krankenkasse plant zudem, ihre Leistungen auszuweiten, beispielsweise mit Impfungen vor Auslandsreisen und einer zweiten professionellen Zahnreinigung pro Jahr, die die Kasse bezuschusst.

Unser Service für Sie

Finden Sie jetzt eine günstige Krankenkasse für Ihren Geldbeutel.

Andere Krankenkassen planen mit stabilem Beitragssatz 2018

Die AOK Bremen/Bremerhaven ist die erste Krankenkasse, bei der der Beitragssatz 2018 beschlossen ist. Andere Kassen werden die Entscheidung, ob sie ihren Zusatzbeitrag anpassen werden, in den kommenden Wochen treffen. Bei manchen von ihnen deutet sich ein konstanter Krankenkassenbeitrag an. So wollen beispielsweise die Barmer und die TK diesen stabil halten, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet.

Auch die hkk „kalkuliert mit unverändert günstigen Beiträgen“, so die Kasse. Bei ihr zahlen Kassenpatienten auf bundesweiter Ebene derzeit den geringsten Krankenkassenbeitrag.

Hier finden Sie Tipps und weitere Informationen zur gesetzlichen Krankenversicherung.