Haftpflichtversicherung

Schutz vor Schadensersatzansprüchen Dritter
Haftpflichtversicherung
  • Im Schadensfall zahlt die Haftpflichtversicherung
  • Unterschiedliche Deckungssummen bis 50 Mio. Euro
  • Eventuell unberechtigte Forderungen werden übernommen
  • Familientarife für Kinder und Lebenspartner

Was ist eine Haftpflichtversicherung?

Eine Haftpflichtversicherung schützt Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Auswirkungen von Schäden, die Sie anderen zufügen. Ob Sie nun jemanden mit dem Fahrrad versehentlich verletzten oder einfach durch Unachtsamkeit die Brille eines Freundes beschädigen. Solch ein Missgeschick oder Unfall ist schnell geschehen. Die Kosten zur Schadensbehebung können dabei ohne Haftpflichtversicherung recht hoch werden.

Was bietet die Haftpflichtversicherung?

Ein Schadensfall ist immer ärgerlich. Finanziell richtig bitter kann so etwas werden, wenn kein ausreichender Schutz durch eine Haftpflichtversicherung besteht. Denn Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet, die volle Schadenssumme aus der eigenen Tasche zu zahlen, sofern Sie einer anderen Person Schaden zufügen. Im schlimmsten Fall kann dies Ihre finanzielle Existenz gefährden. 

Günstige Haftpflichtversicherung finden

Um nicht nur eine günstige, sondern auch die beste Haftpflichtversicherung zu finden, ist ein ernster Blick in die Vertragsunterlagen immer sinnvoll. Denn manchmal sind dort Klauseln festgehalten, die bestimmen, wann die Versicherung nicht leistet. Ist der Schaden tatsächlich durch Sie entstanden und im Vertrag der Haftpflichtversicherung abgedeckt, so zahlt der Versicherer. Eine Haftpflichtversicherung bietet Ihnen bei zahlreichen Personen-, Sach- und Vermögensschäden umfassende Unterstützung. Um sich einen ersten Überblick über die exisitierenden Angebote zu verschaffen, lohnt sich ein Blick auf die zahlreichen Haftpflichtversicherung Tests.

Haftpflichtversicherung

Wie sind Studenten versichert?

Studenten brauchen nicht immer sofort eine eigene Haftpflichtversicherung. Sofern Ihre Sprösslinge sofort nach dem Schulabschluss eine Ausbildung oder ein Studium beginnen und zudem noch bei Ihnen wohnen, sind Sie über Ihre Haftpflichtversicherung versichert. Einzelheiten zur Haftpflichtversicherung für Studenten finden Sie hier.

 

Stolperfalle

Die Haftpflichtversicherung kommt in der Regel nur für Schäden auf, die Sie ohne Vorsatz verursacht haben. Ist Ihnen ein solcher nachzuweisen, zahlt die Versicherung nicht. Daher lohnt es auch bei kleinen Schäden nicht, falsche Angaben gegenüber der Versicherung zu machen. Denn diese hat die Möglichkeit, bei vorsätzlichem Handeln rechtlich gegen Sie vorzugehen.

Haftpflichtversicherung für Kinder

Wer Kinder hat, kann sicher sein, dass diese meist im Familientarif mitversichert sind. Zudem sind alle Kinder bis einschließlich sechs Jahre per Gesetz für deliktunfähig erklärt. Im Straßenverkehr liegt die Altersgrenze bei zehn Jahren. Werden durch die Kleinen Dinge beschädigt oder zerstört, müssen die Eltern nicht für den Schaden aufkommen. Allerdings darf dabei die Aufsichtspflicht der Eltern nicht verletzt worden sein. Sicherheitshalber sollten Familien eine Haftpflichtversicherung abschließen, in der auch deliktunfähige Kinder versichert sind.

Haftpflichtversicherung – Zusätzliche Leistungen

Haftpflichtversicherung
Eine Haftpflichtversicherung schützt vor
Sach- und Personenschäden an Dritten

Nicht nur, wenn Sie für einen Schaden verantwortlich sind, kommt die Haftpflichtversicherung auf. Auch die Abwehr eventuell unberechtigter Forderungen gehört zum Leistungsumfang von Haftpflichtversicherungen. Beschuldigt Sie jemand womöglich zu Unrecht, setzt sich Ihre Haftpflichtversicherung für Sie ein. Die Haftpflicht übernimmt hierbei die möglichen Prozesskosten. Weitere Leistungen einer Haftpflichtversicherung können Sie hier nachlesen.

Im Ausland haftpflichtversichert?

Haftpflichtversicherungen können Sie auch während eines vorübergehenden Auslandsaufenthalts schützen. Die Absicherung durch die Haftpflichtversicherung gilt hierbei weltweit. Eine gute Haftpflicht bietet im Ausland unter anderem Zahlungen bei Schäden an Mietfahrrädern und Ferienhausmobiliar. Sie brauchen also keine zusätzliche Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Kosten einer Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung ist schon für circa drei Euro pro Monat erhältlich und schützt Sie damit vor Kosten von mehreren Millionen Euro. Die Kosten einer Haftpflicht variieren jedoch je nach gewünschter Leistung und Deckungssumme. Sparen Sie nicht bei letzterem, denn eine hohe Versicherungssumme ist sinnvoll. Gerade Personenschäden können astronomische laufende Kosten verursachen.

 

Spartipp

Die Haftpflicht schützt nicht nur Sie, sondern auch Ihre Familie, wenn Sie einen Familientarif wählen. Haftpflichtversicherungen können Sie, Ihren Ehe- oder Lebenspartner und Ihre im Haushalt lebenden Kinder versichern, wenn sie unter 18 Jahre alt sind oder sich in einer Ausbildung befinden. Auch kleinere Haustiere werden von der Haftpflichtversicherung berücksichtigt.

Kündigung einer Haftpflichtversicherung – Kündigungsfrist

Damit Ihre Kündigung Ihrer Haftpflichtversicherung rechtskräftig ist, müssen Sie zweierlei Dinge beachten: Einerseits ist eine schriftliche Kündigung notwendig. Dabei ist es besser, diese per Einschreiben zu verschicken, da Sie so wissen, dass sie auch beim Versicherer entgegengenommen wurde. Andererseits müssen Sie sich an die Kündigungsfrist halten. Diese steht in Ihrem Vertrag und beträgt meist drei Monate. Wenn Sie nicht kündigen, verlängert sich Ihre Haftpflichtversicherung Jahr für Jahr.

Bei Beitragsanpassungen Ihres Versicherers gilt das außerordentliche Kündigungsrecht. Das heißt, Sie können die üblichen Kündigungsfristen umgehen und im Rahmen der Beitragssteigerung kündigen.

Haftpflichtversicherung wechseln

Wenn Sie mit Ihrer Haftpflichtversicherung nicht zufrieden sind, können Sie unter Berücksichtigung der Kündigungsfrist jederzeit wechseln. Unser Tarifrechner hilft Ihnen bei der Suche nach einer neuen Haftpflichtversicherung, die Ihre Bedürfnisse zu Ihrer vollsten Zufriedenheit abdecken kann. Aber auch wenn Sie sich generell haftpflichtversichern wollen, vergleicht unserer Rechner die verschiedenen Angebote miteinander und schlägt Ihnen einen optimalen Tarif vor.

Beiträge zur Haftpflicht in der Steuererklärung geltend machen

Die Beiträge für die private Haftpflichtversicherung können Versicherte in der Steuererklärung als Sonderausgaben steuerlich absetzen. Dazu dürfen die Ausgaben allerdings nicht als Betriebsausgaben oder Werbungskosten angerechnet werden. Da zudem die Höhe der absetzbaren Beiträge gedeckelt ist, wird die Grenze meist durch andere anrechenbare Prämien ausgereizt.

Die jährliche Höchstgrenze bei der Absatzbarkeit sonstiger Vorsorgeaufwendungen liegt bei 1.900 Euro für Arbeitnehmer. Selbstständige können maximal 2.800 Euro steuerlich geltend machen, für Verheiratete verdoppeln sich die Werte. In der Regel zählen zu den Sonderausgaben Beiträge beispielsweise für die

  • Arbeitslosen-
  • Berufsunfähigkeits-
  • Unfall-
  • Renten-
  • Lebens- und
  • Private Haftpflichtversicherung.

Es werden jedoch auch die Beiträge für die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung berücksichtigt. Diese schöpfen den geltenden Höchstbetrag bei vielen Steuerzahlern aus. Folgendes Beispiel zeigt daher, dass meist nur theoretisch die Möglichkeit besteht, die Beiträge zur Haftpflicht steuerlich geltend zu machen:

Alleinstehender Arbeitnehmer
Bruttogehalt von 30.000 Euro/Jahr
Krankenkassenbeitrag 8,2 Prozent (Grundbeitrag von 7,2 Prozent + Zusatzbeitrag von 0,9 Prozent)

30.000 Euro : 100 x 8,2 = 2.190 Euro

Die 2.190 Euro liegen bereits über der anrechenbaren Höchstgrenze, sodass das Finanzamt nur 1.900 Euro berücksichtigt. Weitere Beiträge etwa zur Privathaftpflichtversicherung können zwar angegeben werden, reduzieren jedoch die Steuerlast nicht weiter.

Kostenlose Service Hotline

0800 300 3009

 

Deutschland

Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe

jetzt suchen

 

99 Prozent

Auf Basis von 300.000 befragten Kunden