Beste Rechtsschutzversicherung für 2016: Vier Anbieter sind gut

Wer die persönlich beste Rechtsschutzversicherung sucht, orientiert sich gerne an aktuellen Testergebnissen. Für 2016 hat zum Beispiel die WirtschaftsWoche eine Untersuchung veröffentlicht. Diese kommt zu überwiegend guten Ergebnissen. Allerdings werden im Rechtsschutz Test nur wenige Anbieter berücksichtigt.

Veröffentlicht am 25. Januar 2016



Die beste Rechtsschutzversicherung für 2016 hat WirtschaftsWoche gemeinsam mit dem Beratungsinstitut S.W.I. Finance ermittelt. Dafür wurden unter anderem Versicherte nach ihren Erfahrungen mit ihrem Rechtsschutzversicherer befragt. In der Gesamtbewertung wurden allerdings nur sieben Rechtsschutzversicherungen berücksichtigt. Die Aussagekraft der Analyse ist daher im Vergleich zum Rechtsschutzversicherung Test der Finanztest, bei dem 55 Tarife überprüft wurden, eher gering. Dennoch hilft Blick auf die aktuelle Untersuchung, um eine erste grobe Orientierung für die persönlich beste Rechtsschutzversicherung für 2016 zu erhalten.

Beste Rechtsschutzversicherung für 2016: Wer überzeugt mit seinem Rechtsschutz?

Einen wesentlichen Anteil bei der Suche nach der besten Rechtsschutzversicherung für 2016 machten die Erfahrungen der Kunden aus, die sie bei HUK-Coburg, LVM, D.A.S., ARAG, Roland, ÖRAG und Deurag gesammelt haben. Doch obwohl vor allem das erstgenannte Unternehmen in der Kundenbewertung sehr gut abschneidet, reicht es am Ende nur für den dritten Rang. Grund hierfür ist „eine herbe Niederlage“ in der Kategorie Beratungs- und Serviceangebot, so das Wirtschaftsmagazin.

Die zweithöchste Kundenzufriedenheit erreicht LVM. Auch in den Bereichen Konditionen und Service wird das Unternehmen solide bewertet, sodass es sich insgesamt auf Rang 2 platziert. Die beste Rechtsschutzversicherung für 2016 ist jedoch D.A.S. Zwar sind die Tarife des Versicherers am teuersten, doch das Leistungspaket fällt entsprechend gut aus. Auch mit dem Service kann die ERGO-Tochter überzeugen.

Diese Rechtsschutzversicherungen erhalten eine gute Bewertung:

  • D.A.S.
  • LVM
  • HUK-Coburg
  • Roland

Service: Sie sind auf der Suche nach einer Rechtsschutzversicherung mit optimalem Preis-Leistungs-Verhältnis? Dann nutzen Sie den Rechtsschutz-Vergleichsrecher und finden Sie aus einer Fülle von Anbietern schnell einen passenden Versicherer.

Wie hoch sind die Kosten für eine Rechtsschutzversicherung?

Der Rechtsschutzversicherung Test verdeutlicht, dass gute Leistungen ihren Preis haben. So finden sich die Unternehmen, die sehr gute Bewertungen für ihren Rechtsschutz erhalten, bei der Beurteilung des Beitrags eher auf den hinteren Plätzen wieder. Für Singles variieren die monatlichen Prämien für eine Rechtsschutzversicherung mit Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz und einer Selbstbeteiligung von 150 Euro zwischen 214 Euro bis 374 Euro im Jahr. Bei den Familientarifen liegt die Preisspanne zwischen 228 Euro und 404 Euro.

Beste Rechtsschutzversicherung für 2016: Mehrere Tests berücksichtigen

Wer sich für den Abschluss einer Rechtsschutzversicherung interessiert, sollte nicht nur die Ergebnisses eines einzigen Tests bei der Wahl einbeziehen. Besser ist es, sich auch andere Untersuchungen wie von der Stiftung Warentest anzuschauen. Bei der letzten Analyse erhielten im Schnitt zwei von fünf Tarifen für Familien eine gute Bewertung.

Da die Rechtsschutzversicherung in der Regel nach dem Baukastenprinzip funktioniert – das bedeutet, jeder Bereich wie Arbeits- oder Mietrecht wird extra abgesichert –, können Verbraucher ihren Schutz individuell nach ihren Bedürfnissen zusammenstellen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich mittels eines Rechtsschutzversicherung Vergleichsrechners die Tarife anzeigen zu lassen, die unter anderem zu den persönlichen Anforderungen passen.