Berufsunfähigkeitsversicherung Test

Die wichtigsten Testsieger im Überblick.

  • Aktuelle Tests zur Berufsunfähigkeits­versicherung
  • Testsieger mit hohem Leistungsniveau
  • Persönlich besten Tarif jetzt finden

Für

bis 29-Jährige

Für

30- bis 39-Jährige

Für

40- bis 49-Jährige

Für

50- bis 59-Jährige

Zuletzt aktualisiert: März 2021

Berufsunfähigkeitsver­sicherung im Test: Aktuelle Testsieger auf einen Blick

Abstrakte Verweisung, Dynamik, Kosten – bei der Berufsunfähig­keits­versicherung gibt es viele Begriffe, die Kopfzerbrechen bereiten. Umso wertvoller sind Tests von Stiftung Warentest und Co., die einen Überblick im Tarifdschungel verschaffen. Die Testsieger bieten eine erste Orientierung über gute Berufsunfähigkeitsversiche­rungen, egal an welche Berufsgruppe sich der Vergleich richtet.

Weitere Themen

Immer gut zu wissen

Welcher Versicherer bietet die beste Berufs­unfähigkeitsversiche­rung 2021?

Mit einer Berufsunfähigkeits­versicherung (BU) schützen sich Personen vor erheblichen finanziellen Abstrichen, wenn sie aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht mehr arbeiten können und berufsunfähig werden. Doch eine passende Absicherung zu finden, ist aufgrund der Vielzahl von Anbietern und Tarifen alles andere als leicht.

Eine Entscheidungshilfe bieten aktuelle Tests zur Berufs­unfähigkeitsversicherung, etwa von der Stiftung Warentest und vom Wirtschaftsmagazin Focus-Money. Interessierte sollten sich allerdings nie allein auf die Testsieger verlassen. Gerade bei der Berufsunfähigkeitsversicherung passen die Versicherer häufig ihre Bedingungen an, sodass beispielsweise die Analyse von Stiftung Warentest nur eine Momentaufnahme darstellt.

Welche Berufsunfähigkeits­versicherung die beste für die eigene Absicherung ist, hängt zudem von Faktoren wie Beruf, Alter, Gesundheitszustand und gewünschten Leistungen ab. Die Tests und ihre Resultate basieren jedoch auf Musterkunden. Daher ist es ratsam, zusätzlich zu den Testsiegern auf ein individuelles Angebot zur Berufsunfähigkeits­versicherung zu vertrauen.

Zum individuellen Angebot

Berufsunfähigkeitsversicherung Test 2021: Stabilität im Fokus

Die meisten Versicherer berechnen ihren Kunden Netto- und Bruttobeiträge. Der Bruttobetrag gibt an, was die Berufsunfähigkeitsversicherung maximal kosten würde. Durch Überschüsse sinkt dieser auf das Netto-Niveau, also den Beitrag, den Versicherte tatsächlich zahlen. Fallen Überschüsse aus verschiedenen Gründen weg, wird die Versicherung teurer. Interessierte sollten daher unbedingt auf stabile Beiträge bei der Wahl ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung achten.

„Welche Versicherer für langfristig verlässliche Konditionen und damit für Zukunftsfähigkeit stehen“, hat das neue BU-Stabilitätsranking von Branchendienst map-report ermittelt. Veröffentlicht wurde dieser von der Ratingagentur Franke und Bornberg. Er gibt Interessenten eine gute Orientierung über stabile Anbieter.

Hierzu haben die Tester 27 Berufsunfähigkeitsversicherer untersucht. Im Fokus standen die drei Bereiche Beiträge, Stabilität und Finanzstärke, die mithilfe von 25 Bewertungskriterien abgeklopft wurden.

Das Gesamtergebnis spricht für die analysierten Versicherer, denn keiner schneidet schlechter als mit gut ab.

  • mmm+ - exzellent - 6
  • mmm - hervorragend - 8
  • mm - sehr gut - 9
  • m - gut - 4

Die besten Resultate erreichen sechs Anbieter, die aus Sicht des Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleichs exzellent sind:

  • LV 1871
  • Allianz
  • Swiss Life
  • Hannoversche
  • Continentale
  • Volkswohl Bund

Achtung:

Weitere 27 Versicherungsunternehmen konnten im Test nicht vollständig bewertet werden, da Daten fehlten. Wie gut die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen insgesamt ist, lässt sich daher nicht sagen.

Die Tester raten dazu, „nur Berufsunfähigkeitsversicherer mit einer langfristig auskömmlichen Kalkulation und einer starken Finanzausstattung“ zu wählen. So können Versicherte sicherstellen, dass ihre Zahlbeiträge und damit die Überschusssituation konstant bleiben, ohne an Leistungen einbüßen zu müssen.

Stabilen Versicherer finden

Berufsunfähigkeitsver­sicherung im Test bei Stiftung Warentest

Im Sommer 2019 hat die Stiftung Warentest 59 Tarife zur Berufsunfähigkeitsversicherung getestet. Dabei stehen sowohl eigenständige Verträge als auch Angebote auf dem Prüfstand, bei denen die Berufsunfähigkeits­versicherung an eine Risiko­lebensversicherung gekoppelt ist.

Von solchen sogenannten Berufsunfähigkeitszusatzversiche­rungen raten Experten in der Regel jedoch ab. Sinnvoll ist es, den Schutz der Hinterbliebenen und die Absicherung bei Berufsunfähigkeit voneinander zu trennen.

Die Verbraucherorganisation führte den Test anhand von drei Modellkunden durch:

  • Controller, 30 Jahre alt, Berufsunfähigkeitsrente 2.000 Euro im Monat
  • Industriemechaniker mit einem Kind, 25 Jahre alt, BU-Rente 1.500 Euro
  • Arzthelferin, 25 Jahre alt, BU-Rente 1.000 Euro

Das Ergebnis

Von den 59 Berufs­unfähigkeitsversicherungen schneidet über die Hälfte mit einem sehr guten Ergebnis ab. Die sieben besten Tarife erzielen eine Note zwischen 0,8 und 1,1.

Anbieter Tarif Note
Hannoversche SBU 19 (04.19) 0,8
Allianz SBU Plus OBUU E356 0,9
Barmenia SBU SoloBU (01.18) 1,0
Basler SBU BAL 8408 (04.19) 1,0
Alte Leipziger SBU BV10 pm 2300 (03.19) 1,1
Europa SBU E-BU (01.19) 1,1
Württem­bergische SBU BURV (06.19) 1,1

Quelle: Finanztest 7/2019

Europa, Hannoversche und Alte Leipziger zählten bereits beim Test vor zwei Jahren zu den besten Berufsunfähigkeitsversicherungen. Damals standen noch 74 Berufsunfähigkeits­versicherungen auf dem Prüfstand.

Im aktuellen Rating fehlen beispielsweise LVM, DEVK, Helvetia, Targo und Concordia. Aus diesem Grund ist es für Interessierte empfehlenswert, mithilfe eines individuellen Tarifrechners weitere Berufsunfähigkeitsversicherungen für die eigene Absicherung zu berücksichtigen.

Aktuelle Nachrichten zur Berufsunfähigkeits­versicherung

Beste Berufsunfähig­keitsversicherung für jede Berufsgruppe

Im Frühjahr 2020 hat das Deutsche Finanz-Service Institut für das Wirtschaftsmagazin Focus-Money die beste Berufsunfähigkeits­versicherung für verschiedene Berufsgruppen gesucht. Dabei wurden jeweils zwei konkrete Berufe für eine Gruppe als Grundlage gewählt. Im Anschluss wurden 31 Anbieter mit ihren Tarifen und über 50 Leistungsmerkmale untersucht.

Die Konzentration auf unter­schiedliche Berufe durchaus sinnvoll. Denn einige Versicherungsbedingungen sind je nach Job wichtiger als andere. Während sich Selbstständige beispielsweise genau anschauen sollten, welche Regelungen die Berufsunfähigkeitsversicherung bei Umorganisation sieht, ist dies für Angestellte in der Regel zweitrangig.

Die Berufsgruppen sind:

  • Kammerberufe (Allgemeinmediziner und Notar)
  • Selbstständige (Augenoptiker und Elektromeister)
  • IT-Berufe (Mediengestalter und Webdesigner)
  • Berufsanfänger (Auszubildender und Student)
  • Gesundheitsberufe (Altenpfleger und Apotheker)

Die Testsieger

Je nach Gruppe erreichen mehrere Berufsunfähigkeitsversicherungen eine hervorragende Bewertung. Dabei floss die Bewertung der Tarifbedingungen zu 40 Prozent in die Gesamtbewertung ein, die Finanzkraft des Versicherers machte 25 Prozent und 35 Prozent entfielen auf die Benotung der Beitragshöhe.

Zu den besten Tarifen zählen:

Achtung:

Der Test versucht zwar, für jede Berufsgruppe den besten Tarif zu ermitteln. Doch bei der Berufs­unfähigkeitsversicherung bestimmen sehr viele individuelle Faktoren, wie gut oder schlecht ein bestimmtes Angebot ist.

Ist der Antragsteller beispielsweise Raucher, empfehlen sich für ihn andere Berufsunfähigkeits­versicherungen als für Nichtraucher. Daher ist die Versicherung kein Standardprodukt von der Stange, sondern muss auf die Bedürfnisse und Wünsche jedes Einzelnen angepasst werden.

Zum persönlichen Angebot

Weitere Top-Tarife zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Im Herbst 2020 hat Focus-Money einen weiteren Berufsunfähigkeitsversicherung Test veröffentlicht, ebenfalls speziell für bestimmte Berufe, dieses Mal in Zusammenarbeit mit der Ratingagentur Franke und Bornberg. Diese übernahmen die Bewertung der Versicherungsbedingungen und der Transparenz der untersuchten Versicherer.

Im zweiten Schritt wurden die Prämienhöhen für sechs verschiedene Musterkunden erhoben. Diese decken die Berufe

  • Angestellter,
  • Vertriebsleiter,
  • Maschinenbauingenieur,
  • Rechtsanwalt,
  • Malermeister und
  • Tischler ab.

Sie sind unterschiedlich alt, zudem variiert die Höhe der BU-Rente. Der Vertrag läuft bei allen bis zu 67. Lebensjahr. Ausgenommen davon sind die beiden Handwerker, deren Vertrag zwei Jahre früher endet.

Bei den Kosten wurde sowohl der zu zahlende Beitrag (Nettobeitrag) als auch der maximal mögliche Beitrag (Bruttobeitrag) berücksichtigt. Der Preis für die Berufsunfähigkeitsversicherung sowie die Analyse der Versicherungsbedingungen flossen zu jeweils 40 Prozent in das finale Ergebnis ein. 20 Prozent entfielen auf die Bewertung der Finanzstärke.

In jeder Berufsgruppe schneiden mindestens sieben Berufsunfähigkeitsversicherungen hervorragend ab. Viele weitere sichern sich eine sehr gute Bewertung. Die folgende Tabelle gibt je Beruf die jeweils besten, günstigsten Tarife nach dem Nettobeitrag wieder:

Musterkunde Versicherung – Monatsbeitrag
Angestellter, 30 Jahre, BU-Rente 1.500 Euro Canada Life „SBU“ – 53 Euro
InterRisk „SBU XL“ – 53 Euro
Hannoversche „SBU“ – 56 Euro
Vertriebsleiter, 45 Jahre, 2.500 Euro Hannoversche „SBU“ – 123 Euro
Ergo Vorsorge „BU Premium“ – 124 Euro
Europa „E-BU“ – 127 Euro
Maschinenbau­ingenieur, 30 Jahre, 1.500 Euro Basler „Berufs­unfähigkeits­versicherung I Baustein Arbeitsunfähigkeit Schutz“ – 48 Euro
Europa „E-BU“ – 49 Euro
Die Bayerische „SBU Protect Komfort Plus“ – 52 Euro
Rechtsanwalt, 33 Jahre, 2.100 Euro LV 1871 „Golden BU I Baustein Arbeits­unfähigkeit“ – 82 Euro
Hannoversche „SBU“ – 82 Euro
Basler „Berufs­unfähigkeits­versicherung I Baustein Arbeits­unfähigkeit Schutz“ – 82 Euro
Malermeister, 35 Jahre, 2.000 Euro InterRisk „SBU XL“ – 134 Euro
Alte Leipziger „SBU Secur AL I Baustein Arbeits­unfähigkeit“ – 134 Euro
Canada Life„SBU“ – 145 Euro
Tischler, 30 Jahre, 1.500 Euro Europa „E-BU“ – 103 Euro
Signal Iduna „WorkLife Exklusiv Plus I Baustein Arbeits­unfähigkeit“ – 120 Euro
Continentale „PremiumBU I Plus-Paket“ – 132 Euro

Kunden bewerten die Fairness der Versicherer

Wie zufrieden Kunden mit ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung sind, zeigt der Test vom Institut ServiceValue aus dem August 2020. Dazu werteten die Analysten rund 2.300 Kundenurteile aus, wobei die Versicherten ihren Anbieter in den Kategorien Produktangebot, Preis-Leistungs-Verhältnis, Versicherungsbedingungen, Kundenservice und -beratung beurteilt haben. Die größte Zufriedenheit zeigt sich dabei bei der Kundenberatung und beim Kundenservice.

Insgesamt schneiden von den 31 Versicherungsunternehmen zehn mit einer sehr guten Bewertung ab. Das sind drei mehr als im Vorjahr. Weitere acht erzielen ein gutes Ergebnis. Zu den Anbietern mit den zufriedensten Kunden zählen:

  • Provinzial Rheinland
  • LVM
  • LV 1871
  • Allianz
  • Swiss Life
  • Provinzial NordWest
  • Basler
  • CosmosDirekt
  • VGH

CosmosDirekt stößt nach einem Jahr Pause wieder in die Spitzengruppe dazu, Neu dabei ist 2020 VGH. Alle anderen genannten Versicherer bestätigen ihr Ergebnis aus dem Vorjahr.

Optimale Berufsun­fähigkeitsversicherung mit individuellem Angebot finden

Die Tests zur Berufsunfähig­keitsversicherung zeigen, dass es viele sehr gute Versicherungen gibt. Die Kosten für den existenz­sichernden Schutz können jedoch unterschiedlich hoch ausfallen. Beim Test der Stiftung Warentest schwanken diese beispielsweise zwischen 880 Euro und 2.948 Euro im Jahr für einen Industriemechaniker.

Allein aus diesem Grund ist es wichtig, verschiedene Tarife gegenüberzustellen. Vertrauen sie zudem auf die Unterstützung durch einen Versicherungsexperten, gehen sie mit ihm vielen Stolperfallen bei der Antragsstellung aus dem Weg. Er kennt sich sehr gut am Markt aus und weiß, auf welche Punkte künftige Versicherte Wert legen müssen.