Anja Schlicht
Anja Schlicht

Redaktionsleitung

5 starke Alternativen zur Lebensversicherung

Mit dem Lebensversicherungsreformgesetz verliert die Lebensversicherung deutlich an Attraktivität. Nicht nur die Beteiligung an Überschüssen wird neu geregelt, auch der Garantiezins sinkt ein weiteres Mal. Glücklicherweise bieten sich einige Alternativen zur Lebensversicherung an, von denen jedoch nicht jede eine gute Rendite verspricht.

Das Lebensversicherungsreformgesetz ist beschlossen. Zwar soll es die Lebensversicherung als eine der wichtigsten Altersvorsorgeformen in Deutschland bewahren, so Finanzminister Schäuble. Doch als private Altersvorsorge wird die Kapitallebensversicherung mit dem Gesetz auf das Abstellgleis gestellt, zumal der Garantiezins zum 1. Januar 2017 auf 0,9 Prozent gesenkt wurde. Bei einer Inflation zwischen eineinhalb und zwei Prozent heißt das bei neu abgeschlossenen klassischen Verträgen kaum noch Renditemöglichkeiten – selbst mit Überschüssen. Es wird daher dringend Zeit, sich nach Alternativen zur Lebensversicherung umzuschauen.

1. Alternative: Staatlich geförderte Altersvorsorge

Alternativen zur Lebensversicherung gibt es einige. Wer Wert auf große Sicherheit legt – eines der zentralen Argumente für den Abschluss einer Kapitallebensversicherung –, der kann einen Blick auf staatlich geförderte Altersvorsorgeprodukte wie Riester Rente und Rürup Rente werfen. Zwar wirkt sich auch hier der sinkende Garantiezins auf einige Angebote negativ aus. Doch durch die staatlichen Zulagen der Riester Rente und die Steuervorteile der Rürup Rente lässt sich noch so manch stattliches finanzielles Polster für den Ruhestand aufbauen. Aktuelle Riester Rente Tests und Rürup Rente Tests zeigen die besten Angebote.

Service: Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot zur Altersvorsorge an und erfahren Sie, mit welcher Vorsorgeform Sie Ihren Ruhestand am besten absichern.

2. Alternative Tagesgeld und Festgeld: Viel Sicherheit – Wenig Zinsen

Als weitere sichere Alternative zur Lebensversicherung bieten sich Tages- und Festgeldkonten an. Das angelegte Geld ist auch bei Pleite der Bank bis zu 100.000 Euro durch die Einlagesicherung geschützt. Anleger müssen daher bei neuen Turbulenzen an den Finanzmärkten keine Verluste fürchten. Zudem können sie auf ihr Geld vergleichsweise flexibel zurückgreifen. Doch „wenn ich mein Geld sicher anlege, darf ich keine hohen Zinsen erwarten“, erläutert Ralf Scherfling von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Die Zinsen auf Tagesgeldkonten sind teilweise so niedrig, dass sie die Inflation nicht ausgleichen können. De facto werden die Anlagen Sparbuch, Tagesgeld und Festgeld zum Minusgeschäft.

3. Alternative zur Lebensversicherung: Immobilien

Während es vor allem die anhaltend niedrigen Zinsen auf den Kapitalmärkten den Lebensversicherern schwer machen, profitiert eine weitere Alternative zur Lebensversicherung von der Niedrigzinsphase: Die Bauzinsen sind extrem niedrig. Mit der passenden Baufinanzierung können sich Interessierte zurzeit vergleichsweise günstig ihr Eigenheim finanzieren. Mit den eigenen vier Wänden werden nicht nur Mieten eingespart, sondern sie dienen auch als private Altersvorsorge. Für die Immobilienfinanzierung sollten jedoch schon einige tausend Euro als Eigenkapital vorhanden sein. So kommt diese Alternative nicht für jede Person infrage.

Alternative Nummer 4: Fonds

Eine andere Alternative zur Lebensversicherung erfordert etwas Mut. Doch das Risiko kann durch hohe Renditen belohnt werden. Denn anstatt monatlich in eine Lebensversicherung einzuzahlen, können Sparer und Anleger auch in Fonds investieren. Dabei kann entweder eine große Summe oder monatlich kleine Beträge mithilfe eines Fondssparplan beispielsweise in Immobilien- oder Aktienfonds gesteckt werden. Der Vorteil im Vergleich zu einzelnen Aktien ist, dass das Risiko des Kapitalverlustes gestreut wird. Der Kapitalanlage Vergleichsrechner zeigt Interessierten, welche Angebote ihnen je nach Risikobereitschaft und Anlagedauer bereitstehen. Wer sich hingegen tiefer mit bestimmten Produkten zusammen mit einem Finanzexperten auseinandersetzen will, sollte ein unverbindliches Geldanlage Angebot anfordern.

5. Alternative zur Lebensversicherung: Abschied vom Garantiezins

Nicht zuletzt bieten die Lebensversicherer selbst Alternativen an. Einige Anbieter haben sich beispielsweise vom Garantiezins – also die vom Versicherer mindestens gewährleistende Verzinsung des Sparguthabens – verabschiedet. Stattdessen bieten sie mit neuen Garantien andere Sicherheiten und höhere Renditechancen. Zu den bekannten Angeboten zählen die AXA Relax Rente, Ergo Rente und Allianz Perspektive.