Lebensversicherung im Test

Die aktuellen Testsieger im Vergleich

 

  • Geringe Garantieverzinsung drückt auf Rendite
  • Wahl des richtigen Angebots immer wichtiger
  • Passende Lebensversicherung jetzt finden

Für

bis 29-Jährige

Für

30- bis 39-Jährige

Für

40- bis 49-Jährige

Für

50- bis 59-Jährige

Für

über 60-Jährige

Lebensversicherung im Test: Wer sind die aktuellen Testsieger 2019?

Aufgrund der hohen Garantieverzinsung galt die Lebensversicherung einst als rentable, sichere Altersvorsorge. Doch die Zeiten haben sich geändert. Heute sind die Zinsen stark gesunken. Umso wichtiger ist die Auswahl der persönlich besten Lebensversicherung. Welche Versicherer in Tests sehr gute Ergebnisse erreichen, zeigen die aktuellen Vergleiche.

 

Weitere Themen

Immer gut zu wissen

Lebensversicherung: Testsieger werden selten ermittelt

2019 liegt der Garantiezins für neu abgeschlossene Versicherungsverträge bei 0,9 Prozent. Unter diesen Voraussetzungen ist es kaum möglich, mit einer Lebensversicherung eine nennenswerte Rendite zu erzielen. Doch gerade für Verbraucher, die auf Sicherheit bei ihrer Vorsorge setzen, kann die Kapitallebensversicherung weiterhin sinnvoll sein, gerade wenn diese auf Fonds basiert.

Angesichts der niedrigen Zinsen ist es wichtig, sich für eine sehr gute Lebensversicherung zu entscheiden. Die Testsieger bieten ihren Kunden im Vergleich zu anderen Anbietern eine höhere Überschussbeteiligung, bessere Renditen oder solidere Finanzen. Das Problem: 2019 hat es bisher nur einen Test gegeben, bei dem jedoch keine konkreten Tarifnamen genannt werden.

Untersuchungen aus 2018 wie der Test vom Analyseinstitut Ascore bieten daher eine erste Orientierung. Damit Versicherte jedoch langfristig mit ihrer Lebensversicherung zufrieden sind, muss diese zu den individuellen Wünschen passen. Daher sollten Interessierte bei der Wahl der Lebensversicherung Wert auf personalisierte Angebote legen.

Fondsgebundene Lebensversicherung im Test 2019

Das Wirtschaftsmagazin Capital ließ im Mai 2019 von den Analysehäusern Morgen & Morgen sowie f-fex einen kritischen Blick auf fondsgebundene Lebensversicherungen werfen. Fast jeder Versicherer hat mittlerweile eine solche Police im Angebot.

Bei der genauen Vertragsgestaltung, zum Beispiel wie viel Geld in Fonds fließt und welche garantierten Leistungen es für Versicherte gibt, unterscheiden sich die Anbieter teils deutlich. „Der Markt ist ziemlich unübersichtlich geworden“, fasst das Magazin die Entwicklung zusammen.

Umso wichtiger ist es für Verbraucher, sich im Vorfeld einen Überblick über empfehlenswerte Lebensversicherungen zu machen. Für den aktuellen Vergleich wurden 50 Versicherer hinsichtlich der folgenden Kriterien untersucht:

  • Qualität der Fonds im Bestand
  • Qualität der Fonds im Neugeschäft
  • Breite der Fondsauswahl
  • Gesamtkostenquote
  • Outperformance

In der Summe konnten die Lebensversicherungen im Test 100 Punkte sammeln. Keinem Anbieter gelingt dies jedoch. Am besten schneidet die Allianz ab, gefolgt von Zurich und Targo. Insgesamt erreichen acht Lebensversicherer eine sehr gute Fünf-Sterne-Bewertung.

  • Allianz (86 Punkte)
  • Zurich (84)
  • Targo (79)
  • R+V (78)
  • Cosmos (73)
  • Barmenia (72)
  • LV 1871 (70)
  • MyLife (70)

Achtung:

Der Test gibt zwar einen Überblick über empfehlenswerte Lebensversicherungen. Konkrete Tarife werden jedoch nicht genannt. Ratsam ist es daher, mit einem individuellen Angebot zu prüfen, welche fondsgebundene Lebensversicherung am besten zu den eigenen Anforderungen passt.

Jetzt Angebot anfordern

Lebensversicherer im Test: Wie gut sind die Unternehmen aufgestellt?

Wer sich für eine Lebensversicherung entscheidet, bindet sich für viele Jahre an einen Versicherer. Wie gut diese aufgestellt sind, zeigt ein Vergleich des Instituts für Finanzwirtschaft an der Hochschule Ludwigshaften am Rhein aus dem September 2018.

Der Vergleich berücksichtigt dabei die zwölf wichtigsten Lebensversicherer. Sie wurden hinsichtlich verschiedener Kennzahlen getestet, etwa Ertragskraft und finanzielle Stabilität der Anbieter. Auch die Höhe der Beteiligungen der Versicherten an Überschüssen wurde berücksichtigt. Hatten die Versicherer hier Schwächen, wurde dies als sogenannter Verbrauchernachteil gewertet.

Aktuelles zur Lebensversicherung

Lebensversicherung im Vergleich: 3 von 70 Versicherern sind sehr gut

Während das Institut für Finanzwirtschaft mit zwölf Anbietern nur wenige Vertreter der Branche überprüft hat, fällt die Analyse von Ascore Anfang Oktober 2018 umfangreicher aus. Von genau 70 Unternehmen wurden die Bilanzzahlen der Jahre 2015 bis 2017 hinsichtlich 15 Kennzahlen geprüft.

Die untersuchten Kriterien wurden in die vier Bereiche Erfolg, Sicherheit, Erfahrung und Bestand unterteilt. So prüften die Experten beispielsweise, ob die Lebensversicherer Mitglied in einem Sicherungsfonds sind, wie hoch die Abschluss- und Verwaltungskostenquote sind sowie welche Nettoverzinsung die Unternehmen aufweisen.

Acht hervorragende Lebensversicherer

Der Branchendienst Map-Report hat Ende 2018 ebenfalls einen Blick auf die Anbieter geworfen. Dabei nehmen immer weniger Versicherungsgesellschaften am Lebensversicherung Vergleich teil. Statt 22 Versicherer wie im Vorjahr waren es nun nur noch 19. Dies liegt vor allem daran, dass die Unternehmen nach und nach keine klassische Lebensversicherung mit Garantieverzinsung mehr anbieten.

Die Experten prüften für den Test die Bereiche Vertrag, Bilanzkennzahlen sowie Service und Transparenz. Sie blickten dabei unter anderem auf die Ablaufleistungen, die Verwaltungs- und Abschlusskostenquote, die laufende Durchschnittsverzinsung sowie die Anzahl der Beschwerden.
In der Summe vergaben die Tester 100 Punkte. Am besten schneidet Europa mit 88 Punkten ab, gefolgt von WGV und Cosmos. Sie und fünf weitere Versicherer erhalten somit die Auszeichnung „mmm“ für hervorragende Leistungen.

Die besten Ergebnisse in den Kategorien erzielen:

  • Vertrag: WGV
  • Bilanz: WGV
  • Service und Transparenz: Europa

Gibt es Testsieger zur Lebensversicherung von Stiftung Warentest?

Der letzte umfassende Test zur Lebensversicherung der Stiftung Warentest liegt über 15 Jahre zurück und stammt aus dem Jahr 2003. Er ist daher nicht mehr aussagekräftig.

Die Verbraucherorganisation konzentrierte sich zuletzt darauf, Versicherten Tipps zur Optimierung ihrer Lebensversicherung zu geben. So heißt es in der Oktober-Ausgabe 2018 der Finanztest: „Mit einer geschickten Gestaltung lassen sich Tausende Euro mehr aus einer privaten Renten- oder Kapitallebensversicherung herausholen.“

Persönlich beste Lebensversicherung finden

Bei der privaten Altersvorsorge gibt es kein Produkt von der Stange. Zu unterschiedlich sind die finanzielle Situation und Anforderungen an die Vorsorgemöglichkeiten. Gleiches gilt für die Lebensversicherung. Ob diese zu den eigenen Wünschen passt, hängt stark vom konkreten Angebot ab.

Entsprechend wichtig ist es, bei der Wahl mehrere Lebensversicherungen zu berücksichtigen und sich genau zu den Kosten zu informieren. Nur so lässt sich ein sehr guter Versicherer finden, mit denen Interessierte lange zufrieden sind.