Baufinanzierung Test 2017: Kostenunterschiede von rund 30.000 Euro

Die Stiftung Warentest hat in ihrem aktuellen Baufinanzierung Test 2017 nach Anbietern mit Top-Konditionen für Hausbauer und -käufer gesucht. Das Ergebnis: Bei den Testsiegern können sie abhängig von der Kreditsumme zehntausende Euro sparen. Doch allein auf die Untersuchung sollten sich Kreditnehmer nicht verlassen. Auch 2017 zeigt erst ein individueller Vergleich die beste Baufinanzierung.

Veröffentlicht am 19. Dezember 2016

Die Stiftung Warentest hat für den aktuellen Baufinanzierung Test 2017 insgesamt 76 Banken, Versicherer und Kreditvermittler hinsichtlich ihrer Konditionen in den letzten zwölf Monaten für verschiedene Musterfälle überprüft (Finanztest 1/2017). Die Überlegung der Experten: Wenn ein Kreditinstitut zu den preiswertesten Anbietern 2016 gehört hat, dann wird sich an den hervorragenden Konditionen 2017 mit großer Wahrscheinlichkeit nichts ändern. Auffallend bei der Untersuchung ist: Die regionalen Baufinanzierer können mit den überregionalen kaum noch mithalten. Nur bei einer Zinsbindung von 20 Jahren landet Freie Finanzierer München als regionaler Anbieter hinter der Hypovereinsbank auf den vorderen Plätzen.

Baufinanzierung Test 2017: Hohe Kostenunterschiede zwischen den Angeboten

Um kein einseitiges Ergebnis zu erzielen, hat Stiftung Warentest beim Baufinanzierung Test 2017 nicht nur einen Musterfall berechnet, sondern drei Kreditsummen (150.000 Euro, 200.000 Euro und 225.000 Euro) und drei verschiedene Zinsbindungsfristen (10, 15 und 20 Jahre) herangezogen. Die Testergebnisse verdeutlichen eindrucksvoll, warum künftige Eigenheimbesitzer bei der Immobilienfinanzierung auf einen Vergleich nicht verzichten sollten. Zwischen den besten und teuersten Angeboten kann es gerade bei einer langen Zinsbindung zu Zinsunterschieden von 100 Prozent kommen – oder rund 30.000 Euro. Wer für sein Traumhaus eine noch größere Kreditsumme benötigt, als im Test berücksichtigt, zahlt durch die Wahl des falschen Baufinanzierers noch weitaus mehr an überflüssigen Zinsen.

Die Experten von Stiftung Warentest haben für ihren Baufinanzierung Test die Zinsen der Kreditinstitute im Verlauf der letzten zwölf Monate herangezogen. Die Anbieter mit den meisten Top-Platzierungen in diesem Zeitraum erreichen die höchste Bewertung.

Beste Baufinanzierung 2017 im Gesamtvergleich bei zehn Jahren Zinsbindung:

  • Enderlein
  • Planethyp
  • Hypovereinsbank
  • Santander Direkt Bank
  • Targobank 

Service: Sie suchen nach der passenden Finanzierung für Ihr Eigenheim? Fordern Sie jetzt ein Baufinanzierung Angebot an und finden Sie die besten Konditionen für Ihre Bedürfnisse.

Baufinanzierung 2017: Bauzinsen könnten mittelfristig wieder steigen

Ein Hauskauf ist keine Anschaffung, die man beliebig vorziehen oder verschieben kann. Allerdings spricht derzeit einiges dafür, mit der eigenen Immobilie nicht allzu lange zu warten, sofern die Möglichkeit besteht. Einerseits steigen vielerorts die Immobilienpreise weiter an, wohingegen sie in manchen Regionen mittlerweile stagnieren. Wertsteigerungen des Hauses sind also kein Garant mehr. Andererseits besteht die Möglichkeit, dass die Zinsen schon bald wieder steigen könnten. Damit werden auch Hausfinanzierungen wieder kostspieliger. Daher ist es durchaus sinnvoll, jetzt den Haus- oder Wohnungskauf anzugehen.